mit Tennis anfangen im fortgeschrittenen Alter

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gagakatze
Offline
mit Tennis anfangen im fortgeschrittenen Alter

Moin,

da ich schon immer gerne Tennis geschaut habe, dachte ich mir, warum nicht auch mal selber spielen? Ich bin quasi blutiger Anfänger, zum letzten Mal hab ich vor etwa 30 Jahren im Studium mit einem Kumpel mal im Winter (weils günster war) einen Platz gemietet und da laienhaft ohne Anleitung -teilweise bei Schnee- auf den Ball gekloppt, aber ich glaub das zählt nicht wirklich Wink Gestern hatte ich hier in einem Verein meine erste Schnupperstunde mit Training, hat richtig Spass gemacht. Noch drei mal kann ich das machen, dann muss ich mich entscheiden, ob ich Mitglied werde. Meine Bedenken bisher, das überhaupt mal zu probieren waren, dass ich immer dachte, es sei schwierig, dann auch geeignete Spielpartner zu finden, die dann auch mit Anfängern spielen wollen, bzw. man hat manchmal so den Eindruck, die Leute kennen sich alle schon und ist halt die Frage, wie schnell man da so akzeptiert wird und dann Spielpartner findet, denn Traing ist ja schön und gut, aber man will ja auch mal richtig spielen, nicht nur Übungen machen. Hat hier jemand Erfahrungen, wie man da am besten vorgeht? Hier gibt es z.B. zweierlei Art von Mitgliedschaft, einmal mit Training und einmal ohne. Mit Training hat sicher den Vorteil, dass es da eine Trainingsgruppe gibt, wo man schon Leute kennenlernt (die auch ggf. auf ähnlichem Niveau dann spielen)... Gbts noch weitere Kriterien, wobei man achten muss? Dieser Verein hat z.B. ca 90 Mitglieder und drei Sandplätze, keine Halle für den Winter. Was machen die Leute da dann im Winter - einfach pausieren? Über jegliche Tipps würd ich mich freuen und danke schon mal im voraus!

 

 

tenniskarte
Offline

Ich kann leider dazu gar nichts weiter beitragen. Irgendwann mal bin ich auf diesen Blog hier gestoßen, der so ganz allgemein gehalten ist, was aber keine deiner Fragen beantwortet.

http://www.tennis-weblog.de/