tennis und (Deutsche) Medien

207 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tobi77
Offline

Ein Wimbledon-Halbfinale oder Finale würde sich aber mit der Fußball-WM nicht überschneiden. Donnerstag und Samstag ist spielfrei bei der WM.

kk46
Offline

Wenn überhaupt dann erst ab Finale, Halbfinale auf keinen Fall.

tenniskarte
Offline
Tobi77
Offline

Danke für die Links, tenniskarte.Die Aussagen kenne ich, aber weil Tennis "fast nichts" kostet, finde ich es halt sehr unverständlich, warum ARD und ZDF da nicht zuschlagen.

kk46
Offline

Weil die Einschaltquoten im Tennis in Deutschland ziemlich schlecht wären, wenn nicht deutsche Spieler sehr weit kommen, was keiner garantieren kann und die Sender durch die Fußball-Großereignisse in den nächsten Jahren im Sommer schon ausgelastet sind.

Tobi77
Offline

Wenn das Interesse nicht da wäre, hätten die print- und Onlinemdedien im Sport letztes jahr im Juli wohl kaum ausschließlich Wimbledon als Thema gehabt. Die haben sich davon ja auch was versprochen. Und man muss die Quoten von ES bei den FO nur mal "hochrechnen".Das, was Biathlon jetzt an Zuschauerzahlen hat, wäre mit Tennis locker auch drin, zumal, wenn man sich nur auf einzelne Highlights konzentriert.

kk46
Offline

Im letzten Jahr war aber auch kein Fußball-Großereignis und das problem beim Tennis bleibt eben, dass niemand deutsche Erfolge garantieren kann. Ohne deutsche Erfolge sehen die Quoten dann nämlich sehr schlecht aus.

trauser
Offline

Ich denke das nach dem fed-cup erfolg ne menge im tv berichtet wurde das ist nen paar wochen her warum nicht den kleinen hype nutzen und zwei deutsche spielerinen im vf des groessten tennistuniers der welt begleiten so koennte man das interesse an tennis hochhalten oder muessen wir bis november auf das fed-cup finale warten
Ausserdem ware bei einem hf einzug von angie die dritte wm in folge drin.Es ware eine grosse chance fuer ard und zdf tennis in deutschland wieder "salonfaehig" zu machen.2012 hat man diese moeglichkeitschon einmal verpasst.ich bin sicher das die quote bei einem deutschen hf in wimbleton die beste nach den fussballuebertragungen waehren zumahl radsport mit der tour de france keine rolle mehr spielt.

Markus
Online

Über das Thema Wimbledon im Free-TV müssen wir bis 2018 nicht mehr diskutieren, das wird es in Deutschland (leider) nicht bis dorthin geben.

Aber wenn wir mal beim Thema Tennis und deutsche Medien sind, mal etwas, was mir gestern abend widerfahren ist.

Zur Einführung: es gab vor knapp einem halben Jahr einen leichten Disput mit den Kollegen von sportradio360 zwecks ihrer Kompetenz in Sachen Damentennis, die ich damals als "manchmal etwas defizitär" bezeichnet habe. Daraufhin wurde mir in deren nächster Sendung in den Mund gelegt, ich hätte behauptet, sie hätten von Damentennis keine Ahnung.

Okay, wenn man sich deren letzten drei Sendungen anhört, könnte das sogar stimmen. Zuerst hieß die im Ranking höchstplatzierte Deutsche Sabine Lisicki, eine Woche später stand Halep vor den French Open auf Platz 7 im Ranking und letzte Woche befanden sich Lisicki, Halep und Ivanovic in Wimbledon in der "leichteren unteren Hälfte".

Gestern abend war ja Andrej Antic (stellv. Chefredakteur tennismagazin) bei Sky in der so genannten Sky-WG und dessen Reaktion auf die Frage, ob er sich mehr für Damen- oder Herrentennis interessiere, sprach auch Bände. Ich glaube, bei diesen ganzen selbsternannten "Tennisexperten" existiert Frauentennis nur auf dem Papier. Wirklich ernsthaft damit beschäftigen tut sich keiner. Es läuft halt nebenher, weil es es halt gibt.

Kommen wir aber zum gestrigen Abend. Ganz erstaunt stellte ich bei bild.de fest, dass es dort eine sechsminütige Zusammenfassung von Kerbers Sieg über Sharapova zu sehen gab und habe dies per Twitter verbreitet. Wortlaut: "Eine Zusammenfassung des Matches von findet ihr auf bild.de - einfach auf der Startseite runterscrollen"

Kurz darauf meldete sich Jörg Allmeroth, langjähriger Tennisjournalist, zu Wort: "anderswo aber auch"

Daraufhin wollte ich wissen, wo es diese Zusammenfassung sonst noch zu sehen gibt, bekam aber keine brauchbare Antwort, sondern solche Bemerkungen wie "man könnte wissen, wo".

Nachdem die Sky WG gestern zu Ende war, habe ich mich dann auf die Suche nach dem "wo" gemacht und stellte fest, diese Zusammenfassung gibt es sonst nirgends. Daraufhin setzte ich einen letzten Tweet ab mit dem Inhalt "kann nirgendwo ein Video finden, sorry"

Auf diesen Tweet kam bis heute keine Reaktion. Und mittlerweile glaube ich zu wissen, warum das so ist. Unter "Zusammenfassung" verstanden die wohl nicht etwa das Video, sondern dachten wahrscheinlich ernsthaft, ich würde einen bild.de-Artikel meinen. Wenn ich das wollte, würde ich mit Sicherheit einen Direktlink setzen. Aber wozu ? Einen Artikel über den Kerber-Sieg gibt es doch hier.

Das zeigt mir, dass Allmeroth & Co. das Video auf bild.de gar nicht kannten und beweist ein weiteres Mal, dass die schreibende "Fachpresse" kein großes Interesse an der Damenkonkurrenz hat. Schätzungsweise haben die vier Viertelfinals der Herren ohne deutsche Beteiligung heute sogar einen höheren Stellenwert als die beiden mit Kerber und Lisicki zuvor. Und das in Deutschland !

Ach ja, sportradio360 höre ich zukünftig auch nicht mehr. Mir wurde nahegelegt "woanders mitzuhören". Ich werd's verkraften.

kk46
Offline

Es gibt eben nur noch eine Handvoll Fach-Journalisten im Bereich Tennis und ob die immer so die Ahnunghaben, daran habe ich doch auch ziemliche Zweifel.

Tobi77
Offline

Markus schrieb:

Okay, wenn man sich deren letzten drei Sendungen anhört, könnte das sogar stimmen. Zuerst hieß die im Ranking höchstplatzierte Deutsche Sabine Lisicki, eine Woche später stand Halep vor den French Open auf Platz 7 im Ranking und letzte Woche befanden sich Lisicki, Halep und Ivanovic in Wimbledon in der "leichteren unteren Hälfte".

Gestern abend war ja Andrej Antic (stellv. Chefredakteur tennismagazin) bei Sky in der so genannten Sky-WG und dessen Reaktion auf die Frage, ob er sich mehr für Damen- oder Herrentennis interessiere, sprach auch Bände. Ich glaube, bei diesen ganzen selbsternannten "Tennisexperten" existiert Frauentennis nur auf dem Papier. Wirklich ernsthaft damit beschäftigen tut sich keiner. Es läuft halt nebenher, weil es es halt gibt.

Ein Punkt, der mich beschäftigt, wenn ich generell auf das Thema Frauensport schaue ist, dass ich die deutsche Öffentlichkeit im Umgang mit Sportlerinnen für wesentlich sexistischer halte, als dies in anderen Ländern der Fall zu sein scheint. Würde Angie Kerber so aussehen wie z.B. Maria Kirilenko, wäre sie in Deutschland ein Superstar, unabhängig davon, ob die Ö.R. nun über Tennis berichten oder nicht.Es liegt doch auch nur an der Optik (und weniger an Pocher), dass Lisicki für die Öffentlichkeit die interessanteste deutsche Spielerin ist.

Was das generelle Thema Frauensport angeht: Wenn ich mal spontan überlege fällt mir mit Blick auf die letzten Jahre außer Maria Riesch keine einzige Sportlerin ein, die in der Öffentlichkeit den Status "Superstar" trägt und dabei nicht sonderlich gut aussieht oder sagen wir besser nicht als hübsch gilt. Ich habe jedenfalls selbst bei so herausragenden Sportlerinnen wie Marijt Björgen oder Missy Franklin meine Zweifel, ob die in Deutschland auch Superstars wären.Allein aus optischen Gründen.

kk46 schrieb:

Es gibt eben nur noch eine Handvoll Fach-Journalisten im Bereich Tennis und ob die immer so die Ahnunghaben, daran habe ich doch auch ziemliche Zweifel.

Dem schließe ich mich an

Carlos Moyá ali...
Offline

Wie ist das eigentlich mit dem Fed Cup Finale dieses Jahr? Sat 1 hat ja die Rechte. Das wäre doch sicher mal ein Event, den man auch gut im Free TV ausstrahlen könnte. Mit ausreichender Werbung vorher könnte es auch sicher ein Quotenerfolg werden. Dazu konkurriert es Anfang November wohl auch "nur" mit Fußball...

Allerdings habe ich gerade schon den Hinweis gesehen, dass es live auf Sat1 Gold und ran.de kommen wird. Scheint also weiter kein Interesse zu sein Tennis wirklich ins Free TV zu holen. Das wäre meines Erachtens nämlich eine perfekte Möglichkeit!

kk46
Offline

Einschaltquoten für Wimbledon bei Sky sind dieses Jahr bislang ziemlich schlecht.

Wimbledon tut sich schwer

Raugart
Offline

kk46 schrieb:

Einschaltquoten für Wimbledon bei Sky sind dieses Jahr bislang ziemlich schlecht.

Wimbledon tut sich schwer

Auch wenn der name Lisicki "gezogen" hat, war doch die Erwartungshaltung nach der eher miesen Saison von Lisicki gering; das hätte sich schlagartig zum Positiven gewandelt, wenn Bine ins HF gekommen wäre. 
Angie ,als konstanteste deutsche Spielerin, zieht bei weitem nicht so, wie Bine. Und die deutschen Männer sowieso nicht.
Deshalb mußte Sky Einbußen hinnehmen.
Wie das Sky fürs Ausland gelaufen ist? 
Ich sehe auch für die kommenden Vertragsjahre für Sky kaum nennenswerte Zuwachsraten, von Deutschland aus betrachtet. Wer von uns Deutschen, kann da Wimbledon "rocken"? Wer ist da in der Lage, recht weit zu kommen. Da sehe ich eben nur 2 : Angie (aber da schätze ich, daß sie langsam durch ihr zu großes Kraftspiel "kaputt" geht) und Bine. Aber auch nur dann, wenn sie konstante Leistungen bringt und gesund bleibt.

Ola
Offline

Markus schrieb:

Das zeigt mir, dass Allmeroth & Co. das Video auf bild.de gar nicht kannten und beweist ein weiteres Mal, dass die schreibende "Fachpresse" kein großes Interesse an der Damenkonkurrenz hat.

Leider ist das so und dem ist nicht viel hinzuzufügen außer Bedauern. Allerdings möchte ich Allmeroth gerne in Schutz nehmen, weil er gestern trotz WM einen ernsthaften und ehrenwehrten Artikel zu den deutschen Halbfinalmatches in der Berliner Morgenpost untergebracht hat. Wenn das Mißverständnis so war wie Du schreibst, wollte er wohl einfach, dass seine Print-Artikel auch gelesen werden.

Markus
Online

Dass die Artikel von Allmeroth hundertmal hochwertiger sind als alles, was man auf bild.de zu lesen bekommt steht außer Frage. Wenn jemand jedoch ernsthaft meint, ich würde bild.de-Artikel promoten, dann ist das doch recht blauäugig.

Aber das ist wieder typisch. Keine Ahnung haben, wovon man redet, aber Hauptsache meinen, seinen Senf zugeben zu müssen. Ich mache jede Wette, von den selbsternannten Experten hat noch kein einziger sich jemals das WTA-Regelbuch durchgelesen. Für mich hingegen ist das jedes Jahr Pflichtlektüre, sobald es erscheint.

kk46
Offline

Laut Sport Bild wird das Fed Cup Finale jetzt doch bei SAT.1 zu sehen sein und nicht bei SAT.1 Gold.

Spin
Offline

Jetzt ist es offiziell.

trauser
Offline

Super fedcup ist ende des jahres dann ist pause und danach schwindet das interesse sofort wieder wenn diese mediengruppe wirklich tennis im tv voranbringen will muss eine bewisse kontinuitaet an den tag gelegt werden.
Gehoeren zu den rechten von sat1 eigentlich auch die beiden 8tuniere am saisonende ????
Wenn bei diesen Tunieren jeweils eine deutsche spielerin dabei ist waere es normal ein muss zu uebertragen da es ja mindestens 4spiele mit deutscher beteildigung waeren.
Und schlecht stehen die chancen nicht fuer angie andrea und evt. Mona

kk46
Offline

trauser schrieb:

Gehoeren zu den rechten von sat1 eigentlich auch die beiden 8tuniere am saisonende ????
Wenn bei diesen Tunieren jeweils eine deutsche spielerin dabei ist waere es normal ein muss zu uebertragen da es ja mindestens 4spiele mit deutscher beteildigung waeren.
Und schlecht stehen die chancen nicht fuer angie andrea und evt. Mona

Zumindest Singapur gehört zu den Rechten dazu. Das Turnier in Sofia nicht, könnte man aber jederzeit dazuerwerben, da an diesem Turnier keiner in Deutschland aktuell die Rechte hat.

Mal sehen, vielleicht machen sie das ja als Fed Cup Einstimmung, denn das Fed Cup Finale kommt dieses Jahr auch nicht parallel zu Sofia, sondern in der darauffolgenden Woche.

Markus
Online

Hier ist noch ein Klassiker von heute.

Es lohnt sich, den Tweet inklusive Antworten zu lesen.

kk46
Offline

Da hat wohl jemand etwas zu schnell den WTA-Turnierkalender nach Nürnberg durchsucht. Biggrin
Nicht überall wo Nürnberg im Turniernamen vorkommt, muss das Turnier dann auch in Nürnberg stattfinden. So zum Beispiel findet die Nürnberger Gastein Ladies in Bad Gastein und nicht in Nürnberg statt.

Spin
Offline

Welcher TV Sender sollte eurer Meinung denn die Wta Tour übertragen?
Oder soll die Wta im Internet bleiben?

Markus
Online

Bei mir gibts kein Tennis im TV mehr. Grand Slams schaue ich 3/4 über den Eurosport Player und Wimbledon über sky go. WTA-Tennis ansonsten über Tennis TV. Die einzigen Ausnahmen sind die International-Turniere, die bei Eurosport laufen, aber nicht bei Tennis TV. Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich auch das ändert.

tenniskarte
Offline
Wunschdenken !
Ich spreche mich ganz allgemein dafür aus, dass Tennis im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, wie z.B. ARD oder ZDF übertragen wird.
Weniger Soaps, Werbung, Serien, Wiederholungen und am sportlichen Geist festhalten und auch fördern durch die Medienlandschaft, was insbesondere die Privatsender betrifft.
Besser ist keine Konzepte zu entwickeln, ob Tennis atraktiver ist, wenn man nur einen Satz spielt, sondern mal darüber nachdenken, ob ein Match live ausgetragen, nicht mehr das Interesse weckt.
Aber wie gesagt, nicht alle Träume gehen in Erfüllung.
Markus
Online

Das ist nicht Wunschdenken, das ist weltfremd. Stell dir mal vor, die Grand Slam-Turniere würden bei ARD oder ZDF übertragen. Dies würde bedeuten, dass du eh nur EIN Match im TV siehst und um Punkt 20 Uhr ist Feierabend, denn die altbackene Tagesschau hat natürlich Vorrang. Den Rest würde es dann im Livestream bei sportschau.de geben, also Internet.

Und genau das ist die Zukunft bzw. zu großen Teilen schon die Gegenwart.

tenniskarte
Offline

Ich weiß nicht, ob es dies automatisch so wäre. Das finde ich sehr theoretisch gedacht.
Wieso muss das so sein?
Wenn man wirklich Interesse daran hätte (wie in Zeiten von Graf und Becker), ginge das schon.

Weltfremd an meiner Ansicht ist höchstens, dass sich mittlerweile auch beim Tennis alles nur noch um das Geld dreht.
Wer am meisten bezahlt, hat die Übertragungsrechte.

Das war aber auch nur mal meine Meinung, und ich bleibe dabei: wunschdenken.

Markus
Online

Zu Zeiten von Becker und Graf kam auch nur Tennis auf einem Kanal. Weil man damals noch nichts anderes kannte. Heute ist das altbacken.

tenniskarte
Offline

Das stimmt allerdings. Nur dewegen muss man sich gerade fragen, wohin der Weg führen soll?
Ich lehne es für meinen Teil ab, extra Geld zu bezahlen, nur das ich mir live ein Match ansehen kann.
Bisher bin ich damit ganz gut ausgekommen.

Alles kann ich eh nicht live gucken, ob nun kostenlos oder nicht. Ich kann sowieso nichts ändern an den Übertragungsrechten.

Markus
Online

Früher wäre ich mit dir einer Meinung gewesen, mittlerweile will ich diesen Komfort einfach nicht missen. Wenn ich mir schon alleine die Bildqualität von Eurosport in SD anschaue, dreht sich mir der Magen rum. Ich freue mich schon auf den 4.1., wenn es Bilder von 2 Courts aus Brisbane bei TennisTV in HD gibt. Dank meines 8 Euro-Adapters in voller TV-Größe. Und ich habe eben Auswahl und muss nicht das eine Match anschauen, was mir aufgezwungen wird. Ab Montag kommt auch noch Auckland hinzu, dann wird die Nacht zum Tag.

Seiten