Garbine Muguruza

538 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Die Zusammenarbeit mit Conchita Martinez ist schon wieder beendet. So richtig nachhaltig ist die Trainingsgestaltung der Spanierin  wohl nicht.

ProAss
Offline

Hmm...also Sumyk ist schon seit September 2015 ihr Trainer. Oder wie meinst du das, @Schwarzwaldmarie?

Monterrey haben die ersten 4 Matches sicher dem Selbstvertrauen gut getan, auch wenn es nicht die Übergegnerinnen waren.
Im Finale hat sie gut gekämpft. Nach Satz und 0:2 Rückstand hab ich nicht erwartet, dass sie bei einem "Kleinturnier" noch zurückkommt. Ab da hat sie auch endlich aggressiv gespielt. Glückwunsch an Garbi Smile

Vorhand bleibt weiterhin ne eklatante Schwäche (da hat sie Anfang 2.Satz jede verschlagen), aber dafür war der Kampfgeist sowie die Einstellung, auf die Bälle zu gehen, da.

Schwarzwaldmarie
Offline

Mein Kommentar bezog sich auf die Zusammenarbeit mit Conchita Martinez. Kaum wurde der Beginn der Kooperation bekannt, wurde sie auch schon wieder beendet.

ProAss
Offline

Achso Smile

Die Zusammenarbeit war aber auch nur auf dem Sunshine Swing angelegt. Könnt so ne On-Off Beziehung in der Hinsicht sein; in Wimbledon war sie ja auch nur für 1 Turnier dabei gewesen.

ProAss
Offline

8.Aufgabe von ihr seit Anfang 2017. Ich habe das Gefühl, dass sie zu oft bzw. zu früh aufgibt, wenn sie die kleinsten Verletzungen hat.

Paradoxerweise muss ich aber sagen, dass ihr Spiel mehr genießbar ist, wenn sie verletzt ist. Sie stöhnt nicht und spielt viel aggressiver (da sie sich aber auch nicht viel bewegt dann).
Der Satz heute gegen Pavlyuchenkova war vom Niveau echt ansehnlich. Umso schader, dass sie dann direkt nach dem Satzverlust hingeworfen hat. Wär schön, wenn sie öfter so spielt wie heute und sich natürlich dann bei voller Gesundheit gut bewegt.

ProAss
Offline

War meiner Meinung nach heute einer der besten Performances in diesem Jahr von ihr. War auch notwendig, da Kuznetsova sicher auch ihr bestes Match seit der Verletzung gespielt hat. 

Jetzt hoffen wir gegen Ferro auf ne Ansetzung auf einen der beiden größten Plätze. 

Kurgan
Online

Das war ein gutes und enges Spiel. Nach der Regenpause hatte Muguruza in den wichtigen Situationen aber immer den längeren Atem.

 

tenniskarte
Offline

Was ist eigentlich mit unserem Muguruza Fan hier? Jetzt steht Garbine im HF der FO, und ich lese so gut wie nichts darüber. Nicht mal ein kleiner Freundentanz in Worte?

Ahhh, ich weiß schon. ProAss hatte nämlich im Tippspiel Garbine alleine gelassen, deswegen kommt jetzt auch nichts. *Scherz*. Wink

ProAss
Offline

Naja erfreut bin ich schon drüber. Aber will mich zurückhalten mit zu vielen Komplimenten, solang das Turnier noch andauert.

War bisher aber echt so, dass sie nichts hat anbrennen lassen. Pünktlich zum Slam mal wieder, bei normalen Turnieren wirkt sie meist gestresster und oftmals unglücklich in ihrer Taktik und Aktionen.

Hab wie immer keine Ahnung, wie sie es schafft bei den Slams. Aber besser so als andersherum.

tom
Offline

Sicherheitswarnung auf der Mugu Seite, was sagt uns das: Mugu zieht ins Finale ein und wird die Neue Nr.1. Im Sinne von T3-TX und Mir gewinnt allerdings Maddy das Ding Good

ProAss
Offline

Bins gar nicht gewohnt dass Muguruza in der Endphase eines großen Turniers verliert.

Aber heute war Halep sicher die Bessere. Satz 1 hab ich gesehen; das war schon schade, dass sie ihr Angriffsspiel nicht auf die Reihe bekommen hat. Halep hingegen selten so aggressiv gesehen.
Satz 2 nur im Ticker erlebt. Also 4:4 war sicher entscheidend. Aber zu unclutch heute von ihr.

Ich erwarte von ihr einfach nur dass sie auf nem ähnlichen aggressiven Niveau wie bei dem Turnier spielt. Dann kommen die Resultate schon.

ProAss
Offline

Mit der heutigen NL wieder aus den Top 10 gefallen. Ich hoffe, dass nimmt ihr den Druck. Mental stimmt das einfach nicht mehr.

Ich wünsche mir daher nur, dass sie den Spaß auf dem Court wieder findet. Das scheint nicht der Fall zu sein. 

Mat
Offline

Wenn sie sich zu latin music bewegt, finde ich riesig

Mat

ProAss
Offline

Muguruza ist leider das perfekte Beispiel, wie hart ein Leben als Spieler ist und wie es sich auswirkt auf die eigene Person.

In den letzten Jahren hat sie sich doch stark verändert.

https://catgutandleather.wordpress.com/2018/11/04/the-changeover-garbine...

ProAss
Offline

Es ist traurig und unverständlich für mich, dass sie nichts verändert. Ihr Tennis macht weder ihr noch den Fans Spaß.

Erschreckend ist vor allem, dass sie noch weniger Sicherheit in den Schlägen hat als früher, wo sie trotzdem deutlich härter waren. Da muss man leider konstatieren, dass sich ihr Tennis zurückentwickelt hat.

Kurgan
Online

Svitolina gewann Satz 1 bei 39% 1. Aufschlägen und 3/9 Win/UE mit 6:1...

 

ProAss
Offline

Muguruza hat heute die Trennung von Sam Sumyk bekannt gegeben.

Habe selten so vereinten Jubel auf Tennis Twitter und Tennisforum gesehen, wobei ich es sicher nachvollziehen kann.
Die Trennung war länger überfällig, trotzdem Respekt und Dank an Sumyk, der sie zu 2 Slams und zur Nr.1 geführt hat.

Wünsche beiden einen guten Werdegang jetzt.

Schwarzwaldmarie
Offline

Auch bei Garbine Muguruza läuft es zur Zeit überhaupt nicht. Seit den French Open wartet sie auf einen Sieg auf der WTA Tour. Auch bei ihr hat die Trennung von ihrem Trainer nicht gefruchtet. Die Paralellen zu Angelique Kerber sind sehr offensichtlich. Auch sie hat ihr Turnierprogramm ziemlich eingedampft, verliert aber trotzdem die wenigen Matches, die sie zu bestreiten hat, so kommt sie jetzt auch schon auf 4 Erstrundenniederlagen in Folge.

ProAss
Offline

https://www.firstpost.com/sports/australian-open-2020-garbine-muguruza-s...

Ist sehr lesenswert und trifft den Nagel auf den Kopf.

Schwarzwaldmarie
Offline

Den 1.Satz in der 1. Runde verliert Garbine Muguruza noch mit 0:6, aber dann steigert sie sich von Match zu Match und schwupps steht sie plötzlich im Viertelfinale. Gerade die letzten beiden souveränen Siege gegen Switolina und Bertens sind beeindruckend und sie ist auch im Viertelfinale nicht chancenlos. Nach dem schrecklichen 2. Halbjahr 2019 ist sie wieder komplett in der Erfolgsspur.

ProAss
Offline

Noch ein Kommentar, nachdem die Emotionen abgeklungen sind:

Nach den letzten 2 Jahren wars schwer vorstellbar, dass Muguruza je wieder zu alter Stärke zurückfinden kann. Zu oft sah sie uglücklich und ängstlich auf dem Court aus, dazu die Probleme mit ner krassen Gripumstellung und Powerverlust.

War daher ein toller Start in das Jahr für sie, auch wenn sie die Kirsche auf der Torte nicht bekommen hat.

Mit Martinez hat sie definitiv den richtigen Coach und im generellen die für sie richtige Spielweise wieder gefunden: Aggressiv, ans Netz kommend, longline gehend für den Winner.

Leider hat sie heute nicht an die Leistungen der letzten Runden anknüpfen können, sich zu sehr auf Kenins Spiel eingelassen und sich einlullen lassen. Kann passieren, bezogen auf Spielweise.
Denn spielerisch hats gepasst in diesem Turnier, vom mentalen her zwar verbessert als die letzten Jahre, aber das war der Knackpunkt heute. Allein 3DF im letzten Spiel zeigt dies.
Dazu unclutch wie eh und je, sehr oft 40:00/40:15 noch aus der Hand gegeben. Daran gilt es imo vor allem, weiter zu arbeiten. Das sie die Champion Mentalität haben kann, hat sie bei ihren Slamtriumphen gezeigt.

Auf ein gutes Jahr 2020, Garbiñe! Smile

Franky
Offline

6-1, 6-1 und im AF! Yes 3 Mein "Dark Horse" ( Boris würde von "schwarzes Schaf" reden Lol ) neben meinen Topfavoritinnen Osaka und Ash on fire ... Yahoo

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Kurgan
Online

Das waren 2,5 Sätze Anlauf. Ein darauf folgendendes Feuerwerk inklusive vergebner Matchbälle und einem unwürdigen letzten Spiel. Glückwunsch Naomi. Das war ein ganz starkes Finish.

 

ProAss
Offline

Das war eines der besten Spiele bei diesen AO. Hätte nicht gedacht, dasss es so eng wird, aber Garbine hat heute definitiv nicht gechoked (würde das auch ehrlich sagen sonst, zB die RG Niederlage gegen Collins). Ab 3:5 15:40 hat Osaka keinen einzigen UE mehr gemacht, hat sich bei jedem Punkt zum Sieg gewillt imo. Glückwunsch dazu.

Ein bisschen unglücklich für Garbine, die letzten 2 Jahre in Australien auf so einem hohen Niveau gespielt und sich nicht mit einem Titel belohnt. Hoffe, dass es vlt 3rd time lucky wird in 2022 - oder vielleicht schon dieses Jahr wieder in RG oder Wimbledon, wer weiß... Smile Ich glaube, mit Conchita Martinez und wie sie spielt, dass sie noch 1-2 Slams im Köcher hat. 

ProAss
Offline

Ich bin bei Niederlagen eig meistens eher enttäuscht, aber heute möchte ich mich wirklich nur wegdrehen.

Also wenn sie nach der heutigen Leistung nichts ändert (Neuer Trainer, Mentaltrainer holen, Grip umstellen oder was auch immer), dann kann sie auch zurücktreten. Damit hätte sie auch gegen jede der anderen Teilnehmerinnen des Feldes verloren. Versteh es einfach auch nicht, wenn dann wöchentlich nur Aussagen a la "Das Training wird sich bezahlt machen" kommen. Hat schon im 2.Halbjahr 2019 (ähnliche Krise) null geklappt und imo klappt das auch generell nicht (Regelmäßiges Mitglied in Top 20 schön und gut, aber als Ex Nr.1 und Slam Champion sollte man wohl höhere Ansrüche haben). Stillstand ist Rückschritt.

Das ist der noch harmlos formulierte Post eines Fans, der sich diese Sturheit aber auch seit Jahren (mal stärker, mal schwächer von genervt) geben muss. 

 

Volleyschwabe
Offline
ProAss schrieb:

Ich bin bei Niederlagen eig meistens eher enttäuscht, aber heute möchte ich mich wirklich nur wegdrehen.

Also wenn sie nach der heutigen Leistung nichts ändert (Neuer Trainer, Mentaltrainer holen, Grip umstellen oder was auch immer), dann kann sie auch zurücktreten. Damit hätte sie auch gegen jede der anderen Teilnehmerinnen des Feldes verloren. Versteh es einfach auch nicht, wenn dann wöchentlich nur Aussagen a la "Das Training wird sich bezahlt machen" kommen. Hat schon im 2.Halbjahr 2019 (ähnliche Krise) null geklappt und imo klappt das auch generell nicht (Regelmäßiges Mitglied in Top 20 schön und gut, aber als Ex Nr.1 und Slam Champion sollte man wohl höhere Ansrüche haben). Stillstand ist Rückschritt.

Das ist der noch harmlos formulierte Post eines Fans, der sich diese Sturheit aber auch seit Jahren (mal stärker, mal schwächer von genervt) geben muss. 

Tja, riesiges Potenzial, aber miese Leistungen. Da stellt sich schon die Frage, ob sie noch bereit ist, sich zu quälen.

 

ProAss
Offline

Ich hatte ehrlich gesagt seit Jahren immer das Gefühl, dass sie sich nur stresst und nicht glücklich ist auf dem Court. War die letzten Wochen natürlich noch einmal krassser und noch klarer zu sehen und tut als Fan schon weh, das auch zu hören.

Aber bleibe bei meiner Meinung, dass ich schwarz sehe, wenn sie nichts an der Situation verändert. Nur auf ein besseres Gefühl zu warten, ist mehr Hoffnung als Lösung wirklich.
https://twitter.com/josemorgado/status/1542459164194213889

Seiten