Tatjana Maria auf Welttournee (Newport Beach, Budapest, Acapulco)

38 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Online

Stefanie Vögele hat abgesagt, den ersten Satz gewinnt Tatjana Maria nach einem 0:2 Rückstand mit 6:2 gegen die Italienerin Trevisan. Für den 2. Satz sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. In der nächsten Runde wird es aber ungleich schwieriger, es wartet die Siegerin aus Azarenka gegen Danielle Collins.

Hardcore-Fan
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Stefanie Vögele hat abgesagt, den ersten Satz gewinnt Tatjana Maria nach einem 0:2 Rückstand mit 6:2 gegen die Italienerin Trevisan. Für den 2. Satz sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. In der nächsten Runde wird es aber ungleich schwieriger, es wartet die Siegerin aus Azarenka gegen Danielle Collins.

???

Hardcore-Fan
Offline

Sie hätte sich fast mit ihren eigenen Waffen geschlagen: Moon-Balls und Slices...

Schwarzwaldmarie
Online

Man sollte das Fell des Bären nicht verteilen bevor er erlegt ist. Der 2. Satz wurde dann doch etwas knapper. Tatjana Maria brauchte alleine für diesen Satz 74 Minuten, lag bei 3:5 mit einem Break zurück mußte bei gegnerischem Aufschlag einen Satzball abwehren, konnte dann zum 5:5 ausgleichen und gewann den Tie Break mit 7:1. Ergebnis 6:2 und 7:6 (1). Interressant der Unterschied bei der Effizienz beim Ausnutzen der Breakbälle. Tatjana Maria verwertete nur 6 von 21 Chancen, Martina Trevisan hatte mit 4 von 4 eine 100 Prozent Quote  Aber was solls, Hauptsache gewonnen. Zur Zeit wird man ja mit Erfolgen im Deutschen Frauentennis nicht gerade verwöhnt. Laura Siegemund ist bereits ausgeschieden und beim 125 K Event in Indian Wells ist gar keine Vertreterin vom DTB am Start. Auch wenn Tatjana Maria in der nächsten Runde höchstwahrscheinlich (zu 95 Wacko ausscheiden wird, hat sie in der 1. Runde ihr Losglück veredelt und wieder 30 Punkte eingesammelt. Wenn man bedenkt, dass bei ihr im letzten Jahr im gesamten1. Halbjahr nur 2 Erstrundensiege bei Internationals zu Buche standen, ist das bisher schon eine gewaltige Verbesserung. Der drohende Absturz nach dem Turnier auf Mallorca, bei dem die Titelverteidigung auch ziemlich unwahrscheinlich ist, wurde bereits etwas abgefedert.

Gewundert habe ich mich, dass sie letzte Woche das Turnier in Budapest abgesagt hat, das kennt man von ihr eigentlich nicht. Aber vielleicht ist etwas weniger doch etwas mehr und das ständige Gehetze um die Welt könnte auch etwas leistungsmindernd sein.

Victoria Azarenka ist es geworden, die überraschend deutlich die Melbourne Halbfinalistin Danielle Collins in 74 Minuten mit 6:1 und 6:2 besiegen konnten. Jetzt gibt es 2 verschiedene Erklärungsversuche. Entweder Frau Collins hat etwas Probleme den plötzlichen Erfolg in Australien zu verarbeiten, sie wäre damit nicht die erste oder die Arbeit von Wim Fissette mit Victoria Azarenka zeitigt schon die ersten Früchte.

Container
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Victoria Azarenka ist es geworden, die überraschend deutlich die Melbourne Halbfinalistin Danielle Collins in 74 Minuten mit 6:1 und 6:2 besiegen konnten. Jetzt gibt es 2 verschiedene Erklärungsversuche. Entweder Frau Collins hat etwas Probleme den plötzlichen Erfolg in Australien zu verarbeiten, sie wäre damit nicht die erste oder die Arbeit von Wim Fissette mit Victoria Azarenka zeitigt schon die ersten Früchte.

Beides trifft wohl zu, wobei mit Azarenka in naher Zukunft wieder zu rechnen ist. Fissette ist sicher in der Lage,
die alten Stärkwn von Azarenka wieder voll zur Geltung zu bringen. Victoria ist enorm ehrgeizig und will es unbedngt
sich und allen beweisen, was sie noch drauf hat.  Für Maria ist es fast unmöglich, das Match gegen Azarenka zu gewinnen.
Collins ist etwas überbewertet und muß ihre Sternstunde von Australien (Open) erst noch unter Beweis stellen 

 

Schwarzwaldmarie
Online

Das Ergebnis 2:6 und 1:6 ist deutlicher als die Matchdauer 1 h 25. Tatjana Maria konnte doch etwas dagegen halten, aber die ehemalige Nr. 1 Victoria Azarenka ist halt noch eine andere Hausnummer, obwohl sie dies in letzter Zeit jetzt nicht so unter Beweis stellen konnte. Im Doppel hat Tatjana Maria an der Seite von Mc Hale nach einem 2:6, 6:2 und 10:8 gegen Bara/Buzarnescu die nächste Runde erreicht.

Container
Offline

Bugl. andere Hausnummer:
Das Niveau von Azarenka kann und wird Maria niemals erreichen. Tadde kann froh und zufrieden sein,
wenn sie sich zwischen Nr.60 - Nr.100 halten kann. Mehr ist mit ihrer Spielweise kaum möglich. 
Und dann ist es auch gut so. Es kann nicht jede TOP 10 erreichen. Taddes Erfolg in Mallorca im 
letzten Jahr war für viele etwas überraschend, dafür aber um so erfreulicher.

Seiten