Tatjana in Shenzhen und Sydney 2019

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Tatjana in Shenzhen und Sydney 2019

Shenzhen, China. Shenzhen (WTA International) vom 30. Dezember 2018 bis 06. Januar 2019
1. Runde Tatjana Maria gegen Aryna Sabalenka (BLR/1)

Schwarzwaldmarie
Online

Tatjana Maria geht gleich mal mit 3:0 in Führung. Vielleicht hat Frau Sabalenka in diesem Jahr ein paar Startschwierigkeiten und Tatjana Maria kann dies nutzen. Es ist immer interessant zu sehen, wie die einzelnen Spielerinnen die Pause verarbeitet haben, ob sie nahtlos an die Form des letzten Jahres anknüpfen können.

Den ersten Satz gewinnt Tatjana Maria nach 46 Minuten mit 6:3. Nach einer 4:0 Führung von Tatjana Maria scheint jetzt Aryna Sabalenka aber etwas besser ins Spiel zu kommen.

Im 2. Satz geht es aber genauso weiter wie zu Beginn des ersten Satz. Tatjana Maria geht mit 3:0 in Führung, sollte sie das Match noch abgeben. wäre es fast schon eine Enttäuschung.

 

Ich denke, jetzt wurde Tatjana Maria geknackt, nach der 3:0 Führung gewann  sie in den folgenden 4 Spielen nur noch 3 Punkte und liegt nun mit 3:4 zurück.  Vermutlich nimmt dieses Match jetzt den erwarteten Verlauf.

Um der Chronistenpflich noch nach zu kommen. Nach der 3:0 Führung im 2. Satz gewinnt Tatjana Maria nur noch 1 von insgesmat 13 Spielen und gibt das Match mit 6:3,3:6 und 1:6 ab. Gegen die Nr. 13 der Welt kann man zwar verlieren, aber nach dem Spielverlauf ist diese Niederlage doch ärgerlich.

Grubmexul
Offline

Als ich die Auslosung vor ein paar Tagen sah, sah ich Tatjana Maria schnell wieder auf dem unbeliebten Trainingsplatz.

Dennoch habe ich mir  das Match heute in der Mittagszeit reingezogen. Beide spielten in die kühle Nacht hinein, vor wenigen, aber sehr emotionalen Zuschauern.

Eine Stunde lang ärgerte Maria die Top-gesetzte Sabalenka und führte mit Satz und Doppel-Break. Sabalenka fehlte Geduld und jedwedes Ballgefühl. Maria schlug sehr gut auf und suchte den Erfolg am Netz. Möglicherweise wirkte das zweite Coaching bei Sabalenka. Sie wurde ruhiger, weniger aggressiv und gewann 10 Spiele hintereinander - von 0:3 im 2. Satz zog sie auf 4:0 im dritten davon. Bei 4:1 hatte Maria keine Chance bei zwei Breakbällen, die es nochmal hätten spannender werden lassen können. So aber endete das Match erwartungsgemäß mit dem Sieg für Sabalenka.

Ich kann mich noch gut an den misslungenen Start in 2018 von Maria erinnern. Hier und heute war sie gut drauf. Bei etwas günstigeren Auslosungen sehe ich sie gut in die Saison starten. Ihr nächster Halt ist lt. dieser Seite in Melbourne. Was macht sie eigentlich kommende Woche?

Schwarzwaldmarie
Online

Es hat doch nicht ernsthaft jemand geglaubt, Tatjana Maria legt eine Woche Pause ein, stellt sich in die Trainingshalle und trainiert stumpf Aufschläge, Mondbälle usw. Nein, in der 1. Qualirunde für Sydney trifft sie auf die Australierin Myers  Die Seite ist in Bezug auf die Turnierteilnahmen der deutschen Spielerinnen leider nicht auf dem neuesten Stand.

Jochen
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Die Seite ist in Bezug auf die Turnierteilnahmen der deutschen Spielerinnen leider nicht auf dem neuesten Stand.

Was leider zu bedauern ist. Es war bis vor kurzem nicht einmal eine Qualiliste bekannt. Selbiges gilt in Hobart für Siegemund, wobei die erst noch kurzfristig reingerutscht ist. Mittlerweile ist alles wieder auf dem aktuellen Stand.

kk46
Offline
Australien, Sydney. Sydney International (WTA Premier) vom 07. bis 12. Januar 2019
1. Runde Tatjana Maria (LL) gegen Priscilla Hon (AUS/Q)
Julian
Offline

also bei diesem teilnehmerfeld ist das eine echt angenehme aufgabe!

Ansi
Offline
Julian schrieb:

also bei diesem teilnehmerfeld ist das eine echt angenehme aufgabe!

Stimmt. Wobei Frau Hon wohl die gleichen Aussage machen wird

Schwarzwaldmarie
Online

Trotz der angenehmen Aufgabe verliert Tatjana Maria ihr Match gegen Priscillan Hon in 1 h 32 mit 3:6 und 6:7 (4). Im 2. Satz lag sie kurz vor Ende mit 1 Break zurück, schaffte noch das Re Break, zog dann aber im Tie Break den kürzeren. In Sydney hat ihr auch das vermeintlich leichteste Los nichts gebracht. Aber das Turnier ist für sie nicht zu Ende, sie hat noch im Doppel gemeldet.