Maria Sharapova

1175 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Netzkante
Offline

Knappi, knappi, Tom, geht der Tie anders aus, ist wieder alles offfen, mit guten Chancen für Anastasija.

Aber MaSha hat's eingetütet, 6:1 7:6(4).

Immer wieder lag es in der Luft, es wollte aber nicht klappen,
and now, Ladies and Gentlemen, we proudly present das Knallerspiel.

3. Runde: MaSha gegen Angie   Dance 4  Good

Netzkante
Offline

MaSha war so nett, unserer Angie mit 1:6 und 3:6 den Vortritt zu lassen. Smile

Nun geht's für die Russin per WC in Doha weiter, wenn ich richtig informiert wurde.

Weiß jemand, welchen Ranglistenplatz Sharapova braucht, damit sie in Stuttgart ohne WC antreten kann?
Ich glaube, das war im Forum schon mal Thema, ich weiß aber nicht mehr, wo.

Julie
Offline

Letztes Jahr war Makarova mit Platz 36 als letzte Im Hauptfeld, davor die Jahre lag der Cut off aber auch schon mal weiter oben.

Netzkante
Offline

Danke, Julie, ok, da fehlen noch ein paar Punkte, aber ein bisschen Zeit ist ja noch, diese zu erringen.

Jedenfalls drücke ich die Daumen, dass es für die Russin ohne WC reicht, damit sie nicht wieder einer anderen Spielerin eine "wegnimmt".

MaSha darf dann im Turnier gerne gegen eine deutsche Spielerin ausscheiden.  Smile

Julie
Offline

Dank der neuen WC-Regel für Grandslamsiegerinnen würde sie ja niemandem eine WC wegnehmen.

Rameike
Offline

Was ist denn, wenn drei Top20/Grand Slam Siegerinnen eine WC beantragen würden? Die die als erste fragen bekommen die?

Ansi
Offline

Julie schrieb:

Dank der neuen WC-Regel für Grandslamsiegerinnen würde sie ja niemandem eine WC wegnehmen.

Ja gut, theoretisch schon. Aber irgendjemand muss dann doch ins Gras beißen. Auch wenn es eine extra WC gibt sind ja doch noch die gleiche Anzahl von Startplätze. Dann fällt dafür eine Qualifikantin weg, oder eine, die direkt fürs Hauptfeld qualifiziert ist. (Und beide hätten sich den Startplatz ja redlich verdient). Oder mach ich da einen Denkfehler?

Julie
Offline

Sie würde ja nur einer Spielerin einen Hauptfeldplatz wegnehmen, wobei theorethisch im Cut off ja die WC eingerechnet ist und der Hauptfeldplatz erst kurz vor Turnierstart frei werden würde für eine Nachrückerin, wenn die WC nicht in Anspruch genommen wird. Maria und Witthöft sind zudem aktuell noch weit entfernt vom Hauptfeld.

Netzkante
Offline

Katar, Doha. Qatar Total Open (WTA Premier 5) vom 12. bis 18. Februar 2018
1. Runde: MaSha (WC) gegen Monica Niculescu (ROU/Q)

Glück gehabt, die Auslosung sieht günstig aus.
Danach könnten Rybarikova, Wozniacki und unsere Angie kommen, das ist dann schon heftig.
Aber wer weiß, vielleicht kommt es auch ganz anders, und auch eine Qualifikantin will erstmal besiegt werden.

 

Jürgen
Offline

Die Auslosung mag ja recht leicht aussehen, aber die erste Hürde ist schon mal Monika Niculescu. Zur Zeit sind sie im 3. Satz, und ich mag noch nicht vorraussagen, wer den Platz als Siegerin verlassen wird. Zum Einen liegt es daran, das Sharapova extrem schlecht spielt: viele Doppelfehler und viele UEs. Zum Anderen spielt Niculescu wirklich nicht schlecht. Sie ist nicht nur am Schnippeln, sondern spielt auch den einen oder andern Winner. Im Augenblick führt sie 3:2, und Sharapova ist extrem genervt.

JETZT zweieinhalb Stunden gespielt und Niculescu führt verdient mit 4:3.

JETZT 5:3 für Niculescu, und sie schlägt auf zum Matchgewinn!!

3 Matchbälle

Es ist geschafft!!!! 4:6  6:4  6:3  (kein Wunder, dass Petko keine Chance gegen eine sich so in Form befindliche Niculescu hatte)

Übrigens: 52 UEs und 11 Doppelfehler von Sharakova!!!!!

 

UND JETZT: Daumendrücken für Mona!!

 

 

 

Netzkante
Offline

Yo, Jürgen, das war dann mal gleich eine Auftakt-Pleite für MaSha, die sich damit in die Russinnen-Pleitenserie nahtlos einreiht.
So kann's halt gehen, solch eine starke Gegenwehr hatte ich eigentlich erst von Rybarikova erwartet.
Die Monica hat sich den Sieg redlich verdient und Frau Sharapova muss zusehen, dass sie ihre Fehlerquote deutlich gesenkt bekommt, sonst wird das nichts mit einem weiteren Aufstieg.
Jünger wird sie ja auch nicht.

Schwarzwaldmarie
Offline

Eine neue Liebe bei Maria Sharapova. Sie gibt auch einen Einblick über die Möglichkeiten, neben dem Tennis-Zirkus eine Beziehung zu führen.

http://www.spox.com/de/tennisnet/turniere/wta/1803/Artikel/wta-maria-sha...

Netzkante
Offline

Ok, frisch verliebt ist sie entschuldigt...  Biggrin

USA, Indian Wells. BNP Paribas Open (WTA Premier Mandatory) vom 07. bis 18. März 2018
1. Runde: MaSha gegen Naomi Osaka (JPN)  4:6 4:6

Die dritte Erstrundenniederlage seit ihrem Comeback, das wird ihr nicht gefallen. Tenniskarte läutet ja schon leise das Glöckchen des Karriereendes.
Wenn ich mich recht erinnere, hatte sie in einem Interview noch die nächsten Olympischen Spiele im Visier.
Lassen wir uns mal überraschen. Ehrgeiz hat die Dame ja genügend, da wird sie sich von ein paar Pleiten wohl nicht gleich aus der Bahn werfen lassen.

Hier noch ein Interview, das war aber vor dem Spiel gegen Naomi:

http://www.spox.com/de/tennisnet/turniere/wta/1803/Artikel/interview-mar...

Netzkante
Offline

Die "Liebe" zum Trainer ist aufgebraucht, Sven muss gehen:

https://www.insideout-tennis.de/sharapova-trainer-groeneveld-split/

Nachfolger wird noch keiner genannt. 

Daria K.
Offline

Schade, sie hat Miami abgesagt.

Netzkante
Offline

Eine Unterarmverletzung am linken Arm.

http://miamiopen.com/2018-news-sharapova-withdrawal-031618

Erstmal muss ein neuer Coach her, wie schlimm das mit der Verletzung ist, weiß man nicht, ich erlaube mir die Vermutung, dass es nicht ganz so schlimm sein wird.
Mal sehen, wie es weitergehen wird, ab Stuttgart drohen dann sogar Punktverluste.
Dass sie für lange Zeit im Mittelfeld herumdümpeln will, kann ich mir nicht recht vorstellen.

Da muss was passieren.

Netzkante
Offline

Ein Jahr ist rum, MaSha, inzwischen 31 Jahre jung, greift, gemeinsam mit ihren Konkurrentinnen, mal wieder nach einem Porsche.
Dem Vernehmen nach mit Unterstützung von Thomas Hogstedt. Mal sehen, wer den Sportflitzer in diesem Jahr zu fassen kriegt.

Deutschland, Stuttgart. Porsche Tennis Grand Prix (WTA Premier) vom 23. bis 29. April 2018
1. Runde MaSha (WC) gegen Caroline Garcia (FRA/6)  6:3 6(6):7 4:6

Ein bisschen Vergnügen gönnte sie sich schon mal vorab mit Mark Webber, da wurde ordentlich gejuchzt.  Biggrin

https://youtu.be/4dQpSnNydZ4

Bis jetzt lief 2018 für die Russin ja ziemlich mau, mal sehen, wer auf den ukrainischen Jungstar Marta trifft.

Edit: Video-Link

Edit: Ergebnis

Jürgen
Offline

Nix Porsche für Sharapova. Höchstens Fahrrad, ist ja auch viel gesünder. Mit einem Ass scheucht Garcia Sharapova vom Platz. Die sollte mal langsam mit dem Tennisspielen aufhören und sich Sascha Zwerez angeln und ihre Millionen genießen.

Netzkante
Offline

Na, na, zwei Jährchen gib ihr mal noch, 2:44 Stunden harter Kampf gegen die aktuelle Nr. 7 der Rangliste ist so schlecht nicht.  Biggrin

Ansonsten sind die in diesem Fall passenden Fahrräder u.a. hier zu finden:

https://shop1.porsche.com/germany/sport/bike/   Smile

 

Grubmexul
Offline

Netzkante schrieb:

..., 2:44 Stunden harter Kampf...

Ich habe ja nur die zweite Hälfte des zweiten Satzes gesehen. Von der Zeit auf dem Platz haben beide sich aber gefühlt die Hälfte davon schleichend und stehend auf ihre Aufschläge vorbereitet. Ob das immer alles regelgerecht war, weiß ich nicht. Auf mich wirkte es ein wenig langatmig.

Konsequenz: Ich bin nach dem Satzausgleich zum Doppel gewechselt Bye

Julie
Offline

Jürgen schrieb:

 Die sollte mal langsam mit dem Tennisspielen aufhören und sich Sascha Zwerez angeln und ihre Millionen genießen.

Ich hoffe Zverev hat einen besseren Geschmack...

Jonas
Offline

Sie kann es ja nochmal mit Dimitrov probieren.

Kurgan
Offline

Da lehnt sich aber die Richtige ganz weit aus dem Fenster.

Netzkante
Offline

Rumänische Tage für die Russin.

Spanien, Madrid. Mutua Madrid Open (WTA Premier Mandatory) vom 05. bis 12. Mai 2018
1. Runde: MaSha gegen Mihaela Buzarnescu (ROU)  6:4 6:1
2. Runde: gegen Irina-Camelia Begu (ROU)  7:5 6:1

Guti, Mihaela steckte Prag noch in den Knochen, auf der anderen Seite befindet sie sich auf dem bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere.
Mal sehen, was ihre Landsfrau Begu der MaSha abverlangen wird.

Grundsätzlich liegen die Rumäninnen der Frau Sharapova recht gut, H2H gegen Begu ist 3:0 (2:0 jetzt gegen Buzarnescu).

Pikant, Rache ist Blutwurst, im Achtelfinale könnte Kiki Mladenovic warten, dazu müssen beide Damen aber eben erst noch gewinnen.

Eigentlich wollte ich ja nicht mehr, aber es ist einfach zu verlockend, Caro hätte wieder (guten) Grund zu zetern.
Unglaublich, wer sich alles im Aranxta-Sanchez-Stadion die Ehre gibt, Caro (2), Garcia (7), Sloane (9) und unsere Jule (11), Caro z.B. gegen eine Ashleigh Barty.
Und Madame spielt wo? Guti, gestern musste die langbeinige Blonde auch mal ins A-S-S, aber heute, wenn die Ankündigung stimmt, geht's auf dem Center Court zur Sache.

Das ist schon krass, insbesondere auch deshalb, weil das Comeback von MaSha in diesem Jahr doch eine erhebliche Delle aufzuweisen hat.
Ob sie wirklich deutlich mehr zahlendes Publikum anzieht? Hm, keine Ahnung, ich kenne da keine Zahlen.
Aber warum sonst sollten die Veranstalter so handeln?

Edit: Korrektur, aus der 2. Runde hatte ich schon ein Achtelfinale gemacht, und das mögliche Spiel gegen Kiki zum Viertelfinale.
Jetzt passt es hoffentlich.

Edit: Ergebnis.
Thomas Hogstedt scheint ihr die richtigen Tipps mit auf den Weg geben zu können. Clapping
Jetzt sieht das Jahr 2018 für die Russin schon etwas freundlicher aus, die kleine Talfahrt im Ranking ist gestoppt, es geht wieder aufwärts. Mal sehen, was noch geht.
Hoffentlich bleibt sie gesund. 

Netzkante
Offline

Nun kommt es wirklich zum Revanche-Duell für Stuttgart 2017.

Achtelfinale: MaSha gegen Kiki Mladenovic (FRA)  6:3 6:4

H2H steht es 1:1, ist direkt ein Ding, das die beiden Damen erst zweimal gegeneinander gespielt haben.
Beide haben sehr ähnliche Ergebnisse aus den letzten zehn Spielen, insbesondere haben beide eine vierer Niederlagenserie zu verdauen gehabt.

Fast könnte man meinen, da treten heute zwei Loser gegeneinander an.  Biggrin

Aber das trifft es nicht, zweifellos zwei tolle Tennis-Damen, wie ich denke.
Beide auf einem kleinen Aufwärtstrend mit zwei Siegen in Folge, mal sehen, für wen es erfolgreich weiter geht.

Die Siegerin trifft im Viertelfinale auf Frau Bertens, das heißt, auch ein weiteres Vorwärtskommen liegt im Bereich des Möglichen.
(Die Möglichkeit besteht natürlich immer, aber ihr wisst schon, wie ich es meine.)  Smile

 

Edit: Ergebnis
Revanche geglückt! Kiki sollte vielleicht mal überlegen, ob auch ein anderer Coach als Mama infrage kommt.

Nach den rumänischen Tagen sind's nun Kiki-Tage für MaSha.  Biggrin

Viertelfinale: gegen Kiki Bertens (NED)  6:4 2:6 3:6

Edit: Ergebnis
Kaum feiert man mal ausgiebig und ist nicht unterstützend anwesend, geht's prompt schief.  Smile
Was erlauben, Kiki?  Biggrin
Ok, die zweite Kiki war eine zuviel. Da hat MaSha die Dame aus den Niederlanden aber auch gerade erwischt, als diese einen super Lauf hat, im Nachgang dann Garcia das Fürchten lehrte.

 

Netzkante
Offline

First Meeting, gleich mal einen Sieg hingezaubert. Smile

Italien, Rom. Internazionali BNL d'Italia (WTA Premier 5) vom 14. bis 20. Mai 2018
1. Runde: MaSha gegen Ashleigh Barty (AUS/16)  7:5 3:6 6:2
2. Runde: gegen Dominika Cibulkova (SVK)  3:6 6:4 6:2

Nicht so häufig, dass eine Spielerin sich während des Spiels wärmer anzieht, MaSha zog sich was schwattes drüber.
Und Thomas hat fleißig (und erfolgreich) gecoacht.

Bildquelle: Schnappschuss aus dem Livestream.


 

 

Edit: Ergebnis.
Hui, das flutscht ja. Kleiner Fehlstart mit 0:3, dann drangeblieben und mehr und mehr das Spiel übernommen.
Auch hier wohl eine Fehlentscheidung, zugunsten der Russin. Matchentscheidend wird's nicht gewesen sein. Dominika allerdings kurz in Rage.

Achtelfinale: gegen Daria Gavrilova (AUS)  6:3 6:4

Beide Damen bereits mit sechs Sätzen in den Knochen, wobei Daria sogar Mugu aus dem Weg räumte.

 

Edit: Ergebnis

Viertelfinale: gegen Jelena Ostapenko (LAT/5)  6(6):7 6:4 7:5

Edit: Ergebnis
 

Netzkante
Offline

Auweia, hat da jemand zum Boykott aufgerufen?  Smile

Die Zuschauerränge sehen ja erschreckend leer aus.

Na, es wird trotzdem ein interessantes Spiel, wie ich denke.

Edit: Guti, die Ränge haben sich nun doch noch ganz passabel gefüllt, keine Ahnung, wo die Leute noch alle herkamen.
Vielleicht hatte die U-Bahn Verspätung...  Biggrin
Ansonsten hat sich tatsächlich ein hart umkämpftes Match entwickelt, 5:5, nachdem MaSha anfangs hinterher hinkte.
Jelena gut gelaunt, lacht viel. Madame gewohnt kühl professionell, sie könnte auch ruhig mal lächeln.  Smile
 

 

tenniskarte
Offline

Das ist mir aber auch schon öfter aufgefallen, dass die Ränge leer sind und wie durch ein Wunder sich dann füllen. Ganz allgemein gesagt. (mhm, Zeilenumbruch)

Ich gucke das Match zwar nicht, scheint aber spannend zu sein. Nachdem Jelena den 1. Satz durch Tie für sich entscheiden konnte, hat MaSha reagiert und den 2. Satz gewonnen. In der Vergangenheit hätte ich jetzt gesagt, dass MaSha das Match nun gewinnt. Andere hätten es vlt. auf das Thema Doping geschoben. Schwer zu sagen, wer nun gewinnt? Aber bei 5:2 für MaSha behaupte ich jetzt einfach mal, dass MaSha gewinnt. Aber ob es bis zum Finale oder gar Titel reicht? Da habe ich so meine Zweifel.

Daria K.
Offline

Und da ist es vollbracht. Mascha gegen Jelena 6:7  6:4 und 7:5.

Nun warten S. Halep oder C. Garcia.

Nach den zwei langen Matches wird es morgen bestimmt schwer. Jelena muss heute noch Doppel spielen. Auch nicht einfach. Wow, aber glatt in 2 Sätzen gewonnen.

Netzkante
Offline

Ergebnis habe ich oben eingefügt, ja Tenniskarte, Hochspannung pur!

Zwei Powerfrauen aus zwei Tennisgenerationen, heute hatte die erfahrenere noch mal den Kopf vorne.

Das Halbfinale ist für Sharapova schon toll, sie ist wieder voll dabei, der Rest in Rom ist nicht ganz so wichtig, wie ich finde, steht doch Paris vor der Tür.

Aber, hui, wie viel hängt auch oft am seidenen Faden, eine Erstrundenniederlage gegen Ashleigh Barty war auch möglich.

Seiten