Sabine in Hongkong

151 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Angie
Offline

Wäre auch zu einfach gewesen, den Satz zu gewinnen ... hoffentlich erreicht sie wenigstens den Tiebreak ...

Tobi77
Offline

Und jetzt muss sie gegen das Match aufschlagen. Da ist jetzt Zittern angesagt.

kassandra
Offline

tie   mit mondbällen und iwie aus versehen

sag niemals nie ...

Angie
Offline

11 DF sind leider ein paar zu viel ...im Tie besonders bitter 

ehm.. muss mich korrigieren .. kein DF... und nur 10 insgesamt ... und nun mit Vorteil LIs   4:1

Tobi77
Offline

Da ist der Satz.Jetzt aber bitte gut in den Dritten starten.

kassandra
Offline

sl  2. satz 7:63  3.satz entweder 0:6 oder 6 :0  - wer will es wissen

sag niemals nie ...

kassandra
Offline

wer war eigentlich das mensch bei 5:6 auf dem platz bei sl ?  guter bekannter, lokaltrainer oder guter bekannter ...  weiß das jmd? ansage war wie an ein rohes ei, sehr vorsichtig und m.e. wenig hilfreich

sag niemals nie ...

Tobi77
Offline

2:0 Bine, Satz drei geht gut los!

Angie
Offline

3:0 Break bestätigt ... geht doch

Angie
Offline

6:1 3 Satz - gut gemacht .. . nach viel auf und ab. Gegnerin in R2 wird Grace Min sein.

kk46
Offline

6:1 am Ende im 3. Satz gewonnen.

Hoffen wir mal, dass es in den nächsten Runden jetzt besser klappt. Morgen wartet Grace Min.

Tobi77
Offline

6:1! Nach dem knappen 2.satz hat sie den Sieg dann doch eingetütet.Und zwar recht klar.

kassandra
Offline

na gut, nicht zu 0, aber sl  6 :1.  dennoch bitter, was sl gegen eine unterdurchschnittliche gegnerin abgeliefert hat. es ist oft genug gesagt, hier muß bei der mentalität an der wurzel gezaubert werden ...

sag niemals nie ...

Tobi77
Offline

kassandra schrieb:

na gut, nicht zu 0, aber sl  6 :1.  dennoch bitter, was sl gegen eine unterdurchschnittliche gegnerin abgeliefert hat. es ist oft genug gesagt, hier muß bei der mentalität an der wurzel gezaubert werden ...

Was git es denn da noch herumzukritteln? Sie hat sich an einem sehr schwachen Tag gegen eine für sie sehr unangenehme Gegnerin durchgekämpft. Das spricht doch eher für ihre Mentalität als dagegen.

kassandra
Offline

Q tobi77:  rumkritteln ist überflüssig, ganz  richtig. aber sl hatte nicht  nur "einen sehr schwachen tag", sondern war  mental fast abwesend: df, ues auch und besonders bei 11metern, zwanghaft der gegnerin  fast immer direkt den ball auf die pfanne gelegt, keine spielübersicht, mit mondbällen versucht zu verlangsamen und dabei (!) noch den ball ins netz gesetzt  u.ä.mehr. das habe ich gesehen, fakten mitgeteilt, nicht bewertet. mir nicht einleuchtend, daß das für ihre mentalität sprechen könnte. das entsprach nirgendwo auch nur annähernd ihren mindestmöglichkeiten. im 3. satz - und nur anfangs - kam nur gelegentlich ihr zwingendes spiel immer nur für kurze phasen zum vorschein, ständig wechselnd mit unverständlich fehlern auf beiden seiten, und das hat heute gereicht.  ihr kam zugute, daß niculescu  absolut unterirdisch agierte, nichts mehr von ihrer früheren unüblichen und tricki spielweise z.zt. mehr zu sehen.
ps: die trainerintervention bei 2.satz - was für ein zeitpunkt !? belief sich auf: ist alles gut (?)  und etwas ? mehr nach vorne spielen. was war das denn, alles gut  bei dem spiel? das bietet keine perspektiven. ich nörgele nicht, bleibe aber bei  meiner empfindung: ganz bitter für sl, da wäre kompetentes - wie z.b. bisheriger trainer und der vorerst auch vor ort - für sie angemessen.

sag niemals nie ...

Raugart
Offline

Ganz schön heftige Kritik! -------- Da ich mehr mitgezittert habe, habe ich bestimmt einiges nicht so schlimm gesehen. Aber man kann auch zustimmen: Bines Netzangriffe und Stopps waren fast immer Winner für Nico, weil Bine sie oft dazu regelrecht bediente.Unerklärlich war für mich, daß Bine fast über den 1. und 2. Satz hinweg ihre Aufschlagspiele verlor.Daß der 2. Satz so eng blieb, lag allein an Nico bei IHREN harmlosen Aufschlägen, die glücklicherweise Bine nutzen konnte.-----Der 3. Satz wurde dann eindeutig von Bine bestimmt; Nico hatte wohl ihr Pulver verschossen.
Das schwache Spiel (Aussage von Dir) hat aber nun n ichts mit Mentalität zu tun, sonst hätte sie doch klar verloren.
Zeitpunkt des Coaches am Ende d. 2. Satz, da zu 90 % NL in Sicht,. war wirklich rätselhaft und dazu noch die Anweisungen.
Es gibt jedoch auch Beiträge im Web, die das Match in Bezug auf Bine um einiges besser bewerten !

Markus
Offline

Raugart schrieb:

Es gibt jedoch auch Beiträge im Web, die das Match in Bezug auf Bine um einiges besser bewerten !

Das hängt meist von der Brille ab, die man auf hat...oder eben nicht auf hat. Bei Satz- und Breakrückstand gibt es neutral gesehen eigentlich wenig, was man beschönigen könnte.

Kaventsmann
Offline

Hauptsache gewonnen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Lisicki von Niculescus Spielweise schlichtweg genervt ist, und dadurch leicht die Konzentration verliert. Es ist einfach zu schräg.

Angie
Offline

Sabine hat soeben Satz 1 mit 6:1 eingetütet - konsequent und schnell in 19 min. ...

Angie
Offline

3:1 Break vor Satz 2 nach gut 30 Min. - heute hat sie es eilig.

kk46
Offline

6:1 6:1 gegen Min gewonnen. Im VF wartet jetzt Zheng Saisai.

Carlos Moyá ali...
Offline

Das ging ja nun mal erfreulich schnell Smile So kann es weitergehen!

Angie
Offline

Heute hat sie nur 40 MInuten benötigt - die arme Grace Min war sichtlich überfordert.

Rameike
Offline

Sie hat 3 von 31 Punkte bei eigenem Aufschlag abgegeben, 2 davon durch Doppelfehler

Tobi77
Offline

Das ging ja erfreulich schnell. War natürlich im Prinzip eine "Pfllichtausgabe", aber trotzdem gut, dass sie das so schnell erledigt hat. Ich habe mal geguckt, ihre nächte Gegnerin Zheng Saisai steht mal gerade so unter den Top 150. Die sollte sie also auch klar "weghauen", wenn es normal läuft.

Julie
Offline

Saisai Zheng würe ich nicht unterschätzen, die spielt vor Heimpublikum meist gut und hat nahezu alle Punkte in ihrer Wertung in China geholt. Ich denke zwar, dass Lisicki das gewinnt, aber so locker wird das sicher nicht. Vor allem sind die Chinesinnen besser an das Klima gewöhnt, das könnte auch eine Rolle spielen.

Tobi77
Offline

Die Ranglistenposition von Saisai Zheng ist doch ein bisschen besser als ich dachte, denn die wikipedia Daten stimmen  nicht und sie kratzt momentan an den Top 100 als Nr 102 der Welt. Trotzdem ist Bine natürlich klar favorisiert.

Dass sie fast alle ihrer Punkte in China geholt hat finde ich sehr interessant.Gibt es das öfter, dass Spielerinnen fast nur "zu Hause" Matches gewinnen?
Kann natürlich auch sein, dass sie auch aus Kostengründen hauptsächlich zu Hause spielt, denn profitabel ist der "Job" Tennisprofi ja erst ab einem gewissen Level.

Julie
Offline

Nee, sie ist ja auch im Doppel mit Lepchenko relativ gut gewesen vor allem letztes Jahr, sie hat alle Slams gespielt und weitere Turniere außerhalb von China, ist aber auch oft wegen ihres damals schlechteren Rankings nicht ins Hauptfeld gekommen und manchmal nicht mal in die Quali oder dort gescheitert. Ihre Toppunkte hat sie dann immer bei größeren ITFs oder den Challengern in China oder Japan gemacht.

kk46
Offline

6:4 6:3 gewonnen gegen S. Zheng. Sie trifft im Halbfinale jetzt auf Schiavone.

kassandra
Offline

sl  vs  zheng 6:4  6:3   gewonnen,  und das ist zunächt mal sehr schön. und ich gönn es ihr auch, dies nur dem folgenden vorausgeschickt. das ergebnis sieht befriedigend aus, und alles in allem hat sl auch eine ganz ordentliche performance für ihren jetzigen stand abgegeben. 1.satz bis zum 3:0, sl wie in besten zeiten, alles vom feinsten:  serve,  spielübersicht, gutes returnspiel, lang, herzhafte winner, klare spielführung, top.  ab 4. spiel serve sl plötzlich: ues, riskante win-schläge ins aus, völlig unpassende stops mit bekanntem ausgang -> break  und 3 :1. 5. spiel returns auf  serves um die 130 kmh  zu kurz, zu hoch ( etwa wie kerbers 2.), dann super winner nach hervoragendem return, dann auf 2. serve von zh mit full speed, überhastet, planlos,  nicht situativ angezeigt ins aus -> 3 :2 und rain delay ca.30 min. danach, offensichtlich zeit gut genutzt, 4:2 und break 5:2 in bester manier,  bei fehlern sich nicht köstlich amüsiert, sondern fehler memoriert und dann - das ist neu - die richtige ausführung mental und physisch konzentriert angedeutet. die stops fast ausnahmslos immer noch eigentore. dann wieder: reabreak 5:3:  verunsichertes spiel, wilde schläge, stops  und 5:4, in pause "trainergespräch" - dieser milchbubi ist die reinste katastrophe! allgemeinplätze, der beste war noch : und laufen!  dennoch 6:4, total points 30 :28. 2. satz ähnlich, konzentrationslöcher wechselten mit hervorragendem spiel. es macht ihr offensichtlich viel mühe,  die vorgaben ihres trainers ( peyre) konsequent zu verfolgen, aber sie versucht es  (!!) offensichtlich, deutlich in mimik und gestik zu erkennen. das ist wohl auch der grund des ständig urplötzlich wechselnden spiels, und das könnte mittelfristig hoffnung machen, das sie sich  dichter an ihr talent heranspielt..

sag niemals nie ...

Seiten