Doppelwettbewerbe 2019

137 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Online

Görges/Pliskova verlieren ihr Match mit 6:7 (5) und 6:7 (4) gegen Kichenok/Spears, Grönefeld/Schuurs gewinnen jedoch mit 4:6, 6:4 und 10:7 gegen Kichenok/Ostapenko. So richtig kommt das Promi-Doppel Görges/Pliskova nicht mehr in einen Flow. Zumindest konnten sich beide unter Wettkampfbedingungen an die Platzverhältnisse gewöhnen. Dass sich Julia Görges nach ihren HWS Beschwerden gleich wieder auf eine Doppel (im doppelten Sinn) Belastung einlässt, hat mich etwas gewundert.

Schwarzwaldmarie
Online

Das Paar Grönefeld/Schuurs hat mit einem Sieg gegen Chan/Chan (klingt etwas nach Buena Vista Social Club) das Finale in Rom erreicht und trifft auf das Doppel Azarenka/Barty. Wenn es bei den Einzelwettbewerben nicht allzuviel Erfreuliches aus Sicht des DTB zu berichten, ist dieser Erfolg schon mehr als nur Trost.

Schwarzwaldmarie
Online

Nach einem gewonnenen 1.Satz lief für Grönefeld/Schuurs nicht mehr viel. Mit 6:4, 0:6 und 3:10 im Matchtiebreak verlieren sie gegen Azarenka/Barty das Finale in Rom. Friedsam/Barthel gewinnen ihr erstes Match in Nürnberg.

Grubmexul
Offline

Rom 2019:

Mangels Zeit habe ich den Doppelwettbewerb ab dem Viertelfinale verfolgt ohne das hier zu teilen. 2:08 Std. im Halbfinale für Gröenfeld/Schuurs gegen Chan/Chan waren dann aber doch länger als so manches Einzel. Einige Ausschnitte von Aazarenka/Barty habe ich auch gesehen. Nach richtig guten und spannendend Matches fiel das Finale da leider ein wenig ab. Was fiel mir auf: Azarenka spielte für mich sehr entspannt und richtig gutes Doppel, auch am Netz. So kannte ich das aus ihren Einzeln bisher nicht. Barty und Schuurs können eigentlich mit vielen Partnerinnen erfolgreich spielen. Schuurs beeindruckt immer wieder mit dem Erfassen der Spielsituation, den Ball an die richtige Stelle zu platzieren hat Vorrang vor Schlaghärte, dabei spielt sie spektakuläre Winkel. Selten sehe ich derzeit einen so druckvollen und meist erfolgreichen Rückhand-Smash. Grönefeld glänzte durch Return Winner, leider aber auch durch Doppelfehler zur Unzeit. 

Bereits vor dem Finale stand ja fest, dass es eine Titelverteidigerin geben wird, Barty hat es geschafft. Beide Doppel haben gute Chancen auf gute Ergebnisse auch in Paris, wenn sie teilnehemn. Die Doppel-Weltspitze schwächelt derzeit ein wenig.

Grubmexul
Offline

Roland Garros 2019 - Damen Doppel

R1: Grönefeld/Schuurs gegen Kato/Sanders 4:6 6:4 7:6(8)
R2: Grönefeld/Schuurs gegen Duan/Zheng

R1: Maria/Watson gegen Mertens/Sabalenka 6:3 6:2
Maria und Watson haben keine Chance gehabt. Gefühlt haben Watson und Sabalenka 3/4 des Matches unter sich an der Grundlinie ausgespielt. Sabalenka mit vielen Fehlern, und dennoch hat es gereicht, um locker zu gewinnen. Mertens und Maria sind als die meiner Meinung nach besseren und konstanteren Doppel-Spielerinnen zu selten in Erscheinung getreten. Faszinierend war der Zuschauerzuspruch. Platz 10 bot an einer Seite Sitzfläche, diese war vollständig belegt, dazu standen die Zuschauer an allen möglichen anderen Stellen rund um den Platz um einen Blick auf das Geschehen zu haben. Fazit: In einem eher mäßigen Match reicht Mertens/Sabelenka eine eher mäßige Leistung um locker in Runde zwei einzuziehen.

R1: Friedsam/Siegemund gegen Jurak/Olaru 6:2 6:3
Ein paar wenige Hardcore-Fans (sorry für den Missbrauch des Nicks) verfolgten dieses Doppel auf Platz 8. Im ersten Satz schienen mir Jurak/Olaru überrascht von der Spielstärke der beiden Deutschen und verfielen in eine Art Starre. Das Match insgesamt war wegen des zweiten Satzes wesentlich enger als es das Ergebnis ausweist. Das erste, vierte und die letzten drei Aufschlagspiele entwickelten sich zu wahren Marathons. Das entscheidende Break gelang zum 5:3. Nach Abwehr von zwei Breakbällen gelang Friedsam über einen Service Winner mit dem ersten Matchball der Einzug in die zweite Runde. Das war phasenweise ein sehr unterhaltsames Match. Am Ende war es viel Kampf, aber es ging ja auch knapp zu. Wenn ein dritter Satz gespielt worden wäre, hätte ich einen Sieg für Friedsam/Siegemund  für eher unwahrscheinlich gahalten. So hat sich der Einsatz des Protected Ranking für Friedsam schon einmal gelohnt. Runde 2 scheint auch machbar zu sein.
R2: Friedsam/Siegemund gegen Anisimova/Knoll

R1: Kenin/Petkovic gegen Cibulkova/Safarova 6:4 6:0
Es soll das letzte offizielle Match von Safarova gewesen sein. Damit werden wir das Team Safarova/Mattek-Sands wohl nicht mehr im Turniermodus sehen.
R2: Kenin/Petkovic gegen Hradecka/Klepac

Was sonst noch geschah: Die top-gesetzten Siniakova/Krejcikova sind ausgeschieden. ich habe es nicht gesehen, wird aber wohl mit dem Einzel-Erfolg von Siniakova am Mittag gegen Sakkari zusammenhängen. Da stellt sich mir die Frage, ob das für Siniakova wirklich gut gelaufen ist.
Prominente Einzelspielerinnen sind wieder dabei: Kenin/Petkovic gegen Cibulkova/Safarova 6:4 6:0: Pavlyuchenlova/Sevastova sind ausgeschieden in R1. Kasatkina/Kontaveit, im Einzel raus, im Doppel nach Sieg über Mitu/Putintseva in R2 gegen die Chans. Mertens/Sabalenka in R2 - steht oben einiges beim Maria-Match. Ostapenko und Vondrousova spielen in R2 gegeneinander. Puig/Rogers gegen Hsieh/Strycova verspricht Unterhaltung. Die Amerikaner pushen das Comeback von Rogers derzeit gewaltig in den Medien. Bencic/Kuzmova gegen Azarenka/Barty auch in R2. 

Jonas
Offline

Friedsam/Siegemund hatten einen kurzen Tag und stehen im Achtelfinale. Anisimova musste beim Stand von 0:5 im 1. Satz aufgeben. 

Kurgan
Offline
Jonas schrieb:

Friedsam/Siegemund hatten einen kurzen Tag und stehen im Achtelfinale. Anisimova musste beim Stand von 0:5 im 1. Satz aufgeben. 

Was hatte sie denn? Sie ist ja noch im Einzel dabei.

Jonas
Offline

Je ne sais pas

Hardcore-Fan
Offline

Petkovic/Kenin gehen gerade in einen dritten Satz gegen die an Nr. 10 gesetzten Hradecka/Klepac...

Hardcore-Fan
Offline

Der dritte Satz ging dann doch relativ klar mit 3:6 weg - ich bin trotzdem gespannt, ob man die Paarung Petkovic/Kenin demnächst wiedersehen wird!

Jonas
Offline

Da wäre mehr drin gewesen.
Hradecka hatte Knieprobleme, wodurch sie im 3. Satz das Rebreak schaffen konnten. Kenin hat aber miserable serviert und besonders gut retuniert haben beide dann auch nicht mehr.

Schwarzwaldmarie
Online

Grönefeld/Schuurs verlieren ziemlich klar in nur 64 Minuten mit 3:6 und 2:6 gegen die Chinesinnen  Duan/Zheng. Damit ist vom DTB nur noch das Doppel Friedsam/Siegemund in diesem Wettbewerb.

Jonas
Offline

Die Überlegenheit der Chinesinnen von der Grundlinie und beim Aufschlag waren erdrückend. Da konnte man gut ablesen, wer im Einzel auch noch wettbewerbsfähig ist.

Grubmexul
Offline

Roland Garros 2019 - Damen Doppel

R1: Grönefeld/Schuurs gegen Kato/Sanders 4:6 6:4 7:6(8)
R2: Grönefeld/Schuurs gegen Duan/Zheng 3:6 2:6
Ein sehr enttäuschender Auftitt von Grönefeld/Schuurs. Duan/Zheng haben über Aufschlag und Grundlinie dominiert. Grönefeld und Schuurs mussten viel riskieren, es unterliefen beiden ungewöhnlich viele Fehler. Nur 28% (5/18) Punkte hinter dem zweiten Aufschlag bei Quote des ersten von mäßigen 62% - darin spiegelt sich die Returnstärke der Gegnerinnen. Ich habe es eben erst gesehen und bin ziemlich sprachlos.
Duan/Zheng spielen in R3 gegen Kasatkina/Kontaveit, die heute in drei Sätzen gegen Chan/Chan gewonnen haben.

R1: Friedsam/Siegemund gegen Jurak/Olaru 6:2 6:3
R2: Friedsam/Siegemund gegen Anisimova/Knoll 5:0 ret.

R1: Kenin/Petkovic gegen Cibulkova/Safarova 6:4 6:0
R2: Kenin/Petkovic gegen Hradecka/Klepac 4:6 6:3 3:6

Die Setzliste hat sich ungewöhnlich gelichtet. Chancen für Außernseiterinnen tun sich auf.

Grubmexul
Offline

Roland Garros 2019 - Mixed Double

R1: Grönefeld/Farah - Yang/Gonzalez 6:1 6:3
Dieses Match fand schon gestern, am Donnerstag, statt. Die Überlegenheit von Grönefeld und Farah war erdrückend. Ich habe weite Phasen des zweiten Satzes übersprungen, so sicher war ich mir, dass sie das Match gewinnen.
In R2 spielen sie nun aber gegen die Champions aus dem Vorjahr. Da hilft nur, die Daumen zu drücken.
R2 Grönefeld/Farah gegen Chan L./Dodig 

Bigmat
Offline

Kasatkina/Kontaveit schlagen überaschend Chan/Chan  in 3 sätzen

Bigmat
Offline

Kasatkina/Kontaveit schlagen überaschend Chan/Chan  in 3 sätzen

Schwarzwaldmarie
Online

Bei den Männern hat das Doppel Krawietz/Mies gegen Mahut/Melzer das Achtelfinale erreicht. Sie haben letzte Woche zusammen in Heilbronn gewonnen. Bisher hatte man diese Spieler noch nicht so auf dem Schirm

Jonas
Offline

Wieso spielen Mahut und Herbert nicht zusammen? Will sich Herbert aufs Einzel konzentrieren?

Julie
Offline

Könnte ich mir vorstellen. Sie haben ja zusammen alle Grand Slams gewonnen. Wobei ich mich frage, ob sie nicht nächtes Jahr bei den Olympischen Spielen nochmal antreten wollen. Aber vielleicht ist das auch nur eine kurze Pause der beiden. Oder Herbert will sich wirkich mehr aufs Einzel konzentrieren, um auch da eine Chance zu haben, momentan ist er die französische Nummer 7, aber die liegen alle sehr eng beieinander.

Hardcore-Fan
Offline

Mladenovic ist bisher der Schwachpunkt im Spiel gegen Friedsam/Siegemund - das könnte eine Chance eröffnen!

Hardcore-Fan
Offline

Und der erste Satz ist da!!!

Jonas
Offline

Zum Schluss hat Siegemund richtig gut am Netz gespielt. Ihr Aufschlag wackelig, aber Mladenovic nicht besser.

Hardcore-Fan
Offline

Zwei Chancen zum Re-Break vergeben - der zweite Satz dürfte weg sein...

Jonas
Offline

Wenigstens können sie jetzt als erstes servieren.

Hardcore-Fan
Offline

Dieses extreme "Yes"-Geschreie von Laura finde ich ziemlich daneben - insbesondere bei einem Fehler des Gegners!

Fool

Jonas
Offline

Breakball liegen gelassen und jetzt muss Siegemund servieren.

Jonas
Offline

Und das Break. Friedsam und hohe Bälle werden wohl keine Freunde mehr.

Angie86
Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Dieses extreme "Yes"-Geschreie von Laura finde ich ziemlich daneben - insbesondere bei einem Fehler des Gegners!

Fool

 

Als Gegnerin würde ich sie "hassen".

Jonas
Offline

Ich würde die beiden Deutschen lieben, wenn sie mal ein Ass servieren würden.

Seiten