Serena Williams

107 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Knecht001
Offline
Serena Williams

Serena Jameka Williams
Nationalität: USA
Geboren: 26.09.1981, Saginaw, Michigan
Wohnsitz: Palm Beach Gardens, Florida
Größe: 175 cm
Grand Slams: 18, Titel insgesamt: 63
Profidebüt: 1995

http://serenawilliams.com/

Ola
Offline

Aha, der Serena Threat. Sehr gut. Ich mach mal den Anfang:
Was ist venti vanilla soy latte, sugar-free, quad shot, extra hot? 
Antwort: Serenas Bestellung bei Starbucks.
Frage Nguyen: Haben die schonmal deinen Namen falsch drauf geschrieben?
Antwort Serena: Nein, ich sage immer, ich heiße Sam.

Ich würd mal sagen, damit ist ja schon alles wunderbar auf den Punkt gebracht und sind sämtliche denkbaren Fragen ja eigentlich schon beantwortet, oder?

http://tennis.si.com/2014/05/13/serena-williams-interview-italian-open/

Knecht001
Offline

naja, das ein oder andere topic könnte sich ja noch ergeben...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Kermit
Offline

Beispielsweise die Anzahl der Saisonniederlagen, sind immerhin schon 4 dieses Jahr.
Mein Tipp: 8 (inkl. Sharapova, die schaffts auch endlich mal wieder)

jens
Offline

der serena-threat zu den FO kann schon wieder geschlossen werden Wink

war ein kurzes gastspiel....nicht der rede wert.

ja dieses jahr läuft es bei serena noch nicht sonderlich...allerdings ist sie mit 3 titeln trotzdem titel-krösus bisher.
bei den GS ist sie aber relativ schlecht. AF und R2 stehen bisher zu buche.
könnte also vlt noch iwann eng werden mit der nr.1 in diesem jahr.
nali bleibt erstmal im race vorn...aber masha könnte zb bei den FO jetzt da auch vorbeiziehen.

Knecht001
Offline

nee, kann schon offen bleiben. ist ja schliesslich ihr allgemeiner thread (und nicht threat, jens...) Wink
ich hab das match nicht gesehen und kann also nichts objektives dazu sagen, aber serena muss ja wirklich schlecht gespielt haben. die witterung war wohl auch nicht so toll (es war ziemlich windig, oder?), und das mag sie in letzter zeit überhaupt gar nicht. es hängt wohl damit zusammen, dass sie nicht genug spannung in den beinen aufbaut und somit die balance bei verwehten bällen flöten geht.
trotzdem möchte ich damit die leistung von garbine in keiner weise schmälern. ein toller sieg für sie, gratulation!

eat, sleep, GENIE, repeat...
Choke
Offline

@Knecht:

Serena würde sich bestimmt freuen, dass du so charmant zu ihr bist und sie ein ganzes Jahr jünger gemacht hast Wink

Serena ist bereits 32 Jahre alt und wird im September schon 33. Ihr Geburtsjahr ist 1981. Ihre Schwester Venus wird kurz vor Wimbledon sogar schon 34.

Ich hätte nie damit gerechnet, dass sie in Runde 2 verliert und schon gar nicht so klar. Das ist für mich die Sensation des Turniers bisher. Mit Serena und Na Li sind nun schon die Nr.1 und Nr.2 draußen. Dies führt jetzt im Prinzip zu einem offenem Draw. Lisickis/Barthels Chancen oder auch die von Sharapova sind nun gestiegen es weit zu bringen, wobei MaSha sich gerade gegen Pironkova müht und mit einem Break zurück liegt. Petkovic, die in Runde 3 auf Na Li hätte treffen können, hat nun bei konstant starker Leistung auch Aussichten auf einen langen Verbleib im Turnier. Warten wir mal ab, ob eine Deutsche die Gunst der Stunde nutzen kann und aus der nun guten Auslosung viel herausholt. Ich drücke die Daumen.

Knecht001
Offline

stimmt, mea culpa...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Tobi77
Offline

Hat von euch jemand das Doppel der Sisters verfolgt? Serena ist während des matches auf der Bank wohl mehr oder weniger "von jetzt auf gleich" in Tränen ausgebrochen sein.Ich sage das bewusst vorsichtig, aber es schien wohl so, als wären es keine körperlichen Ursachen.Hoffentlich erholt sie sich wieder.

Kermit
Offline

Bin nicht unbedingt Serena-Fan aber das sah echt übel aus, wie sie sich da präsentiert hat. Bei tennis.com gibts einen Videoausschnitt von ihrem Aufschlagspiel (4 Doppelfehler), da hat sie noch nichtmal die zugeworfenen Bälle von den Ballkindern fangen können... Laut wimbledon.com hat sie sich mit "viral illness" verabschiedet.

Kermit
Offline
Knecht001
Offline

hab grad das video gesehen, und bin schon fast schockiert... so hat man sie defintiv noch nie gesehen, meine güte!

eat, sleep, GENIE, repeat...
Knecht001
Offline

laut dem wimby-liveblog wurde sie noch vor antritt des matches behandelt und wollte trotzdem spielen. sie war definitiv krank, und das war wohl nicht die beste idee. hoffentlich nichts ernstes, von dem sie sich schnell wieder erholen kann.
ich wünsche ihr gute besserung!

eat, sleep, GENIE, repeat...
Carlos Moyá ali...
Offline

Und auf ES schreiben sie tatsächlich was von einer Schwangerschaft! Gut, dass es dieses Forum gibt. Hoffentlich ist es nicht allzu schlimm bei Serena!

Raugart
Offline

Seit einiger Zeit, , ich sage mal Juni 2014, habe ich mir intensiver die Spiele von Serena Williams angesehen. Mich interessierte besonders ihr ganzes Gehabe während der Spiele und stelle fest, es wirkt mehr oder weniger unnatürlich, hat Hang zur Unsymphatie.
Daß trotz hervorragender Siegesserie und Beherrschung der Tennisszene sich viele Leute mit Serena nicht anfreunden können, basiert anscheinend daraus. Klar sehe ich auch, daß zu oft SW als Sieger aus Turnieren hervorgeht, man mehr Abwechslung (also andere Spielerinnen die Turniere bestimmen) wünscht.
Einige "Aspekte" zu Spielmerkmalen Serenas: - Spielbeginn: oft lustlos, teilnahmslos, langweilig, einschläfernd///// 1.Satz meist so mit Ach und Krach durchgespielt, mit Aufschlägen meist doch erfolgreich//// Pausen zwischen ihren Aufschlägen extrem lang///// nach Satzverlust (u.a. bis zur Hälfte des 2. Satzes keine Änderung dabei) dann eine spürbare "Aufwachphase": Halt, so kann ich nicht weitermachen, muß mehr bieten---für sich oder dem Publikum ist fraglich)////// während des Spieles kaum Regungen u. Emotionen, bis auf für sie wohl mal blendende Schläge mit einhergehenden Gebrüll und Einbeugen des Oberkörpers zum Unterkörper; Emotionen: irgendwie sieht man Serena meist gequält, OHNE FREUDE am Spiel ,und man hat den Eindruck  von ihr: ach, wäre das Spiel schon vorbei, es strengt mich unheimlich an.
Beste Anschaung war gestern das Spiel gegen Caro: 1. Satz zum Vergessen; 2. Satz Aufholspiel: 3. Spiel dominierend und was sieht man bei Serena ab 2. Satz: mehr Qual , als Freude zum neuen Spielstand.
Ich muß sagen, eine Spielerin muß auch Freude am Tennisspiel gewissermaßen ausstrahlen, auch wenn es um viel (auch Finanzen) geht, zumal man die Tennisspitze der Welt mit bestimmt und hier eine Vorbildwirkung zum freudvollen Tennisspiel sein soll. Serena tut es nicht!

Kermit
Offline

Hab gestern nur den 3. Satz gesehen, fand aber die Spielverluste von Serena vom 5:2 zum 5:4 äußerst skurril. Die Bälle waren so weit im Aus, als wäre es schon fast geplant, so nach dem Motto 'schenk ich meiner Freundin Caro mal noch ein paar Punkte.'

Tobi77
Offline

Raugart schrieb:

Pausen zwischen ihren Aufschlägen extrem lang

Also was das angeht ist Sharapova immer noch die ungekrönte "Königin". Ich bin kein Serena-Fan und es ist halt so mit "Dominatoren" im Sport. dass sie entweder gemocht oder gar nicht gemocht werden. Ich weiß nicht, ob man da unbedingt nach bstimmten Gründen für suchen muss, warum jemand nicht gemocht wird.

Knecht001
Offline

zum nachtrag: die US-hardcourt-saison ist geschichte, und serena konnte diesmal aus dem vollen schöpfen. die ergebnisse (unter anderem der erste titel für sie in cincinnati und der titel in stanford) reichten zum gewinn der USopen-series und der bonusmillion, die sie sich mit dem insgesamt sechsten triumph beim grand slam-turnier in new york zu einem rekordpreisgeld von 4 millionen dollar addieren konnte. mit diesem 18ten major-titel zog sie im übrigen mit chris evert und martina navratilova gleich...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Grantler
Offline

Tobi77 schrieb:

Raugart schrieb:

Pausen zwischen ihren Aufschlägen extrem lang

Also was das angeht ist Sharapova immer noch die ungekrönte "Königin". Ich bin kein Serena-Fan und es ist halt so mit "Dominatoren" im Sport. dass sie entweder gemocht oder gar nicht gemocht werden. Ich weiß nicht, ob man da unbedingt nach bstimmten Gründen für suchen muss, warum jemand nicht gemocht wird.

Beide (und dazu auch noch u.a. Venus W.) sind Meister darin, den Spiel-Rhythmus der Gegnerin zu brechen bzw. dem Gegenüber ihren eigenen Spiel-Rhythmus aufzuzwingen. Manchmal dauerts etwas länger (dann verliert z.B Masha den 1.Satz und gewinnt halt die Sätze 2 und 3) und bei manchen Gegnerinnen geht's auch recht schnell. Kommt drauf an, wie mental stabil die sind, aber es gelingt den genannten "Meisterinnen ihres Fachs" sehr sehr häufig.

Wer selber spielt, der kennt das sicher aus eigener Erfahrung. Dein Gegner versucht alles, dass du nicht in den eigenen Spielrhythmus kommst. Und irgendwann "hat er dich soweit".

Und auch wenn das Ganze vorher thematisiert und durchgespielt wird, wenn solche Giganten wie Williams oder Sharapova auf der anderen Seite stehen, dann "geht halt so manchen Spielerinnen früher oder später die Luft aus".

Tobi77
Offline

Grantler schrieb:
Beide (und dazu auch noch u.a. Venus W.) sind Meister darin, den Spiel-Rhythmus der Gegnerin zu brechen bzw. dem Gegenüber ihren eigenen Spiel-Rhythmus aufzuzwingen. Manchmal dauerts etwas länger (dann verliert z.B Masha den 1.Satz und gewinnt halt die Sätze 2 und 3) und bei manchen Gegnerinnen geht's auch recht schnell. Kommt drauf an, wie mental stabil die sind, aber es gelingt den genannten "Meisterinnen ihres Fachs" sehr sehr häufig.

Aber Serena macht das ohne jede Mätzchen wie massiver Zeitüberschreitung beim Aufschlag oder dass sie sich selbst beim Rückschlag ewig Zeit lässt. Wäre ich der Schiri würde Sharapova kaum ein Match gewinnnen, weil sie jedes mal wegen ständiger Zeitüberschreitung disqualifiziert würde.Serena macht nichts dergleichen.

Tobi77
Offline

http://espn.go.com/tennis/story/_/id/11621155/serena-williams-headlines-...

Serena spielt nächstes Jahr Hopman Cup statt Brisbane, obwohl sie dort TV ist. Wenn man sich anguckt, dass z.B. Bouchard und Radwanska auch dort antreten, gibt es offenbar "nette" Antrittsgelder für die Spieler und Spielerinnen.

Ola
Offline

Serenas Verletzung ist immererhin so schlimm, dass sie nach Europa fliegt um sich dort behandeln zu lassen. Sie sagt, dass sie nicht glaubt dass es schlau wäre, in Singapur zu spielen, wenn sie sich weiterhin so fühlt wie jetzt.

http://www.si.com/tennis/2014/10/03/serena-williams-withdraws-china-open...

Es wäre natürlich füchterlich schade, wenn sie nicht spielen könnte und statt ihr eine Ersatzspielerin antreten müsste.

Markus
Offline

Selbst ich als Kerber-Fan gebe zu, dass ich es auch schade fände. Die besten acht haben sich qualifiziert und die besten acht mögen auch bitte antreten. Zurückgetretene Spielerinnen natürlich ausgenommen.

Tobi77
Offline

Ola schrieb:

Serenas Verletzung ist immerhin so schlimm...

Das ist jetzt aber mal etwas unglücklich formuliert, auch wenn du dein Bedauern ja noch ausgedrückt hast. Kann sein, dass ich das überinterpretiere, aber ich habe schon das Gefühl, das sich trotz ihrer immer noch vorhandenen Dominanz das Alter immer häufiger meldet.Ganz lange wird sie auf dem Niveau meiner Meinung nach nicht mehr weiterspielen können.

Ich glaube wenn sie mal gar nicht mehr spielt wird für viele Tenisfans ein paradoxes Gefühl, denn es gibt halt viele, die sich (wie fast immer, wenn jemand extrem dominiert) sich über jede Niederage von ihr freuen, aber ich glaube auch die werden sie zumindest ein bisschen vermissen, wenn sie denn irgendwann gar nicht mehr spielen wird.

tenniskarte
Offline
Hört eigentlich dieser Selfie-Spaß nie auf?
Laut einer Umfrage sind die meisten Bundesbürger davon genert.

Umfrage: Selfies nerven

Serena Williams: Selfie-Spaß mit Caroline Wozniacki

Raugart
Offline

So, das war nun heute die 1. NL von Serena. Wieviel kommen dieses Jahr dazu? Bestimmt mehr, als sie selbst denkt.
Putzig fand ich den Ausspruch von Bouchard nach dem Sieg : (ungefähr ARD-Text) "Sie hätte wohl eher eine Tasse Capuccino trinken sollen". Angespielt auf das vorherige Spiel, als sie nach 6:0 Rückstand gegen Penetta wohl eine Tasse davon trank und dann aufdrehte?.

Markus
Offline

Eigentlich war das nur der Beweis, dass Williams auf Hopman Cup keinen Bock hat. Eine Schande, wenn man bedenkt, wieviele Leute Geld dafür bezahlt haben, die "echte" Serena Williams zu sehen. Dann soll sie lieber daheim bleiben. Ich finde so ein Verhalten unverschämt. Schon das 0:6 gegen Pennetta wirft da für mich Fragen auf.

Julie
Offline

Sie hat selbst gesagt, dass sie sich müde und schlapp fühlt, vielleicht hat sie unterschwellig sich was eingefangen oder hat mit dem Jetlag zu kämpfen. Es von außen betrachtet als unverschämtes Verhalten zu bezeichnen, finde ich reichlich vermessen.

Markus
Offline

Diese Ergebnisse - so sportlich irrelevant sie auch sind - haben halt ein "Gschmäckle". Aber in zwei Wochen kräht kein Hahn mehr danach.

Carlos Moyá ali...
Offline

Mein Gefühl sagt mir, dass Serena zwischendurch ziemliche Probleme hat sich zu motivieren. Lustlose Auftritte passieren ihr bei den großen Matches jedenfalls nicht. Da ich das Match nicht gesehen habe, darf ich mir aber eigentlich kein Urteil bilden. Dennoch, das Ergebnis spricht ja für sich. Zudem hatte Bouchard ihr Auftaktspiel ja noch deutlich gegen Safarova verloren!

Singu
Online

Serena braucht nur mehr Kaffee dann läuft es wieder besser . Da hat Genie schon recht gehabt auf der PK .

walking in the Genie wonderland

Seiten