Tatjana Maria beim Grand Slam in Paris 2018

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline
Tatjana Maria beim Grand Slam in Paris 2018

Für Tatjana Maria steht nun das 5. Grand Slam Turnier in Folge an. Bei ihrer derzeitigen Form ist es aber fraglich, ob sich noch viele weitere Hauptfeldteilnahmen  bei Turnieren in dieser Kategorie direkt anschließen werden. Als Nr. 64 der Weltrangliste hat sie mit der Nr. 69, der Belgierin Kirsten Flipkens von der Papierform her zwar eine machbare Aufgabe, aber ihre Bilanz in diesem Jahr spricht leider eine andere Sprache. Zu allem Überfluß kam beim Fed-Cup in Stuttgart noch eine Leistenverletzung dazu. Ob sie diese Einschränkung schon komplett überwunden hat, ist angesichts ihrer  letzten Ergebnisse sehr fraglich. In Paris tritt sie nun in der Heimat ihres Mannes an. Das nächste Heimspiel für die Familie Maria nach dem Turnier in Miami, ihrem Wohnort, Kolumbien, dem Geburtsort ihrer Schwiegermutter und beim Fed Cup in Stuttgart, nahe ihrem Geburtsort. Für Tochter Charlotte dürfte in Paris bei dem Rummel einiges geboten werden. Vielleicht kann sie ihren Aufenthalt noch um einige Tage verlängern. Zu verteidigen hat sie das Erreichen der 2. Runde. Vermutlich wird sie ihre Tennis Tour in den nächsten Wochen wieder vermehrt auf der ITF Tour fortsetzen.

Angie86
Offline

7:6 und 6:4 verloren.

 

Ein unterhaltsames und relativ enges Match, zumindest in den Phasen in denen ich etwas vom Match gesehen habe.

tenniskarte
Offline

Ich habe auch nicht alles gesehen, aber das was ich gesehen habe von Maria, war jetzt auch nicht so, dass sie komplett untergegangen wäre.

Jonas
Offline

Flipkens ist wohl auch ein anderes Kaliber als Pavlyuchenkova.

Julie
Offline

Flipkens und Maria spielen ja auch einen ähnlichen Stil, viel Slice, Spielwitz, selten harte Winner.

BN27
Offline

Old school Sandplatztennis mit der zu erwartenden Siegerin...

Schwarzwaldmarie
Offline

Nach der Brille gegen Pavlyuchenkova mußte man schon froh sein, dass es gegen die Nürnberg Halbfinalistin Flipkens nicht ebenso deutlich wurde. Mit den schwachen Ergebnissen sinken auch die Erwartungen.