Hopman Cup 2019

55 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kurgan
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Nach meinen Informationen beginnen morgen Angelique Kerber und Ashley Barty um 10:30 Uhr MEZ, bevor jemand dieses Match verpasst

Du hast vollkommen Recht. Warum hat Roger heute begonnen?

Jonas
Offline

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Bei allen anderen beginnen die Damen. Liegt vermutlich daran, dass Federer zwischen dem Einzel und dem Doppel dann eine Pause hat.

tom
Offline

Mugu klar vorne gegen Cornet Good

tiger2310
Offline

wieso spielt Mugu kein Doppel mehr?

Schwarzwaldmarie
Offline

Auch Alexander Zverev löst seine Aufgabe heute ziemlich souverän. Von Durchschleppen kann in diesem Jahr wahrlich nicht die Rede sein, wenngleich man sagen muß, dass die Gegner bei den Männern in dieser Gruppe nicht die Qualität der Frauen hatten. Jetzt können sie noch ein bisschen im Mixed üben, damit sie morgen ihre beste Teamleistung auf den Platz bringen können, falls es gegen Federer/Bencic um die Wurst geht. Vielleicht kann es aber auch schon Alexander Zverev im Einzel regeln, bei Angelique Kerber habe ich keine größeren Zweifel. Frau Kerber hat übrigens alle 3 Gegnerinnen besiegt, obwohl sie gegen alle eine mehr oder weniger lange Negativserie zu überwinden hatte.

Jonas
Offline

Beide Einzel sollten gewonnen werden. Im Doppel sehe ich die beiden schwächer.

Jonas
Offline

Zverev chancenlos. Jetzt muss Angie die Kohlen aus dem Feuer holen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Der erhoffte Sieg von Alexander Zverev ist ausgeblieben. Die Niederlage ist zwar nicht allzu überraschend, die Deutlichkeit aber schon etwas enttäuschend. Jetzt muß es Angelique Kerber richten. Beim Doppel sehe ich aber die Vorteile auf Seiten der Schweizer. Vor 2 Jahren hat Alexander Zverev gegen Roger Federer beim Hopman Cup noch gewonnen. Aber Roger Federer lässt in seiner Leistungsfähigkeit einfach nicht nach. Auch in diesem Jahr könnte er Chancen haben, bei den AO das Tripple zu holen. Die härtesten Konkurrenten, z.B. Djokovic, sind auch noch nicht in Bestform.

Angie86
Offline

Federer ganz gut und Zverev eher schwach, dann war das Match schnell entschieden.

tiger2310
Offline

Zverev nicht gut gespielt und sich meiner Meinung mit seiner Art Anfang des zweiten Satzes (Schläger auf Boden schmeißen etc.) dann auch noch selber rausgebracht. Er wollte dann zu viel mit der Brechstange.

Jonas
Offline

Besonders beim Return war Zverev schwach. Roger konnte die deutlichen Schwächen am Netz von Zverev für sich nutzen.

tiger2310
Offline

Hat sich Bencic nun auf dem Platz umgezogen`?

Jonas
Offline

Kerber hat sich mittlerweile ein Talent angeeignet, Matches, die sie unter Kontrolle hat, unnötigt eng zu gestallten.

tiger2310
Offline

Jo, dass sieht nicht gut aus. 0:2

Jonas
Offline

Federer der einzige, der einen Volley spielen kann.

tiger2310
Offline

Zverev zu ungestüm, er will immer alles auf dem Platz holen. Manchmal ist es aber klar der Ball von Angie. Insgesamt, aber die Schweiz die besseren Doppelspieler.

Angie86
Offline

Wurde dann am Ende ja doch nochmal richtig spannend und die Chance auf den Titel war plötzlich da, das hatte man zu Beginn des Matches ja eigentlich nicht mehr erwarten können.

Ein unterhaltsames Match mit teilweise richtig spektakulären Punkten, vor allem der sensationelle Ball von Angie um den Netzpfosten war richtig stark.

Ich finde es etwas schade, dass das Mixed so brutal abgekürzt wird und was ist denn das bitte für eine Regel, dass im Tie Break Federer auf einmal 3 Aufschläge in Folge hat, aber gut, was solls, am Ende ist für mich nur ein Punkt wirklich wichtig und das ist ein optimale Vorbereitung für Angie auf die kommenden Turniere und die ist beim Hopman Cup einfach gegeben.

Schwarzwaldmarie
Offline

Roger Federer bekommt ja angeblich ca 1,5 Mio (Euro ?) Antrittsgeld. Für dieses Geld darf er dann auch immer beim entscheidenden Punkt aufschlagen. Deshalb hätte ich den Pokal Zverev und Kerber mehr gegönnt, Federer kann sich mit der Antrittsprämie trösten. Die Deutschen haben sich im Mixed tapfer zurück gekämpft und mußten sich nur wegen eines Punktes geschlagen geben. Nach dem 1.Satz hätte ich keinen Pfifferling für einen deutschen Sieg gegeben.

Jochen
Offline

Das Gute daran, dass dies aller Voraussicht nach die letzte Auflage des Hopman Cup war: man muss sich in Zukunft nicht mehr über die schwachsinnige Regel des Entscheidungspunkts bei 4:4 im Tie-Break aufregen. Wer das gut findet, soll sich bitte eine andere Sportart suchen.

Angie86
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Roger Federer bekommt ja angeblich ca 1,5 Mio (Euro ?) Antrittsgeld. Für dieses Geld darf er dann auch immer beim entscheidenden Punkt aufschlagen. Deshalb hätte ich den Pokal Zverev und Kerber mehr gegönnt, Federer kann sich mit der Antrittsprämie trösten. Die Deutschen haben sich im Mixed tapfer zurück gekämpft und mußten sich nur wegen eines Punktes geschlagen geben. Nach dem 1.Satz hätte ich keinen Pfifferling für einen deutschen Sieg gegeben.

 

LOOOOOL, ernsthaft?Shok

murphy22
Offline

War wirklch spannend, und es bleibt ein beklopptes Format. Hätte auch nach dem ersten Satz auf einen klaren Durchmarsch der Schweiz getippt, war zum Glück nicht so. Aber das Ende, mit dem bekloppten Entscheidungspunkt war schon bitter. Finde es schade um den Hopmancup.

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Zahl 1,5 Mio als Antrittsgeld für Roger Federer hat der Kommentator von Eurosport 1 während der Live-Übertragung erwähnt. An die Währung erinnere ich mich nicht mehr. Die Finanzierung kommt aber nicht nur vom Veranstalter, sondern auch vom australischen Staat. Beim Aufenthalt von Roger Federer in Perth entstehen viele schöne Bilder, die manch ein Federer Fan zum Anlaß nehmen könnte, diese Gegend zu bereisen und somit steigen die Einnahmen im Fremdenverkehr.

Kurgan
Offline

Ganz bittere Nummer heute. Angie hat sich am Netz auch nicht immer mit Ruhm bekleckert aber in Summe war Zverev leider wieder zu hektisch und fehlerhaft. Gerade gegen Ende hat er sich zwar deutlich gesteigert aber er hat leider zu schwach/ unklug aufgeschlagen. Wenn jemand mit den Möglichkeiten den Aufschlag öfter abgibt als Angie...

Angie hat am Ende geschaut  als hätte sie gerade ein GS-Finale verloren.

Grubmexul
Offline

Ein brutales Ende - en einziger Punkt entscheidet über Sieg oder Niederlage. 

Zverev konnte nur einen halben Satz mit Federer mithalten - dann hat sich die Ruhe, Erfahrung und die Eleganz durchgesetzt. Kerber hat es zum Ende hin noch einmal sehr spannend werden lassen - auch hier setzt sich die erfahrene Spielerin durch. Scheint so, als ob der mentale Druck auf den Nachwuchs zu groß war. 

Nach dem ersten Satz im Doppel war schlimmes zu befürchten, Großartig wie sich das Match entwickelt hat - Qualität und Spannung haben gestimmt. In den sozialen Medien wird das Vorhand-Duell von Federer und Kerber mit ihrem Gewinnschlag zwischen Schiedsrichterstuhl und Netz gehypt. Der match-entscheidende Punkt mit dem Versuch der Deutschen die Schweizer Wand am Netz zu durchbrechen war ebenso sehenswert. Die Tiebreak Regel ist eine Katastrophe - das hatte ich schon im alten Jahr in Beitrag #9 kommentiert.

Der Finaltag hat meine Eindrücke des Turniers bestätigt. Die Spieler und Spielerinnen waren relativ locker drauf und mit viel Spaß bei der Sache. Die Stimmung im Stadio passte. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen. Vier Siege für Kerber - jetzt kommt Sydney.

Gratulation an Bencic und Federer. Sie haben erst als zweites Team in der Geschichte des Hopman Cups einen Titel verteidigt. Gratulation an Kerber und Zverev - sie haben sehr gut gespielt und denkbar knapp verloren.

Seiten