Wozniacki nicht für Olympia zugelassen

14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Markus
Offline
Wozniacki nicht für Olympia zugelassen

Caroline Wozniacki wird nicht für Dänemark bei den Olympischen Spielen an den Start gehen. Die ITF hat ihr die Zulassung verweigert, weil sie die vorausgesetzten Fed Cup-Teilnahmen nicht erreicht hat. Ihre Verletzung im April, welche dazu führte, gilt nicht als Ausrede, da sie bereits 2013 oder 2014 hätte für Dänemark spielen können und nicht bis zum letzten Moment hätte warten müssen.

Rameike
Offline

Das ist traurig. Sie war doch sogar als Fahnenträgerin vorgesehen.

unsinkbar
Offline

Was ist daran traurig? Die Regularien sind bekannt. Von daher ist es einfach dumm! Schade für alle Dänen und Fans, die sich auf sie gefreut haben. Aber nicht schade für sie!

Rameike
Offline

Natürlich war es bekannt und auch fahrlässig von ihr bis zuletzt zu warten. Dass sie dann beim letzten fed cup verletzt war ist pech.
Nur besonders im Fall Dänemark ist die Regel mit der fed cup Teilnahme unnötig. Was soll wozniacki in der 2. Europäischen Liga oder so spielen. Natürlich dürfen für diese Spieler auch keine Ausnahmen gemacht werden. Olympia ist allerdings nur alle 4 Jahre und wegen so etwas nicht teilzunehmen ist schade für die Sportlerin.

Julie
Offline

Ich versteh die Kritierien nicht so ganz, Barthel durfte doch 2012 auch als Nachrückerin spielen, obwohl sie nicht einmal im Fed Cup gespielt hatte.

kk46
Online

Barthel ist aber auch nicht die Topspielerin ihres Landes, Wozniacki mit großem Abstand schon. Wozniacki hätte halt einfach mal schon 2013 oder 2014 spielen sollen, neben ihrem Start 2015. Gerade wenn ein Land mehrheitlich in den Kontinentalgruppen spielt, braucht man sogar nur 2 Teilnahmen als Voraussetzung für Olympische Spiele.

Julie
Offline

Die Anwendung der Regel ist aber schon unfair irgendwie.

kk46
Online

Eigentlich nicht, weil in erster Linie Topspielerinnen sich gerade um einen Start beim Fed Cup drücken. Spielerinnen, die nicht zu den Top 3 eines Landes gehören, werden eben auch nur selten nominiert.

Von Seiten der ITF wurde es auch abgeschafft, dass man einfach gesagt hat die Nummer 1 des Landes xyz stand zur Verfügung, wurde aber nicht nominiert. Das ist natürlich wenig glaubhaft. Dem hat man bei dieser Olympia-Quali einen Riegel vorgeschoben. Sie müssen jetzt wirklich mal nominiert worden sein. Was man natürlich nicht zwingend vorschreiben kann ist, dass sie dann auch wirklich Matches spielen (siehe Sharapova beim vorletzten Fed Cup).

Hier stehen auch noch mal die genauen Regeln im Bezug auf Fed Cup Teilnahmen: http://www.itftennis.com/media/198113/198113.pdf

Chris10090
Offline

Zum Wozniacki Thema finde Ich es gerecht. Verletzung hin oder her. Manche zweitklassige Nationen haben die Spieler keinen Bock wie z.B. Radwanska gegen Tapei zu spielen. Wenn es um die Olympia Quali geht gehen bei manchen Spielern die Muffensausen. Sonst hätte man dieses Jahr auch nicht Azarenka bei Weißrussland gesehen. Es gibt aber auch possitive Beispiele die sich den FedCup um keinen Fall nehmen lassen wie eine Kerber, Bencic, Kvitova oder Safarova. Zuletzt hatten Kvitova und Safarova eine Pause eingelegt aber sonst immer gespielt. Daran hätte Wozniacki vorher denken sollen. Deshalb begrüße Ich diese Regel obwohl es für manche Schade ist das eine Wozniacki nicht dabei ist.

Carlos Moyá ali...
Offline

Chris10090 schrieb:

Zum Wozniacki Thema finde Ich es gerecht. Verletzung hin oder her. Manche zweitklassige Nationen haben die Spieler keinen Bock wie z.B. Radwanska gegen Tapei zu spielen. Wenn es um die Olympia Quali geht gehen bei manchen Spielern die Muffensausen. Sonst hätte man dieses Jahr auch nicht Azarenka bei Weißrussland gesehen. Es gibt aber auch possitive Beispiele die sich den FedCup um keinen Fall nehmen lassen wie eine Kerber, Bencic, Kvitova oder Safarova. Zuletzt hatten Kvitova und Safarova eine Pause eingelegt aber sonst immer gespielt. Daran hätte Wozniacki vorher denken sollen. Deshalb begrüße Ich diese Regel obwohl es für manche Schade ist das eine Wozniacki nicht dabei ist.

Keine Ahnung was "Tapei" für ein Gegner sein soll. Aber wie auch immer. Radwanska ist mit 53 Fed Cup Matches in den letzten zehn Jahren bestimmt ein schlechtes Beispiel für keinen Bock auf Fed Cup!

Julie
Offline

Polen gegen Taiwan (Englisch: Taipei) war gemeint.

Ansi
Offline

Julie schrieb:

Polen gegen Taiwan (Englisch: Taipei) war gemeint.


Wenn wir grad am Richtigstellen sind machen wir's voll ganz richtig; Taipei ist die Hauptstadt von Taiwan (in Englisch oder Deutsch)

Julie
Offline

Richtig, mit vollem Namen heißt das Land Chinese Taipei auf Englisch.

Chris10090
Offline

[/quote]

Keine Ahnung was "Tapei" für ein Gegner sein soll. Aber wie auch immer. Radwanska ist mit 53 Fed Cup Matches in den letzten zehn Jahren bestimmt ein schlechtes Beispiel für keinen Bock auf Fed Cup!

[/quote]

Gut mit Radwanska war ein schlechtes Beispiel. Aber Ich meine einige Top Spieler spielen nur minimum um bei Olympia teilzunehmen. Und denn gibt es Spieler für die es eine Ehres ist für Ihr Land zu spielen wie z.B. Kerber, Petkovic, Kvitova, Safarova, Errani,Vinci um nur einige zu nennnen die nur ganz selten den Fed Cup absagen auch wenn Sie die Olympia Norm drinne haben. Bei Wozniacki hätte halt öfter Fed Cup spielen müssen. Verletzung hin oder her.