Marias Rasensaison 2018

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Marias Rasensaison 2018

Niederlande, 's-Hertogenbosch. Libéma Open (WTA International) vom 11. bis 17. Juni 2018
1. Runde Tatjana Maria gegen Alison Riske (USA)

tenniskarte
Offline

Bitte nicht gegen Riske. Frau Riske hat doch erst heute ein 100 K gewonnen (Hilfe!). Wink

Grubmexul
Offline

Im Doppel geht es heute Mittag an der Seite der Georgierin Kalashnikova zunächst gegen die an 2 gesetzten Bertens/Flipkens. Das wird wohl noch schwerer als im Einzel gegen Riske.

Grubmexul
Offline

Ich habe das Doppel nicht gesehen, aber 6:4 1:6 und 6:10 schaut enger aus als ich es erwartet hätte.

Das Einzel gegen Riske findet nun am Dienstag als viertes Match nach 11.00 auf dem gleichen Platz, Court 3, statt.  

kk46
Offline

1. Runde Tatjana Maria gegen Alison Riske (USA) 4:6 6:7(2) verloren

Marias Top 100 Zeit dürfte auch bald vorbei sein, denn mit ganzen 2 Siegen in 2018, kann man sich dort kaum lange mehr halten.

Schwarzwaldmarie
Offline

Ganz so deutlich wie erwartet, kam es dann doch nicht. Immerhin 1 h 44 konnte Tatjana Maria Widerstand leisten, um dann doch mit 4:6 und 6:7 (2) das Nachsehen gegen Alison Riske zu haben. Trotzdem steht eine weitere Niederlage in ihrer Bilanz. Es ist wahrlich nicht die Saison der Tatjana Maria.Trotzdem heißt es frei nach Oli Kahn "Weiter, immer weiter"  Im Herbst kann sie vielleicht auf kleineren Turnieren  wieder ein paar Punkte sammeln. Die Verletzung von Stuttgart hat sie doch etwas zurückgeworfen. Der Trend geht ganz dezent wieder nach oben.

Grubmexul
Offline

Ich habe ab der Anfangsphase des 2. Satzes ein wenig zugeschaut. Chancenlos war Maria keineswegs. Einzelne Punkte entscheiden in der Regel kein Match, zu eine ungünstigen Zeitpunkt können sie aber den weiteren Verlauf eines Matches schon beeinflussen. Hier geschehen bei Aufschlag Riske und 5:6, 0:15 im Zweiten. An der Linie wurde ein Ball von Riske als Fehler entschieden, vom Stuhl wurde das überstimmt. Bei der Wiederholung des Punktes hatte Maria keine Chance. Der Ärger war groß und sicherlich nicht schnell verflogen. Statt 0:30 folgten 6 Punkte hintereinander für die Amerikanerin bis zur 2:0 Führung im Tiebreak. Maria schien mir eigentlich immer dann mithalten zu können, wenn sie das Tempo mitgegangen ist. Zu oft setzte sie ihren Slice ein, diese waren einfach zu kurz und boten Riske immer wieder die Möglichkeit anzugreifen, ans Netz aufzurücken und dort zu punkten, wenn auch hin und wieder erst nach mehreren Versuchen. Der Lob war in dieser Phase auch nicht Marias bester Schlag. Ein dritter Satz - wer weiß, wie dieser verlaufen wäre.

 

kk46
Offline

Spanien, Mallorca. Mallorca Open (WTA International) vom 18. bis 24. Juni 2018
1. Runde Tatjana Maria gegen Anett Kontaveit (EST/4)

Niefi98
Offline

Sie führt 3:6 6:4 3:0

kk46
Offline

1. Runde Tatjana Maria gegen Anett Kontaveit (EST/4) 3:6 6:4 6:3 gewonnen
Achtelfinale gegen Carina Witthöft (GER)

BN27
Offline

...nachdem Kontaveit im zweiten Satz schon mit 4:2 geführt hatte und die Partie wohl bereits abgehakt hatte, ist sie total von der Rolle geraten und Tatjana hat die Chance genutzt. Anett kam im 3. Satz zwar bis auf 3:4 zurück, aber im entscheidenden nächsten Spiel hat Tadde bei mehrfachem Einstand u.a. einen Breakball abgewehrt und den eigenen Aufschlag zum 5:3 durchgebracht, woraufhin die Estin völlig eingenickt ist und ihren folgenden Aufschlag zu Null abgegeben hat. 
Sieg des Willens...Kontaveit hat zur Zeit nicht ihre beste Form.
Glückwunsch Tadde zu dem überraschenden Erfolg.  

Angie86
Offline

Starkes Ergebnis für Maria, da hätte ich keinen Cent drauf gesetzt!

kk46
Offline

Achtelfinale gegen Carina Witthöft (GER) 7:6(1) 6:3 gewonnen
Viertelfinale gegen Lucie Safarova (CZE/7) oder Victoria Azarenka (BLR)

tom
Offline

Tadde kristallisiert sich als Rasen Spezialistin heraus, Routine, Händchen, Slice, Volley Good

Grubmexul
Offline

Sowohl in Runde 1 gegen Kontaveit als auch in Runde 2 gegen Witthoeft: Maria hat sehr gut aufgeschlagen. Sie war dann erfolgreich und hat mich dann überzeugt, wenn sie ihre Vorhand durchgezogen hat. Gleichzeit profitierte sie von vielen vermeidbaren Fehlern ihrer Gegnerinnen. Im Match gegen Witthoeft, das ist in derem Thread ja schon zu lesen, war sehr auffällig, dass Witthoeft vermeidbare Fehler in den entscheidenden Phasen machte. Marias starke Defensivarbeit, Laufen und Slice, wurde indirekt belohnt, Witthoeft hat sich die Punkte sehr gut vorbereitet und dann mehrmals die Vorhand inside out oder den Flugball am Netz ins Aus gesetzt.

Die Siege von Maria sind daher schon ein wenig überraschend, aber auch verdient. Im Viertelfinale geht's gegen Safarova oder Azarenka. Leichter werden die Aufgaben nicht,