WTA young guns

373 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julie
Offline

Ebenso kann man Clara Tauson, 16 Jahre, aus Dänemark und aktuelle AO-Juniorensiegerinnen, erwähnen, die bei ihrem ersten Turnier oberhalb der 15K gleich das Finale in Shenzhen (60k) erreicht hat.

Julie
Offline

Der Nachwuchs ist gut dabei diese Woche: Tauson gewinnt Shenzhen (60k) und Lopatetskaya Nishi-Tama (25k).

Bigmat
Offline

aber,beide turniere waren ja auch nicht so gut besetzt.

Von einen 60k turnier erwarte ich minestens eine spielerin aus den top 120 und das war nicht der fall.

Da war ja Kazan noch besser besetzt .

Julie
Offline

Schlaue Turnierplanung eben. Das Argument ist doch aber letztlich abgekaut, es gibt immer besser und schlechter besetzte Turniere und trotzdem muss man die erstmal gewinnen. Die erstgesetze Glushko ist aktuell die Nummer 131, die zweitgesetzte Sharipova die 138, da ist so eine Abgrenzung zu den Top 120 schon recht willkürlich, das Niveau ist hier doch sowieso recht ähnlich.

Tobias
Offline

Schon witzig, auf der einen Seite erwartet man vom Nachwuchs, dass Turniere gewonnen werden. Gewinnen junge Spielerinnen dann Turniere, waren diese ja unterklassig besetzt und alles andere als der Turniersieg wäre eine Enttäuschung gewesen...

Ich wünschte mir eine Spielerin wie Tauson oder Lopatetskaya im deutschen Nachwuchs zu finden, wobei lieber nicht, wenn da die Erfolge ausbleiben würde dann wohl schon nach kurzer Zeit die Berufswahl infrage gestellt werden.

Julie
Offline

Lopatetskaya kann sich diese Woche in Kofu (25k) zum ersten mit einer Top100-Spielerin messen: Luksika Khumkum.

Bigmat
Offline

Es scheint noch ein grosses kanadisches Talent zu geben.

war im finale der junioren glaube ich in New york.Ist 16 jahre 

Und ist auch schon wrl platz 404

Kommt jetzt auch langsam nach vorne.

Julie
Offline

Leylah Fernandez?

Bigmat
Offline

Ja Leylah-Annie Fernandez spielt gerade in Canberra.und hat die quali überstanden.

Von ihr wird man auch noch viel hören.Schätze die Dänien Tauson etwas stärker ein.

Wie stark die 14jährige Gori Gauff (USA)ist,werden wir diese woche in miami sehen.

Kurgan
Offline
Bigmat schrieb:

Ja Leylah-Annie Fernandez spielt gerade in Canberra.und hat die quali überstanden.

Von ihr wird man auch noch viel hören.Schätze die Dänien Tauson etwas stärker ein.

Wie stark die 14jährige Gori Gauff (USA)ist,werden wir diese woche in miami sehen.

Sie ist mittlerweile 15. Ab wann darf man eigentlich bei den Damen mitspielen? Ich vermute mal mit 15.

Bigmat
Offline

Bei wta mit 15 aber glaube die turnierteilnahmen sind so auf 7-10  pro jahr begrenzt.

Julie
Offline

War es nicht sogar mal 14?

Kurgan
Offline

@Bigmatt Danke.

@Julie Ich meine mich zu erinnern, dass Capriati sogar mit 13 debütiert hat. 

Bigmat
Offline

ich weiss aber nicht ob es bei wta und itf verschiedene reglungen gibt.

Julie
Offline

Lopatetskaya fährt gegen Khumkum ihren ersten Top 100 - Sieg ein!

Bigmat
Offline

Glückwunsch,aber jetzt sollte nachdem sie die 25k turniere domieniert der nächste schritt kommen 

Und jetzt turniere ab 60k und kleinere wta turniere spielen.  mal sehen wie sie sich dort schlägt.

Ein Warnendes Beispiel ist Marta kostjuk letztes jahr schnell in den top 120 nach den australian open und jetzt 

kaum noch erfolge und auf wrl platz um die 300 gefallen.

Grubmexul
Offline

Das mehrere 100 Seiten umfassende Regelwerk der WTA legt fest. Unter 14 Jahren geht nichts. Im Alter von 14 bis 17 darfst du jedes Jahr ein paar Turniere mehr. Ab 18 darfst du unlimitiert teilnehmen. Stichtag ist der Tag eines Turniers, an dem das Einzel Hauptfeld startet. Geregelt ist quasi alles: ITF, WTA, Wildcard, Fedcup.
Nachzulesen im Rule Book 2019 ab Seite 255: https://www.wtatennis.com/WTA-rules

Bigmat
Offline

Hat Dascha Kasatkina die vorlaute Cori Gauff erstmal die grenzen aufgezeigt.

Die sprach nach den ersten sieg in miami.Schon von Turniersieg.

Bescheidenheit wäre vieleicht auch mal gut.

Julie
Offline

Im Interview nach dem Match? Bei einem Interview beim Tennis Channel wirkte sie nämlich sehr bodenständig und vor allem reif.

Kurgan
Offline

Naja, sowas wird in den Medien meistens heißer gekocht als es in Wirklichkeit war. Da fragt halt auf der PK halt ein Journalisten ob man das Turnier jetzt gewinnen will und man sagt natürlich ja. Man trtt normalerweise bei keinem Spiel an um zu verlieren. Zumal es auch grundsätzlich gewisse Mentalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Amerikanern. 

Julie
Offline

Da kommt die nächste Ukrainerin: Daria Snigur, 17, aktuell noch ohne WTA-Ranking, da sie nur 15ks gespielt hat bisher, gewinnt das 25k in Kashiwa, der erste 25k in ihrer Karriere. Lopatetskaya verlor in der 2. Runde gegen von Deichmann in Italien.

Bigmat
Offline

Das 16 jährige jahrhunderttalent Claire Tauson aus dänemark hat seine ersten spuren auf der wta

tour hinterlassen.

Nach erfolreicher quali unterlag die Dänin der russin rodina knapp mit 7:6,2:6,5:7.

Ich glaube von ihr werden wir noch viel hören.

Julie
Offline

Das glaube ich auch, aber ob sie nun ein Jahrhunderttalent ist, wird sich zeigen. Gleich eine WTA-Quali schaffen ist natürlich beeindruckend, aber Vekic erreichte bei ihrem ersten WTA-Turnier im Alter von 16 zum Beispiel gleich das Finale, Paszek gewann es im Alter von 15.

Bigmat
Offline

Ja man muss schon abwarten wie es läuft wenn es rückschläge gibt.

siehe Kostjuk von der mal kaum noch etwas hört,.

Julie
Offline

Bellis hat auch ihre Zeit gebraucht, um in die Top 100 zu kommen, ich glaube schon, dass Kostyuk wieder bessere Ergebnisse haben wird. Man gewinnt nicht mal eben so mit 15 60k ITF-Turniere.

Bigmat
Offline

Es ist auch schwer die leistung zu bestätigen.

V.Kudermedova ist auch erst mit 21 in den top 100 gekommen.

Mann muss auch mal geduld mit den talenten haben.

Im fedcup können sie sich auch entwickeln,man müsste sie nur eine chance geben.

Russland z.b.hat eine 17jährige(Koval) und eine 18 jährige(Potapova) für den fedcup nomienirt..

Wir könnten ja auch mal als 5.spielerin mal eine Mina Hodzic nominieren.

 

Julie
Offline

Russland nominiert in letzter Zeit viele Nachwuchsspielerinnen, gleichzeitig waren sie aber auch aus der Weltgruppe abgestiegen und haben jetzt mit Italien einen relativ leichten Gegner, zumal Kasatkina (zwar nicht in Form) und Pavljuchenkova dabei sind. 

Julie
Offline

Lopatetskaya erreichte in Italien beim 25k immerhin wieder ein Finale, unterlag dort Rus und steht damit im Liveranking auf Platz 233. Bin gespannt wann sie mal ein 60k oder sogar eine WTA-Quali spielt.
Rybakina gewinnt außerdem gegen Siniakova in Istanbul. Die dürften wir in naher Zukunft wohl in den Top 100 sehen.

Nachtrag: Sowohl Tauson als auch Lopatetskaya haben für das 60k in Wiesbaden gemeldet.

Bigmat
Offline

Was haltet ihr Von A.Zakharova 17 jähriges talent aus russland.

Hat in ihren ersten Spiel bei einen 25000k turnier 6:0,6:0

gegen eine ukrainerin gewonnen.

Yvetta
Offline

6:0, 8:0 - wo es mal so schön lief, wollte sie einfach nicht aufhören...

Seiten