Tatjana Maria bei den Australien Open 2019

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline
Tatjana Maria bei den Australien Open 2019

Zum insgesamt 27. Mal steht Tatjana Maria in einem Hauptfeld bei einem Grand Slam, zum 8. Mal in Folge. Obwohl sie vermutlich selten in der Favoritenrolle war, ist ihre Außenseiterstellung  bei diesem Turnier nochmals ausgeprägter. Ihre Bilanz für alle Grand Slams steht bei 14:30, in Australien bei 2:7 Letztes Jahr ist sie in der 1. Runde ausgeschieden.

Gegen ihre Nachbarin Serena Williams hat sie in Melbourne ihr erstes offizielle Match. Zusammen mit ihrer Schwester Venus könnten sie eigentlich mit Tatjana Maria auch die Stadtmeisterschaft von West Palm Beach ausspielen. Zu Serena Williams gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen  Aber wenn man sich ein paar Zahlen betrachtet, wird nochmals deutlich, wie lange und wie erfolgreich Serena Williams auf der WTA Tour unterwegs ist.

Das kommende Turnier ist für Serena Williams das 70. Grand Slam Hauptfeld, sie ist jetzt im 22. Jahr nach ihrer ersten Grand Slam Teilnahme. Ihre Gesamtbilanz steht bei 346:47, in Melbourne bei 81:10. Dieses Turnier konnte sie schon 7 mal gewinnen. Interessant ist auch, dass sie z.B. im Gegensatz zu Roger Federer, der auch auf eine sehr lange Karriere zurück blicken kann, doch einige Turniere aus diversen Gründen auslassen mußte.

Diese Seite des Forums wird wohl ein sehr schnelles Ende finden.

Ruhrpottpeter
Offline

Wenn diese Seite aller Wahrscheinlichkeit ein schnelles Ende finden dürfte, muß sie nicht unbedingt kurz bleiben.

 

Tatjana Maria hat ja hin und wieder für ganz unerwartete Überraschungen gesorgt, warum sollte das nicht auch diesmal - gänzlich unerwarteter Weise - wieder mal eintreffen.

 

In meiner Phantasie male ich mir schon genüßlich, daß es ein interessantes Spiel werden könnte, das ich mir sehr gerne ansehen würde, auch wenn ich im Augenblick noch sehr zögere, ob ich, angesichts der eh schon kurzen Tageshelligkeit, ich selbige auch noch halb verschlafen sollte.

 

Was wäre wenn:

 

- Tatjana Serena mit ihrem unorthodoxen Spiel zu nerven anfinge

- die Ballwechsel wider Erwarten doch länger dauern und Serena viel laufen müßte

- Tatjana  als eindeutige Nichtfavoritin einfach mal unbekümmert auf ihre Art loslegen würde: ich hab nix zu verlieren, wir sind Nachbarinnen, wir kennen uns, wär doch mal ganz lustig, hätten wir nen Plausch hinterher, jahrelang, wie wir beide die (Zuschauer ?, Medien ? Erwartungen ? - sind letztere Subjekte ?)  gefoppt haben, damals ... usw. usf.

- hat noch jemand entsprechende Phantasien: ihre Kinder im Stadion, von den Papas gehütet - die Mamas können ganz unbesorgt nur Tennisdamen sein -, als Anfeuerung ...

- wenn Tatjana den ersten Satz, sagen wir mal bis zum TieBreak brächte und dann viel Assversuch Lob, Assversuch Lob Assversuch Doppelfehler Hochballaufschlag usw.

- wenn es etliche Breaks und ReBreaks gäbe, einfach nicht das normale ...

- wenn sie den ersten Satz nach sagen mer mal 1:13 h für sich entscheiden könnte ...

 

Das wäre bestimmt ein interessantes Spiel, eins zum nochmal Angucken, ganz gleich wie es am Ende ausginge.

 

Mer wird doch mal n bissel träumen dürfen angesichts einer fürchterlich eindeutigen Wahrscheinlichkeit ...

Tobias
Offline

Kann mir auch sehr gut vorstellen, dass Tadde Serena mit ihrer Spielweise zumindest nerven könnte. Die Frage ist, ob sie Serena zum Laufen bringen kann, das ist seit Jahren der Schwachpunkt, doch oftmals kommt es ein wenig daher, als ob Serenas Anwesenheit die Gegnerin bereits zur inneren Aufgabe zwingt.

jonny2488
Offline

Aus meiner Sicht braucht man hier nicht zu träumen. Tadde hat leider nicht das Spiel um Serena zu ärgern. Serena wird ganz klar einen Sieg einfahren. Es fragt sich bloß wie hoch dieser sein wird. Aber vllt irre ich mich ja auch Smile

tom
Offline

Tadde, ist mir aufgefallen, schlägt in letzter Zeit sehr viele Asse, mal gucken ob Williams an Taddes Aufschlag ran kommt und sie den überhaupt breaken kann Help

Kurgan
Offline

Es muss nur ganz heiß werden. =D

Jochen
Offline

Ich schätze mal, dass Virginie Razzano auch nach diesem Turnier die einzige Spielerin bleiben wird, die Serena in einer 1. Runde bei einem Grand Slam-Turnier besiegen konnte. Hätte aber nix dagegen, wenn es anders wäre.

Ruhrpottpeter
Offline

1:3

die Minimalbasis fürs Träumen ...

Container
Offline

Tadda kämpft gerade um ein Ehrenspiel, um nicht komplett abgeschossen zu werden.  Da macht sie jetzt doch noch
ihr Spiel. Es steht jetzt 0:6 1:3 gegen Serena Williams. Tadde hat eine total unterirdische Aufschlagquote, ist hypernervös
und findet nicht ins Spiel. Der 1.Satz dauerte gerade mal 19 Min. Das Match Kann man nur ganz schnell abhaken.
 

Ruhrpottpeter
Offline

2:4

den eigenen Aufschlag zu Null durchgebracht. Iss doch schommaal wat.

Ruhrpottpeter
Offline

Na, hat leider doch nicht ganz für 50 min. Spieldauer gereicht. Geh mer halt wieder träumen ...

Container
Offline

Da ist der Spuk vorbei. 0:6 2:6 verliert Maria gegen Serena. 
Tatjana konnte ihr Können leider überhaupt nicht unter Beweis stellen.
Sie war von Serena auf dem Center Court komplett beeindruckt und hat nie ins Match gefunden. Schade.
Serena hatte ein gutes Timing in ihren Schlägen. Sollte es gegen Bouchard gehen, muß sie sich ganz sicher mehr strecken. 

tom
Offline

Schade, es gibt hald nur ein paar, die unter Renas Präsenz und Wucht nicht einknicken, zb. Naomi und Angie, die nehmens mit Allen auf Good

Schwarzwaldmarie
Offline

Serena Williams ist einfach nicht die Kragenweite von Tatjana Maria. Zumindest durfte sie jetzt zum ersten Mal in einem offiziellen Match gegen Serena Williams antreten und das bei einem Grand Slam Turnier auf dem Center Court. Als Nachbarn dürften sie vielleicht das ein oder andere Sparringsmatch gegeneinander bestritten haben, so daß Tatjana Maria Serena Williams auch nicht besonders überraschen konnte Zudem ist Serena Williams in einer Form ,die sie zu einer heißen Mitfavoritin für den Titel werden lässt. Der Freundschaft zwischen dern Töchtern Charlotte und Olympia dürfte dieses Match keinen Abbruch getan haben.

Tatjana Maria steht jetzt lt. wtatennis.com bei 504 Siegen auf der WTA Tour, mehr als Ana Ivanovic 480, Andrea Petkovic 458, Julia Görges,450, Jennifer Capriati 436 oder Sabine Lisicki 323. Sehr erfolgreiche Spielerinnen wie Mary Pierce 511, Kim Clijsters 523, Jusitine Henin 525, Amelie Mauresmo 545 oder Martina Hingis 548  liegen in Schlagdistanz.

Gegnerinnen wie Serena Williams waren allerdings nur sehr selten dabei, so dass diese Vergleiche doch etwas von Äpfel mit Birnen haben.

Ruhrpottpeter
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

...

Tatjana Maria steht jetzt lt. wtatennis.com bei 504 Siegen auf der WTA Tour, mehr als Ana Ivanovic 480, Andrea Petkovic 458, Julia Görges,450, Jennifer Capriati 436 oder Sabine Lisicki 323. Sehr erfolgreiche Spielerinnen wie Mary Pierce 511, Kim Clijsters 523, Jusitine Henin 525, Amelie Mauresmo 545 oder Martina Hingis 548  liegen in Schlagdistanz.

...

Wohw ... Das ist ja ein echtes Recherche-Highlight!

 

Tatjana Maria schwebt nicht in Grandiositätshöhen - sie hat vom Leben einiges zum Verarbeiten und Bewältigen abbekommen - betrachtet man diese Zahlen, ist sie ja fast als ein Effektivitätsbolzen anzusehen.

Ich schmunzel immer, wenn du so nebenbei anmerkst, wie sie mal wieder was zum Familieneinkommen beigetragen hat ... Serena ist einfach professioneller in der Zelebration ihres Opferstatus, was soll da Tatjana  noch groß rumbrüllen, daß sie zum sich Eingewöhnen nicht in die Rod-Lover-Arena gelassen wurde, wo sie nie drin trainiert, geschweige denn gespielt hat ... am Ende hätte es dann auch noch ihre Tochter ausbaden, dürfte das Kleinkind nicht mehr hüten.

Julie
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Tatjana Maria steht jetzt lt. wtatennis.com bei 504 Siegen auf der WTA Tour, mehr als Ana Ivanovic 480, Andrea Petkovic 458, Julia Görges,450, Jennifer Capriati 436 oder Sabine Lisicki 323. Sehr erfolgreiche Spielerinnen wie Mary Pierce 511, Kim Clijsters 523, Jusitine Henin 525, Amelie Mauresmo 545 oder Martina Hingis 548  liegen in Schlagdistanz.

Ich glaube bei den 504 Siegen sind auch ITF und Qualis mit drin (anders als bei den Herren, wo nur ATP-Hauptfeldsiege gezählt werden). Sonst käme Maria niemals auf so eine Zahl.

Schwarzwaldmarie
Offline

Der Turnierplan von Tatjana Maria in den ersten beiden Monaten des Jahres 2019

ab 30.12. Shenzhen, China

ab 07.01. Australien: Sydney und Melbourne

ab 21.01. Newport Beach, USA

ab 09.02. Fed Cup Braunschweig ?

ab 18.02. Budapest

ab 25.02. Acapulco, Mexico

Jetlag scheint für Tatjana Maria total überbewertet.