Comeback von Sania Mirza in 2020

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Grubmexul
Offline
Comeback von Sania Mirza in 2020

Sania Mirza hat nun mit 33 Jahren auch ein Comeback angekündigt. Eine Knieverletzung zwang sie zur Pause, und dann folgte unmittelbar die Schwangerschaft mit Geburt ihres Sohnes Izhaan. Das Comeback überrascht mich sehr, weil sie in den letzten Monaten in den sozialen Medien doch eher familär und politisch unterwegs war, und selber auch von sich sagt, die WTA Tour kaum verfolgt zu haben.
Zuletzt war sie an der Seite von Martina Hingis im Doppel nahezu unschlagbar. Weil Hingis ihre Karriere - nun aber wohl endgültig - auch beendet hat, wird Mirza andere Wege gehen: Nadia Kichenok und Rajeev Ram. Hobart und die Australian Open sowie den FedCup hat sie angekündigt.
In einem WTA Scouting Report erklärt sie sich sehr ausführlich. Interessant auch ein Bericht in den heimischen Medien.


 

Julie
Offline
Grubmexul schrieb:

 Das Comeback überrascht mich sehr, weil sie in den letzten Monaten in den sozialen Medien doch eher familär und politisch unterwegs war, und selber auch von sich sagt, die WTA Tour kaum verfolgt zu haben.

Mich überrascht es gar nicht, denn wer öfter Interviews mit ihr gelesen hat, weiß, wie ehrgeizig sie ist. Zudem hat mehrfach betont, dass sie irgendwann zurückkehren will und dass sie sowohl Mutter als auch Profisportlerin sein kann (was konservative indische Stimmen Frauen dort ja durchaus abschreiben).

Grubmexul
Offline

Besser kann ein Comeback ja fast gar nicht verlaufen: Sania Mirza und Nadiia Kichenok gewinnen den Titel in Hobart 2020, ein Turnier auf International Level. Sie gewinnen in einem unterhaltsamen Finale gegen Peng und Zhang Shuai 6:4 6:4. Beide Siegerinnen waren getapt. Hoffentlich nichts ernsthaftes. In wenigen Tagen beginnen die Australian Open.