ATP-Herrentennis 2019

373 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Roger Federer gewinnt mit seinem 5. Matchball das Match gegen Rafael Nadal mit 7:6 (3), 1:6, 6:3 und 6:4. Der Spanier ging als leichter Favorit in dieses Spiel, aber die Bilanz von Roger Federer gegen Nadal ist, wenn man die Matches auf Sand mal rausrechnet, garnicht einmal so schlecht. Vor allem in den letzten Jahren ging meistens Roger Federer als Sieger vom Platz. War die Aufgabe gegen Nadal schon schwierig, wird es gegen Novak Djokovic aber noch einmal ein Stück härter. Aber auch Djokovic ist nicht unverwundbar, das Head to Head spricht jedoch eindeutig für den Serben, der von den letzten 10 Matches gegen Federer 8 gewann.

Julie
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:
Der Spanier ging als leichter Favorit in dieses Spiel

Bei den Buchmachern? Oder deiner Meinung nach? In Wimbledon würde ich Federer immer als Favorit sehen, ich fands eher erstaunlich, dass Federer so viele Matchbälle brauchte.

Schwarzwaldmarie
Offline

Bei den Buchmachern gab es für einen Sieg von Nadal 1,72 für 1 Euro, bei einem Sieg von Federer 2,10. Auch ich hätte mein Geld eher auf Nadal gesetzt, für mich war das Ergebniss eine kleine Überraschung.

Im Finale ist die Favoritenrolle lt. den Buchmachern noch eindeutiger vergeben. Für einen Sieg von Djokovic gibt es nur 1,55, bei Roger Federer sind es 2,60. Lt. Flashscore.de

Die vergebenen Matchbälle passen auch ganz gut zu der allgemeinen Schwäche von Roger Federer bei der Verwertung von Breakbällen in letzter Zeit. Das wurde z.B. auch während den French Open einmal thematisiert.

Ich habe auch einen entsprechenden Artikel dazu gefunden.

https://www.eurosport.de/tennis/roger-federer-merkwurdige-schwache-bei-b...

 

Grubmexul
Offline

Ich warte und warte auf das Damen Doppel Finale. Die Wartezeit wird aber mit phantastischem Tennis gefüllt: Im Herren Doppel Finale sind über 4 Stunden auf der Uhr, das Dach des Center Court wird gerade geschlossen. 4 Sätze sind gespielt. 4x ging es über denkbar knappe Tiebreaks: Mahut/Roger-Vasselin gegen Cabal/Farah 7:6(5) 6:7(5) 6:7(6) 7:6(5). Der Fünfte wird die Entscheidung bringen. Für die Damen wirds spät und ich hoffe, dass die Zuschauer konditionell gut drauf sind.

Edit, wenige Minuten später: Damen Doppel Finale findet heute nicht mehr statt.

Weiteres Edit: 9pm Ortszeit, knapp 5 Stunden Matchzeit: Cabal/Farah holen sich den Wimbledon Titel 2019 mit 7:6(5) 6:7(5) 6:7(6) 7:6(5) 6:3. Ein hochklassiges, an Dramatik kaum zu überbietendes Match mit angemessenem Publikum. Ich habe schon lange keine Herren mehr gesehen, aber das war richtig gute Unterhaltung - schade nur, dass die Damen jetzt nicht mehr dürfen...

Schwarzwaldmarie
Offline

Nicolas Mahut ist eben immer gut für ein Marathon Match und auch Spezialist für Tie-Breaks

Roger Federer holt sich den 2. Satz nach 25 Minuten. Ich hoffe nicht, dass der Spielverlauf des Finales eine Duplizität des Federer Halbfinales bietet, nur mit umgekehrten Vorzeichen für Federer.  Den ersten Satz verliert er im Tiebreak, gewinnt den zweiten mit 6:1, um dann die beiden folgenden zu verlieren.

Schwarzwaldmarie
Offline

Roger Federer mußte noch keinen einzigen Breakball abwehren und liegt trotzdem mit 2:1 nach Sätzen hinten. Jezt hat er aber im 4. Satz das erste Break geschafft und hat gute Chancen, noch einen 5. Satz zu erzwingen.

Angie86
Offline

5. Satz jetzt, beste Unterhaltung!

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Souveränität bei den Aufschlagspielen hat Roger Federer nun komplett verloren, es häufen sich die Breakbälle gegen den Schweizer und das Momentum neigt sich Gunsten von Novak Djokovic.

Nachdem das gesamte Männerturnier in Wimbledon in diesem Jahr von der Spannung eher nicht so prickelnd war, muß es jetzt das Finale herausreißen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Roger Federer gelingt das Break zum 8:7 im 5. Satz. Jetzt muß er nur noch seinen Aufschlag durchbringen, was in den ersten 3 Sätzen überhaupt kein Problem gewesen wäre, aber nach über 4 Stunden ist es nur noch reine Nervensache.

Kurgan
Offline

Verrückt! 

Angie86
Offline

Episch!

tom
Offline

Resümee:

Wir waren nah dran Niefi, Franky auch, nur hat er sich nicht festgelegt Wink

Warum hat Roger kein 3. Ass nachgelegt bei Matchball, auf einmal wurde er Ängstlich, wie damals bei den US Open, Serve and Volley mit dem 2. Überraschungsmoment fehlte da, schade Wink

Seltsam war:

Keiner hat sich gepusht, alles sehr verhalten beim Jahrhundertmatch, da brauchs dann wohl wieder Rafa nextes Jahr im Endspiel für die absolute Stimmung Good

Seiten