ATP-Herrentennis II

934 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kurgan
Offline

Starkes Spiel. Etwas Glück am Ende mit dem Ballkind. Roger nicht richtig gut aber lange nicht schlecht. Das Publikum...

Container
Offline

Verdienter Sieg von Alexander Zverev gegen Roger Federer mit 7:5 7:6 (5)
Beeindruckende Leistung von Sascha gegen einen starken Roger. Es war ein Klasse - Spiel. Die Zuschauer waren mehr
auf der Seite des Schweizers. Sascha hat stets kühlen Kopf bewahrt. Lendl hatte den jungen Zverev gut eingestellt.
Mutiges Spiel am Netz und gute Aggressivität in den Rallies. Federer somit öfters unter Druck. Federer für seine Verhältnisse
mit etwas zu vielen u.E.  Zverev hat es bis auf eine Ausnahme (Break gefangen zum 1:2 im 2.Satz) konzentriert durchgespielt.
Es war sehr ausgeglichen. Sascha hat dann die Big Points gemacht. Der eine Flugballfehler von Federer im Tiebreak hat den
2.Satz entschieden. Sascha hat mit dem Erreichen des Finales weit mehr erreicht, als man erwarten konnte. 
Gratulation zum tollen Sieg von Sascha über einen nach wie vor großartigen Roger Federer.

tom
Offline

Letztes Finale: Boris vor 22 Jahren in Hannover, 4:6 gegen Pete im 5. Letzter Sieg Boris 95' gegen Mike Chang in 3 Frankfurt Good verdammt lang her, verdammt lang... Gut gemacht Sascha, jetzt setz noch einen drauf Yahoo Yahoo

Angie86
Offline

Ich glaube kaum, dass Zverev morgen eine Chance haben wird, leider.

Kurgan
Offline

Ich auch nicht. Im Männertennis ist der Aufschlag unglaublich dominant und ein guter Aufschläger kann die Partie trotz deutlicher spielerischer Unterlegenheit häufig ausgeglichen gestalten. Wenn er gut aufschlägt hat Zverev eine realistische Chance.

Das war heute schon ein krasser Klassenunterschied zwischen der 1 und der 6 in der WRL.

tom
Offline

Auch Djokovic, ist zu überrumpeln, am Besten ab durch die Mitte und viel Druck. Gutes Netzspiel, da muss Sascha noch nach bessern Yes 3 Gut wäre es, das Spiel von Thommy Haas, damals in Miami zu studieren, der Djoker war da chancenlos Good

tiger2310
Offline

Ich habe das erste Spiel der beiden nicht gesehen, aber beide in den eigenen Aufschlagspielen sehr stark. Bei 4:4 hat Zverev die erste Breakchance dieses Spiels überhaupt.

Die Breakchance nutzt Zverev auch und holt sich danach mit seinem eigenen Aufschlag drei MB und nutzt den zweiten und holt sich den Satz 6:4 und nimmt damit Djoker den ersten Satz und das erste BReak in diesem >Tunier weg.

Angie86
Offline

6:4 für Zverev, da geht heute doch was!Clapping

Ruhrpottpeter
Offline

der scheint was vorzuhaben ... toll!

Container
Offline

Sascha gewinnt den 1.Satz mit 6:4 gegen den großen Djoker.
Die kleine Schwäche von Djoker konnte Sascha sofort nutzen. Hut ab.
Sascha bei den eigenen Aufschlagspielen bis jetzt unantastbar.

Ruhrpottpeter
Offline

... und legt nach und holt sich gleich das Break zum 1:0!

Ruhrpottpeter
Offline

3:1
nach Breakrally "kerberwise..." selbstbewußt das erste eigene Aufschlagspiel gewonnen. weiter so!

tiger2310
Offline

Ich fand, dass Zverev gestern und heute super auf das Spiel eingestellt wurde und den Matchplan auch durchzieht. Sieht super aus. Er führt im zweiten 5:3

Ruhrpottpeter
Offline

... und jetzt cool und bei sich bleiben

Ruhrpottpeter
Offline

gewonnen!

Ein großer Erfolg und wichtiger Schritt für Alexander Zverev

Angie86
Offline

Klasse, wirklich klasse!!!Yahoo

 

Glückwunsch an Zverev!Good

Kurgan
Offline

Wow!

Ruhrpottpeter
Offline

ich habs nicht für unmöglich gehalten, auch wenn es nicht so sehr zu erwarten war. aber das hier ist wirklich ein Ding von Alexander Zverev. Einer aus dem Rudel der Jungen überwindet einen aus der Quadriga!

Interessant finde ich hierzu den Artikel in der FAZ vor Turnierbeginn, in welchem keine grandiosen Erwartungen mehr auf Alexander Zverev projiziert, sondern sein stetiges Wachsen in 2018 konstatiert wird, welches jetzt tatsächlich zu einem markanten Höhepunkt gefunden hat:

http://m.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/wie-tennisprofi-alexander-zver...

Container
Offline

Sieg von Sascha mit 6:4 6:3 gegen Djokovic.
Was war denn das ? Sascha holt sich auf Anhieb den Titel bei den ATP Final Tours. Ein riesiger Erfolg für ihn.  Somit ist
Sascha wirklich der verdiente Titelträger. Zuerst Federer und jetzt auch noch den Djoker gepackt. Lendls Arbeit hat in Kürze
bereits Früchte getragen. Sascha sehr nervenstark. Im 2.Satz haben beide ein wenig geschwächelt. Man hat beiden
das 5.Match in Folge angemerkt. Sascha war beim Aufschlag im 2..Satz nicht mehr ganz so souverän, aber Djoker konnte
nicht mehr zurückkommen.Das Break zum 1:0 im 2.Satz war grandios. Da waren wirklich SUPER Ballwechsel dabei.
Nebenbei bekommt Sascha durch den heutigen Sieg nochmals wichtige 500 Punkte. Jetzt liegt er nur noch 35 Punkte
hinter Federer auf Rang 4 in der Weltrangliste. Djoker war ein fairer Verlierer. Diesen großen Titel kann Sascha niemand
mehr nehmen. Damit hat er neben Becker und Stich Geschichte geschrieben und den Titel nach 23 Jahren wieder nach
Deutschland geholt.     

 

murphy22
Offline

Saustark Yahoo

tom
Offline

War doch ein super Jahr, Sascha ist Weltmeister Yahoo

Angie holt den ultimativen Wimby Triumph gegen Williams, Jule auch gut dabei und Petko auf dem Vormarsch.

Da können sich die Fußballer weit hinten anstellen, das ist doch was Yahoo

Julie
Offline

Wieso werden die Tour Finals eigentlich dauernd als Weltmeisterschaft beschrieben?!

BN27
Offline

Julie schrieb:

Wieso werden die Tour Finals eigentlich dauernd als Weltmeisterschaft beschrieben?!


weil die 8 Weltbesten in einem Turnier den Meister ausspielen???

Die ITF als olympischer Weltverband spielt den "Weltmeister" bei Damen und Herren derzeit nicht mit einem Turnier aus, sondern kürt jedes Jahr bei einem Champions Dinner während Roland Garros die "most outstanding player" des Vorjahres zum "world champion". Wobei sie sich mit den Vorschlägen an der WRL und Grand Slam Siegen orientieren und ein Panel von früheren World Champions wählt.
https://en.wikipedia.org/wiki/ITF_World_Champions#Rules_and_procedures

So z.B. im Juni 2017 Angie Kerber als Jahresend-#1 2016

JottEff
Offline
Julie
Offline

BN27 schrieb:

Julie schrieb:

Wieso werden die Tour Finals eigentlich dauernd als Weltmeisterschaft beschrieben?!


weil die 8 Weltbesten in einem Turnier den Meister ausspielen???

Ja und? Die Tour Finals sind aber nicht länderspezifisch, es könnten theoretisch 5 Amerikaner gegen 3 andere Spieler antreten.

Jonas
Offline

Tennis ist ein Einzelsport. Bei einer Fußball WM gibt es auch nur begrenzt kontinentale Plätze.

Rameike
Offline

Aber wie du schon sagst, werden die Weltmeister gewählt und nicht ausgespielt. Kerber wurde es, obwohl sie nicht in Singapur gewonnen hat, sie Anergie Nummer 1 am Jahresende war. 

Ansi
Offline

Dieses Jahresend-Turnier gibt es schon seit 1970, wobei es immer wieder Veränderungen gab. 1990-1999 fand es in Frankfurt bzw Hannover statt.  Und während dieser Zeit hieß das Turnier "ATP World Championship", also ATP Weltmeisterschaft.

Julie
Offline

Jonas schrieb:

Tennis ist ein Einzelsport. Bei einer Fußball WM gibt es auch nur begrenzt kontinentale Plätze.

Kontinental ja, aber eben halbwegs reguliert, so dass aus allen Kontinenten der Welt Sportler teilnehmen. Das ist bei den WTA und ATP Finals nicht der Fall.

Jonas
Offline

Zum Glück gibt es diese "Quoten" nicht beim Tennis, denn ich bezweifle, dass die Qualität durch asiatische und afrikanische Länder aufgewertet wird.

Seiten