International Premier Tennis League

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline
International Premier Tennis League

Entgegen anderslautenden Berichten findet auch in diesem Jahr wieder die International Premier Tennis League statt. Vom 02.12 bis zum 11.12 spielen vier Teams in Japan, Singapur und Indien um den Titel. Als Akteure konnten wieder einige namhafte Spieler/innen verpflichtet. Roger Federer, Kei Nishikori, Tomas Berdych, Nick Kyrgios, Serena Williams, Ana Ivanovic, Kiki Bertens, Eugenie Bouchard, Jelena Jankovic, Martina Hingis u. a. sowie einige ehemalige Tennis Spieler wie Marat Safin, Goran IIvanisevic, Mark Philippoussis oder Carlos Moya. Aus Deutschland ist Rainer Schüttler dabei.

Während es für Federer, Williams und auch Ivanovic nach ihren langen Pausen sinnvoll sein kann, abseits des Trainingsprogramms etwas Matchpraxis und Abwechslung zu bekommen, kann ich die Vielspieler wie Berdych oder auch Nishikori nicht verstehen, die nach einer langen anstrengenden Saison die nötige Ruhephase opfern. Bei Eurosport, die in den Vorjahren einige Spiele übertragen haben, konnte ich noch keine Programmankündigung finden.

tenniskarte
Offline

Guter Thread!, Weil, wenn jetzt da Ana mitspielt, ist das wichtig für mich Biggrin Biggrin Biggrin

Nein, Quatsch. Dankeschön für die Threadanlage Wink

Singu
Offline

Bouchard wollte eigentlich auch mitspielen .Hat aber jetzt wohl abgesagt .Was mich allerdings nicht allzu traurig macht .Besser die 4 Wochen noch nutzen um sich vernünftig auf die neue Saison vorzubereiten .

walking in the Genie wonderland

Markus
Offline

Williams spielt da jetzt doch nicht mit. Das dürfte es dann wohl endgültig für 2017 gewesen sein.

Chris10090
Offline

Grund für Serena's Absage so heißt es " Der Veranstalter kann das Antrittsgeld der Amerikanerin nicht zahlen". Ählich sieht es auch bei Federer und anderen aus. 1 Team zog dieses Jahr finanziell zurück dann so viele Absagen Zwecks Antrittsgelder. Da werden wir 2017 dieses Ausgabe wohl nicht mehr sehen.

Markus
Offline

Das war auch zu Beginn viel zu dick aufgetragen. Alle Topstars kommen und das dank Millionen Antrittsgelder. Wo sollen die denn Jahr für Jahr herkommen ? Zudem spielen die in einem Format, das den Laien doch etwas verwirrt. Mir jedenfalls wird das nicht fehlen. Sollen sie lieber die Saison um 3-4 Wochen verlängern. Aber dann ginge ja das große Geheule wieder los.

Singu
Offline

So wirklich braucht das Turnier ja echt niemand .Der Modus ist ja noch ganz witzig . Legenden ,wobei sich das dieses Jahr auch in Grenzen hält , mit aktuellen Spielern zusammen spielen zu lassen ist von der Idee her ja gar nicht so schlecht .Nur der Zeitpunkt geht ja absolut gar nicht und dazu noch Tausende von Kilometer durch Asien reisen .Wenn man vielleicht am Rande von GS Turnieren so was durch führt wäre es doch ganz okay .Nur 3-4 Wochen vor Start einer neuen Saison ist es ganz einfach fehl am Platze .Naja vielleicht hat sich das Ganze nächstes Jahr dann entgültig erledigt .

walking in the Genie wonderland

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Absage von Federer und Williams wirft kein allzu gutes Licht auf die Organisation der International Premier Tennis League. Diese beide Potagonisten zuerst als Zugpferde ankündigen und es dann nicht schaffen, die finanziellen Rahmenbedingungen für ein Engagement einzuhalten, ist wenig professionell. Die Zuschauer, die sich schon auf Williams umd Federer gefreut hatten, dürften wenig erfreut gewesen sein. Die Erklärung, die Absage hänge mit dem Eingriff der indischen Regierung in die Währungspolitik zusammen, ist etwas seltsam. Seit wann werden Antrittsprämien oder Preisgelder in indischen Rupien und dann noch in Bargeld ausbezahlt.

Ana Ivanovic konnte mit einer Bilanz von 1 gewonnenen und 4 verlorenen Matches nicht besonders viel Selbstvertrauen aus dieser Veranstaltung ziehen. Mit der Absage hat sich für Federer und Williams auch die Möglichkeit zerschlagen, nach der langen Pause wieder Matchpraxis zu sammeln.