US Open mit Lisicki

78 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Catweasl76
Offline

Ich habe vor Monaten mal geschrieben,dass ich Sabine Lisicki,was ihre Anlagen betrifft,für eine der besten Spielerinnen auf der Tour halte und dazu stehe ich eigentlich immer noch.
Nichtsdestotrotz muss man ganz klar sagen,dass ihr Auftreten bei den US-Open,vom Spiel gegen Giorgi abgesenen,mal wieder recht enttäuschend war.
Hat ihre mentale Schwäche im Spiel gegen Strycova ihr knapp nicht das Genick gebrochen und sie konnte so gerade noch den Hebel umlegen,gegen Halep konnte das so nicht gut gehen.
Für mich,auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen,eine reine Kopfsache.
Wenn eine der besten Aufschlägerinnen der Tour gegen eine offensichtlich angeschlagene Haleb nur 2 Asse auf den Beton bringt,Aufschläge serviert die man auch hätte einwerfen können,dann zig mal ihren Aufschlag abgibt und die selbst gewonnenen Breaks nicht einmal bestätigen kann,dann läuft da offensichtlich viel falsch im Kopf.
Vor allem wenn man bedenkt,das Haleb nun wirklich keinen guten Tag hatte und selbst ungewöhnlich viele Fehler gemacht hat,war sie kaum einmal in der Lage so davon zu profitieren,um sich entscheident abzusetzten.
Von der mal wieder unterirdischen Anzahl der Unforced-errors möchte man garnicht erst anfangen (72!!!!!!!!!!!)
Ob im "Team Lisicki" ein Mentaltrainer am Werk ist,weiss ich nicht-wenn ja,kann man eigentlich nur dringend raten den zu wechseln und falls nicht,sich schnellstens einen zu suchen.
Diese ständigen Aufs und Abs wärend des Spiels,diese Durchhänger,die dann plötzlich wieder durch 2-3 Spiele Weltklasse ersetzt werden,sind für Außenstehende wie mich nur schwer zu verstehen......und das sich das wie ein roter Faden durch ihre Karriere zieht und sich offensichtlich nicht abstellen läßt ebenso.
Dazu kommt dann auch oft ungewöhnlich hohes Risiko in Spielsituationen,in denen das eigentlich völlig unnötig ist,wie sich heute im Spiel gegen Haleb eindeutig bestätigt hat.
Die war ganz klar angeknockt,wollte die Ballwechsel dann schnell beenden und Lisicki hat sich anstecken lassen,anstatt ruhig zu bleiben.
Haleb zu bewegen und einfach nur den Ball im Spiel zu halten,wäre heute mit Sicherheit eine bessere Option gewesen.Durch ihre eigene hohe Fehlerquote und ihre Ungeduld,gelang das leider zu selten.Da wird die Rückhand umlaufen und man ist für die Vorhand dann aber viel zu spät drann,die Stops waren heute Geschenke mit Ansage und so weiter,usw....!
Ich werde mir vorerst keine Spiele mehr von ihr anschauen,es regt mich einfach zu sehr auf,dabei zuzuschauen,wie sich jemand immer wieder regelmäßig selber demontiert und die Chancen,die sich ihr in vielen Situationen bieten und die sie sich selbst erarbeitet,nicht nutzt,weil es im Kopf scheinbar nicht stimmt,oder in den wichtigen und entscheidenden Momenten aussetzt.
Und genau das trennt halt die Spreu vom Weizen und die Top 10 vom Rest der Tenniswelt......auch wenn man keinen guten Tag hat,in den wichtigen Momenten die Eier und die Nerven zu haben,den Punkt zu machen.
Davon ist sie leider meilenweit entfernt!!!

 

Catweasl76
Offline

Raugart schrieb:

Eine der ANGENEHMSTEN Spielerinnen.

Sabine ist bestimmt ein sehr netter und angenehmer Mensch,aber,bitte sei mir nicht böse,das ist mir,wenn ich ihr beim Spiel zuschaue,herzlich egal!!!!
Vielleicht ist ja genau DAS das Problem,vielleicht ist sie einfach zu nett und ihr fehlt der Killerinstinkt!
Sie jagt die Beute,kann sie aber dann nicht endgültig erledigen!!
Nett und lieb zählt neben dem Platz,auf dem Court muss es zur Sache gehen.

Ich hab in den 80ern und 90ern die Spiele von Boris Becker bestimmt nicht angeschaut,weil ich der Meinung war,das der Junge in irgendeiner Form meinen Horizont erweitern könnte...um es mal vorsichtig auszudrücken...der Junge konnte gut Tennis spielen und fast jedes Spiel war ein Fest,weil er begriffen hatte,dass Tennis ne Show ist und genau das hat er den Leuten geboten.....allein die Blicke zum Gegner waren oft Gold wert....purer Hass...einfach eine gute Show!!!
Ausserhalb des Courts.....dazu sag ich mal besser nichts....

Also nett und angenehm bitte im Interview...auf dem Platz muss Blut fließen......

Carlos Moyá ali...
Offline

Catweasl76 schrieb:

Ich habe vor Monaten mal geschrieben,dass ich Sabine Lisicki,was ihre Anlagen betrifft,für eine der besten Spielerinnen auf der Tour halte und dazu stehe ich eigentlich immer noch.
Nichtsdestotrotz muss man ganz klar sagen,dass ihr Auftreten bei den US-Open,vom Spiel gegen Giorgi abgesenen,mal wieder recht enttäuschend war.
Hat ihre mentale Schwäche im Spiel gegen Strycova ihr knapp nicht das Genick gebrochen und sie konnte so gerade noch den Hebel umlegen,gegen Halep konnte das so nicht gut gehen.
Für mich,auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen,eine reine Kopfsache.
Wenn eine der besten Aufschlägerinnen der Tour gegen eine offensichtlich angeschlagene Haleb nur 2 Asse auf den Beton bringt,Aufschläge serviert die man auch hätte einwerfen können,dann zig mal ihren Aufschlag abgibt und die selbst gewonnenen Breaks nicht einmal bestätigen kann,dann läuft da offensichtlich viel falsch im Kopf.
Vor allem wenn man bedenkt,das Haleb nun wirklich keinen guten Tag hatte und selbst ungewöhnlich viele Fehler gemacht hat,war sie kaum einmal in der Lage so davon zu profitieren,um sich entscheident abzusetzten.
Von der mal wieder unterirdischen Anzahl der Unforced-errors möchte man garnicht erst anfangen (72!!!!!!!!!!!)
Ob im "Team Lisicki" ein Mentaltrainer am Werk ist,weiss ich nicht-wenn ja,kann man eigentlich nur dringend raten den zu wechseln und falls nicht,sich schnellstens einen zu suchen.
Diese ständigen Aufs und Abs wärend des Spiels,diese Durchhänger,die dann plötzlich wieder durch 2-3 Spiele Weltklasse ersetzt werden,sind für Außenstehende wie mich nur schwer zu verstehen......und das sich das wie ein roter Faden durch ihre Karriere zieht und sich offensichtlich nicht abstellen läßt ebenso.
Dazu kommt dann auch oft ungewöhnlich hohes Risiko in Spielsituationen,in denen das eigentlich völlig unnötig ist,wie sich heute im Spiel gegen Haleb eindeutig bestätigt hat.
Die war ganz klar angeknockt,wollte die Ballwechsel dann schnell beenden und Lisicki hat sich anstecken lassen,anstatt ruhig zu bleiben.
Haleb zu bewegen und einfach nur den Ball im Spiel zu halten,wäre heute mit Sicherheit eine bessere Option gewesen.Durch ihre eigene hohe Fehlerquote und ihre Ungeduld,gelang das leider zu selten.Da wird die Rückhand umlaufen und man ist für die Vorhand dann aber viel zu spät drann,die Stops waren heute Geschenke mit Ansage und so weiter,usw....!
Ich werde mir vorerst keine Spiele mehr von ihr anschauen,es regt mich einfach zu sehr auf,dabei zuzuschauen,wie sich jemand immer wieder regelmäßig selber demontiert und die Chancen,die sich ihr in vielen Situationen bieten und die sie sich selbst erarbeitet,nicht nutzt,weil es im Kopf scheinbar nicht stimmt,oder in den wichtigen und entscheidenden Momenten aussetzt.
Und genau das trennt halt die Spreu vom Weizen und die Top 10 vom Rest der Tenniswelt......auch wenn man keinen guten Tag hat,in den wichtigen Momenten die Eier und die Nerven zu haben,den Punkt zu machen.
Davon ist sie leider meilenweit entfernt!!!

 

Aus meiner Sicht hast du so gut wie mit allem recht. Und ich schließe mich an. Ich gucke mir vorerst keine (im Chat meinte ich vorhin nie wieder) Matches mit Lisicki an. Ich habe auch erstmal genug. Verdient hatte sie es auf alle Fälle heute nicht zu gewinnen. Sieg verschenkt ist noch untertrieben. 

tenniskarte
Offline

Also Blut sollte dann vlt besser doch nicht fließen Biggrin
Ich habe es schon verstanden - Redewendung - Kampfgeist - Wille - Spiel, Satz und Sieg und kein Déjà-vu. Shitstorm aber auch Müll.

Catweasl76
Offline

Nur damit wir uns nicht mißverstehen...den Kampfgeist will ich ihr auf keinen Fall absprechen,denn gekämpft hat sie auf jeden Fall.
Sie hat ja phasenweise sogar richtig gut gespielt und die Punkte auch super vorbereitet....dummerweise in den entscheidenden Momenten dann aber,wie so oft,die falschen Entscheidungen getroffen(Stops gespielt),bzw den Ball ins Netzt oder ins Aus gesemmelt.
Herr im Himmel...72 Unforced-Errors sind im Schnitt 24 pro Satz.Im letzten Satz gabs nur 8 Spiele,d.h. im Schnitt schenke ich dem Gegner 3 Punkte pro Spiel...einfach unmöglich so ein Spiel zu gewinnen...noch dazu wenn der eigene Aufschlag heute eher ein Einwurf war und alles andere als eine Waffe!!!
Letztlich kann man als Außenstehender nur mutmaaßen,wo da vielleicht was falsch läuft,weil man natürlich nur bewerten kann,was man sieht....und man sieht halt ,dass sie durchaus kann,es aber zu oft nicht auf den Platz bringt!!

Tobi77
Offline

Ich saß gestern auch kopfschüttelnd vor`m TV.Das Match hätte sie einfach gewinnen müssen, da gibt es nichts dran zu deuteln. Ohne jetzt relativieren zu wollen, habe ich eben was gelesen, was mich etwas überrascht hat:

http://www.sport1.de/tennis/grand-slams/2015/09/us-open-die-bittere-gran...

Dort steht unter anderem, dass Bine schon im zweiten Satz Krämpfe bekommen hat. Ich glaube es nicht, weil man es nicht gesehen hat, aber eine priofessionelle Spielerin würde sich genau so verhalten. Möglichst lange verstecken, dass sie Probleme hat. Erst recht, wenn die Gegnerin auch angeschlagen ist.
 

Raugart
Offline

Artikel ist lesenswert ! Vor allen Dingen ein doch optimistischer Ausblick.

Julie
Online

Die erwähnten Knieprobleme in dem Artikel erklären dann wohl auch, warum sie so eine sparsame Asientour plant. Ich hoffe ja noch, dass sie vielleicht Moskau mitnimmt, da sagen ja viele Spielerinnen immer noch ab, sodass das Feld am Ende meist eher mäßig ist.

Catweasl76
Offline

Wenn sie sagt,dass sie Krämpfe hatte,dann muss man das natürlich erstmal so stehen lassen und glauben.
Nichtsdestotrotz gab es aber,mit Ausnahme vom Wimbledon,IMMER irgendeine Ausrede für ein schlechts Abschneiden bei anderen Turnieren und das geht jetzt schon seit Jahren so und übrigens nicht nur bei ihr,sondern auch bei den anderen beiden Top-Spielerinnen.
Tatsache war und ist,von 1-2 "Ausrutschern" mal abgesehen,bei den großen Turnieren blieb man weit hinter den Möglichkeiten und selbst gesteckten Zielen zurück!!
Hoffnung macht mir das Spiel von Angie Kerber.Ich würde mir wünschen sie auch bei anderen Turnieren so agressiv zu sehen wie gegen Azarenka.
Ich denke mit Ausnahme von SW hätte sie wohl der Form allen Anderen Top 10 Spielerinnen wenig Chncen gelassen.Das Azarenka an dem Tag einfach noch einen Tacken besser war,ist halt Pech und das muss dann einfach so hinnehmen.
BTW...ich bin kein Sportmediziner,aber ich habe mir von kompetenter Seite sagen lassen,dass Krämpfe,gerade zu einem relativ frühen Zeitpunkt beim Sport,oft auf mangelnde Fitness oder Elektrolystörungen zurück zu führen sind........ein Schelm wer Böses dabei denkt......
 

Carlos Moyá ali...
Offline

Ich persönlich frage mich ja immer noch, wo Lisicki im 2. Satz Krämpfe bekommen hat. Also: Ich verstehe unter Krämpfen zunächst immer mal die typischen Wadenkrämpfe oder auch mal einen im Oberschenkel. Bei einem solchen Krampf ist es meines Erachtens aber unmöglich dieses zu verbergen. Und im 2. Satz habe ich bei Lisicki nichts gesehen. Ich glaube auch nicht, dass jemand anders eine Beeinträchtigung der Beinarbeit gesehen hat. Folglich müssten es dann ja andere Krämpfe gewesen sein...
Schon komisch. Mir wäre es lieber gewesen, sie hätte gesagt, dass sie sich zu viele Gedanken um Haleps Zustand und die große Chance eines VFs gemacht hat. 
Im 3. Satz hat man dann ja deutlich gesehen, dass sie beeinträchtigt war.

Raugart
Offline

Carlos Moyá alias tennis schrieb:

Ich persönlich frage mich ja immer noch, wo Lisicki im 2. Satz Krämpfe bekommen hat. Also: Ich verstehe unter Krämpfen zunächst immer mal die typischen Wadenkrämpfe oder auch mal einen im Oberschenkel. Bei einem solchen Krampf ist es meines Erachtens aber unmöglich dieses zu verbergen. Und im 2. Satz habe ich bei Lisicki nichts gesehen. Ich glaube auch nicht, dass jemand anders eine Beeinträchtigung der Beinarbeit gesehen hat. Folglich müssten es dann ja andere Krämpfe gewesen sein...
Schon komisch. Mir wäre es lieber gewesen, sie hätte gesagt, dass sie sich zu viele Gedanken um Haleps Zustand und die große Chance eines VFs gemacht hat. 
Im 3. Satz hat man dann ja deutlich gesehen, dass sie beeinträchtigt war.

Zum erste Absatz: ja, bis Ende d.2 . Satzes sah man keine Beeinträchtigung, wobei im Nachhinein evtl. schon Schmerzen vom lädierten Knie ausgegangen sein können. Daß sie schon ab und zu ihren Unterschenkel zum Hintern gezogen hat, muß aber schon am Ende d. 2. Satzes gewesen sein.
Im 3. Satz hatte ich dann sogar Angst, daß sie gar nicht mehr weiterspielen kann!! M.M.n. waren ihre Aufschläge schon im 2.Satz mäßig bis schlecht, wohl durch die schmerzliche (?) Belastung des läd. Knies.
Zweiter Abschnitt: Volle Zustimmung! In ihrem Kopf muß das eine wesentliche Rolle gespielt haben; hee, ich kann die schlagen!. 

Mit Ende d. 2.Satzes und dem Satzausgleich verflog im Nu die Euphories Bine zu diesen Gedanken und ihre Schmerzen spürte sie um so mehr. na ja, und dann lief nichts mehr bei Bine.

Raugart
Offline

Es fehlte ja nicht viel, und Halep wäre schon viel eher ausgeschieden. Im Nachhinein müßte Sabine eigentlich in guter Form sein. Deshalb ist die lange Pause bis zum nächsten Turnier unerklärlich.

Tobi77
Offline

Raugart schrieb:
Deshalb ist die lange Pause bis zum nächsten Turnier unerklärlich.

Dass jemand nach einem GS eine Verletzung auskuriert und eine längere Pause macht, ist mehr als vernünftig.

Raugart
Offline

Tobi77 schrieb:

Raugart schrieb:
Deshalb ist die lange Pause bis zum nächsten Turnier unerklärlich.

Dass jemand nach einem GS eine Verletzung auskuriert und eine längere Pause macht, ist mehr als vernünftig.

Ach, das habe ich doch vollkommen übersehen! Das ist natürlich ein triftiger Grund!

Tobi77
Offline

Raugart schrieb:

Ach, das habe ich doch vollkommen übersehen! Das ist natürlich ein triftiger Grund!

Dann sind wir uns ja einig Smile
Wäre sie nicht angeschlagen würde ich es auch wie du sehen. Dann hätte sie die Form schnellstmöglich ins nächste urnier mitnehmen sollen.

Raugart
Offline

Ich will HIER mal die Lanze für Bine brechen: Happy Birthday, Sabine! Auf anderen Lisicki-Seiten häufen sich die Glückwünsche gewaltig!

Julie
Online

Wird sie sicher lesen... Wink

Seiten