ATP-Herrentennis II

934 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tom
Offline

Wer hätte das gedacht, wer vertritt uns in der 2. Woche, Kohli, Nishikori liegt ihm nicht so, ist aber durchaus machbar, Prognose: Nishikori gibt auf Good

Angie86
Offline

Freut mich für Kohlschreiber, vielleicht geht da noch ne Runde.Clapping

Zverevs Durchbruch bei den Grand Slams wird schon irgendwann noch kommen.

Jonas
Offline

Hahaha, was war das denn im 4. Satz?! Sobald ein Gegner Variation hat, geht es bergab.. Verdient verloren, wenn man wieder von Deutschland aus retuniert und dazu beim Return sehr fehlerhaft agiert. Was er am Netz so oft wollte, weiß ich auch nicht. Hat auch nicht funktioniert. Der Aufschlag desaströs. Keine Vorhand. Insgesamt peinlich. Kohlschreiber fliegt aber auch in der nächsten Runde raus.

Angie86
Offline

Kohlschreiber hat sein Soll mehr als erfüllt, eine Niederlage wäre jetzt keine Enttäuschung.

Schwarzwaldmarie
Offline

Während bei den Frauen schon fast alle topgesetzten Spielerinnen ausgeschieden sind, zeigt sich bei den Männern das genaue Gegenteil, die etablierten Favoriten haben sich zum größten Teil alle durchgesetzt, nur Alexander Zverev tanzte etwas aus der Reihe. Der Generationenwechsel ist mal wieder verschoben, die Duelle alt gegen jung gehen auffallend oft an die reiferen Semester. Eine rühmliche Ausnahme ist allerdings Dominic Thiem, der nach dem Highlight French Open ein weiteres herausragendes Resultat bei einem Major erreichen kann, obwohl er ansonsten während der Saison nicht die besten Ergebnisse erreichte.

Schwarzwaldmarie
Offline

Nicht ganz unerwartet ist für Kohlschreiber im Achtelfinale gegen Nishikori vermutlich Schluß. (3:5 im 3. Satz bei 2:0 Satzführung des Japaners). Obwohl ich nicht der allergrößte Freund von Philipp Kohlschreiber bin, würde ich ihm wenigstens einmal einen positiven Ausreißer wie Görges in Wimbledon gönnen. Trotzdem kann er mit seinen bald 35 Jahren auf eine beeindruckende Konstanz zurückblicken. Das war jetzt seine 57. Grand Slam Hauptfeldteilnahme, in New York war er zum 16. Mal in Folge  Außer den Australian Open im Jahr 2014 ist er bei 56 Grand Slams in Folge angetreten. Aber außer einer Viertelfinalteilnahme (Wimbledon 2012) war immer schon im Achtelfinale Schluß. Er hat halt das Pech, dass seine Karriere komplett im Schatten der Generation Federer, Nadal, Djokovic usw. statt findet.

Mittlerweile steht es im 3. Satz 5:5, man sollte eben keinen Spieler abschreiben, bevor der letzte Ball nicht gespielt ist.

Angie86
Offline

Federer spielt ja noch und liegt gar mit 1:2 Sätzen hinten.Shok

Schwarzwaldmarie
Offline

In dieser Form hätte Roger Federer gegen Novak Djokovic im Viertelfinale keine Chance, deshalb frage ich mich, soll ich überhaupt mit Roger Federer mitzittern. Auch in Normalform wäre es für ihn gegen den Serben schon schwierig, aber so ist es kein Match auf Augenhöhe.

Angie86
Offline

Federer verliert dann auch in 4 Sätzen gegen Millman.

tom
Offline

Gute Matches im Halbfinale:

Der Turm von Tandil gegen Rafa. Martin hat im Turnier kaum was abgegeben, während Rafa mit viel Aufwand und auch Glück da steht. Da mein Bruder Martin heißt und grad Geburtstag hatte: Prognose Del Potro in 5 Yes 3

Djokovic vs Nishikori:

Der Djoker ist einer, falls fit, der die Gegner zur Weißglut treibt. Er könnte Punkte oft viel schneller beenden, zögert aber alles auf ewig hinaus. Er will dem Gegner damit zeigen: Ich spiel so lange mit Dir, bist Du keine Lust oder Kraft mehr hast Yes 3

Gut das Tommy Haas, das damals in Miami in 2 beendet hat Good

Nishikori hat sich im Laufe des Turniers als genau das gleiche entwickelt, das der Djoker darstellt. Unerbittlich Kohli und Cilic zermürbt. Michael Chang in der Hinterhand, motiviert von Osaka.

Prognose: Nishikori in 5 Wink

Grubmexul
Offline

Mangels Damen-Tennis und weil ich den Juan Martin del Potro ganz gerne sahen mag, schaue ich mir heute mal das Halbfinale gegen Rafael Nadal an. Wobei mich Nadal mit seinen Ritualen eigentlich immer ziemlich nervt. Weil ich aber auch noch schlafen möchte und muss, darf del Potro auch gern in drei Sätzen gewinnen Lol

Angie86
Offline

Nadal wirkt nicht so richtig fit, del Potro gewinnt Satz 1 im Tie Break.

Grubmexul
Offline

Ganz schön ruhig hier - dafür, dass das Herren Einzelfinale läuft... Nadal hat sich noch durch den 2. Satz des Halbfinals gequält und dann quasi mit Vorankündigung aufgegeben.

Im Finale spielen gerade Juan Martin del Potro und Novak Djokovic. Letzterer hat den ersten Satz auf das Scoreboard gepinnt, mit einem Break im siebten Spiel zum 5:3.

Was mich Mitte des zweiten Satzes beeindruckt: 12 Argentinier rocken das Arthur Ashe Stadium. Und das animiert eine Menge weiterer Zuschauer. Die Stimmung ist prächtig, obwohl hier ja nun kein Amerikaner auf dem Platz steht. Und die Schiedsrichterin bemüht sich, für Ruhe zu sorgen - diesen Kampf wird sie nicht gewinnen. Und es zeigt sich, dass die 25-sec Regel mit Serve Clock dem Spiel und der Stimmung nicht immer gut tut.

Angie86
Offline

Einfach zu spät halt, ich bin dann Mitte des 2. Satzes ins Bett und siehe da, Djokovic gewinnt in 3 Sätzen und damit seinen 2. Grand Slam in Folge.

Grubmexul
Offline

Novak Djokovic gewinnt die US Open 2018 mit 6:3 7:6(4) 6:3 gegen Juan Martin del Potro in 3:19 Std.
Ich bin dann auch raus aus der Übertragung zur Mitte des zweiten. Der 2. Satz wird mit 1:36 Std. dokumentiert. Wow. Was haben beide da wohl gespielt?
Glückwunsch an Novak Djokovic.
Ihn hatten viele schon abgeschrieben im letzten Jahr. Jetzt ist er wieder dicke im Geschäft.

Angie86
Offline

Das Spiel zum 4:4 hat alleine über 20 Minuten gedauert, da war der 2. Satz dann schon an die 70 Minuten alt und dann bin ich ins Bett.

Angie86
Offline

Djokovic ist auf jeden Fall wieder voll da, freut mich auch sehr!

Schwarzwaldmarie
Offline

Das aktuelle stattfindende Davis Cup Halbfinale ist wahrlich keine Werbung für diesen Wettbewerb in dieser Form. Die Partie Frankfreich gegen Spanien ist nach dem Doppel schon entschieden und die US Amerikaner sind nur mit einer B oder C Besetzung unterwegs. An dem Sieg der Kroaten mit Coric und Cilic dürfte sich auch nichts ändern, sollten die Amerikaner heute noch das Doppel gewinnen. Deshalb dürfte der Abschied von diesem Wettbewerb trotz allerTradition und den unvergesslichen Erinnerungen nicht allzu schwer fallen. Enttäuschend ist auch die Entwicklung des spanischen Männertennis außer Rafael Nadal. Von der übermächtigen spanischen Phalanx in den Top 20 wie vor einigen Jahren ist nicht mehr viel zu sehen.

Niefi98
Offline

Warum B- oder C-Bestzung der Amerikaner? Isner fehlt aus privaten Gründen und lässt deshalb auch die Asientour aus. Und Sock hat so ein schlechtes Jahr gespielt, dass man ihn gewiss nicht nominieren muss. Da kann doch das Format nichts dafür

Schwarzwaldmarie
Offline

Das Match USA gegen Kroatien ist dann doch noch richtig spannend geworden, vor allem die Niederlage von Cilic gegen Sam Querrey kam etwas überraschend. Zum Schluß gab es sogar noch einen 5 Satz Krimi mit dem besseren Ende für den Kroaten Coric. Seine Sätze hat Coric relativ glatt gewonnen, zweimal sogar mit 6:1 aber die beiden Tie-Breaks mußte er verloren geben. Vom Papier gehen die Kroaten als Favorit ins Finale, aber Frankreich kann im Davis Cup immer wieder besondere Leistungen abrufen.

Jonas
Offline

Molleker kratzt mit seinem Halbfinaleinzug an den TOP 200.

tom
Offline

Gojo heute mit schönem Erfolg gegen Willi Tsonga, der nexte Halt ist Nishikori, wer lost das aus Nea Bachinger auch noch dabei und Yannick Maden Good

tom
Offline

Bachinger packt Maden in der letzten Qualirunde für Metz. Maden rutscht als Lucky Loser noch irgendwie ins Turnier rein.

Und siehe da: Beide treffen sich morgen im Viertelfinale wieder, um
zu testen, wer denn jetzt wirklich der Bessere ist. So schön kann Tennis sein Yes 3

Jochen
Offline

tom schrieb:

So schön kann Tennis sein Yes 3

Und dann gibt es noch so einen Schwachsinn wie beispielsweise diesen "Laver Cup". Den hat bis letztes Jahr keiner vermisst und den braucht ehrlich gesagt auch keiner.

Tennisfan64
Offline

Ich mag es immer nicht, wenn zwei Deutsche aufeinandertreffen. Da kann ich nicht mitfiebern, da ich das Weiterkommen meistens beiden gönne.

Maden und Bachinger wäre ein Halbfinale in Metz zu gönnen. Nun haben wir sicher einen Deutschen im Halbfinale, aber eben auch sicher einen Viertelfinalverlierer. 

Julian
Offline

Bachinger gewinnt total überraschend in 3 gegen nishikori! Morgen Finale, komm hol dir den Pott 

Angie86
Offline

Puuuuhhhh, das ist ja mal richtig geil!Yahoo

tom
Offline

Erstes Finale auf der Tour für Bachi, der Titel sollte drin sein, wenn er weiss wer Simon ist.

Gegner: Gilles Simon : Alter, um die 30, Hartplatzriese. Spielstil; Eher abwartend, Bachi wir wollen den Auswärtsieg Yahoo

Tennisfan64
Offline

Metz ist ein gutes Pflaster für die deutschen  Herren. Letztes Jahr gewann Gojowzyk aus der Qualifikation heraus gegen den Franzosen Paire. Nun steht wieder ein Deutscher im Finale gegen einen Franzosen. Und wieder ist es ein Qualifikant. Allerdings ist Simon deutlich solider als Paire. 

Ein Sieg für Bachinger wäre schon schön. Ich drücke die Daumen. 

Julian
Offline

Nach 3 vergebenen Satzbällen in Satz 1 unterliegt er 6:7 1:6

Seiten