Jule Niemeier

81 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Offline

Jule Niemeyer in Ystad auf den Spuren von Kommissar Kurt Wallander. Leider konnte sie ihre Ermittlungen nicht bis zu Ende durchführen und mußte im Viertelfinale nach einem 0:6 und 4:6 gegen Richel Hogenkamp die Koffer packen.

Das war auch ganz schön mutig von Jule Niemeyer, sich in einer solch gefährlichen Gegend aufzuhalten. Es gibt wohl kaum eine andere Lokalität, von der man derart viele grausame Verbrechen gelesen hat. Hauptsache Jule Niemeyer kommt gesund und wohlbehalten wieder zurück.

StGraf
Offline

W25 Darmstadt 24.06.2019
1.Quali Runde (1)Jule Niemeier- Kristina Milenkovic (Schweiz) 6:3 6:3

Franky
Offline

6-5 gegen die deutsche Nummer 10 geführt nach 3 Stunden, 13 Minuten - und dann aufgegeben?

Cray 2


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Jochen
Online

Umgeknickt.

StGraf
Offline

Was für ein dummes Pech!
Hoffentlich kommt sie bald wieder auf die Beine und fällt nicht lange aus!

Schwarzwaldmarie
Offline

Bei Jule Niemeier wurde nach gestern auch heute wieder die Partie unterbrochen und wird am Folgetag fortgesetzt. Gegen die Nr. 186 der Welt, die Rumänin Irina Maria Bara, führt sie im 1. Satz mit 5:2. Es sieht also gar nicht so schlecht aus für Jule Niemeier. Hoffentlich unterbricht die nächtliche Pause nicht ihren Flow. Zwei deutsche Halbfinalistinnen in Versmold wäre doch ganz chic, nachdem es in der der Qualifikation bei den DTB-Frauen nicht so gut lief.

Julie
Offline

Sie gewinnt 6:2, 6:3 und steht im HF.

Schwarzwaldmarie
Offline

Der Traum vom rein deutschen Finale hat sich leider nicht erfüllt. Nach 82 Minuten verliert Jule Niemeier gegen Nina Stojanovic mit 4:6 und 3:6. Trotzdem ist das Erreichen des Halbfinales ein schöner Erfolg für Jule Niemeier. In diesen Wochen folgen nun einige Turniere auf heimischen Boden und bieten gute Gelegenheiten, die guten Leistungen zu bestätigen.

Mirko
Offline

Deutschland, Aschaffenburg (25K) vom 15. bis 21. Juli 2019
1. Runde Jule Niemeier (6) gegen Isabella Pfennig (GER/WC) 6:1 6:0 gewonnen
Achtelfinale gegen Natalia Siedliska (Ger)


Mirko
Offline
Mirko schrieb:
Deutschland, Aschaffenburg (25K) vom 15. bis 21. Juli 2019
1. Runde Jule Niemeier (6) gegen Isabella Pfennig (GER/WC) 6:1 6:0 gewonnen
Achtelfinale gegen Natalia Siedliska (Ger)

 
Jule hat Ihr Achtelfinale souverän mit 6:1 und 6:2 gewonnen und sich in jeden Satz 2 Breaks erarbeitet.
Ihre nächste gegnerin wird Anna-Lena Friedsam oder Lena Lutzeier


Mirko
Offline

Nachdem Jule im Viertelfinale ALF in drei Sätzen mit 7:6(8) 0:6 6:3 besiegt hat, folgte heute gegen Gerlach ebenfalls ein 3 Satzsieg mit 6:3 4:6 6:1.

Ein deutsches Finale gibt es leider nach der Niederlage von Hobgaski nicht. Also Jule morgen für ihren hoffentlich ersten 25k Tuniersieg die Daumen drücken.

 

Edith:

Leider hat es nicht mit Ihrem zweiten Tuniersieg geklappt. Am Ende leider eine 2:6 7:5 2:6 Niederlage.


Grubmexul
Offline
Mirko schrieb:

...

Edith:

Leider hat es nicht mit Ihrem zweiten Tuniersieg geklappt. Am Ende leider eine 2:6 7:5 2:6 Niederlage.

Deutschland, Aschaffenburg (25K) vom 15. bis 21. Juli 2019
Finale: Jule Niemeier (6) gegen Despina Papamichail (GRE) 2:6 7:5 2:6

Ich hatte die Möglichkeit heute per ITF Live Stream weite Teile des dritten Satzes zu sehen. Erster Eindruck: Es waren weit mehr Zuschauer anwesend als erwartet. Niemeier hat mir immer dann gefallen, wenn sie selber druckvoll gespielt hat. Die Griechin mit auffallend guter Defensivarbeit. Das Break gegen Niemeier zum 1:3. Mit entscheidend war wohl der  von Niemeier durch einen leichten Returnfehler vergebene Rebreakball gleich im folgenden 5. Spiel. Zwei weitere vermeidbare Fehler und es stand 1:4. Danach gab es von Niemeier immer mal wieder ein, zwei druckvolle Ballwechsel, in denen sie klar die bessere Spielerin war. Sie konnte das aber nicht kontinuierlich zeigen. Möglicherweise waren die Beine bei Niemeier schon ein wenig schwer nach dem knappen zweiten Satz - das habe ich aber nicht gesehen. Stoppbälle, wenn auch nur ansatzweise gut gespielt, waren immer erfolgreich, weil die Griechin sich mit der denkbar schweren Antwort eines Gegenstopps etwas überschätzte.

Hardcore-Fan
Offline

Jule könnte heute mit dem Einzug ins Finale in Leipzig einen großen Sprung in der WRL machen - zur Zeit führt sie gegen Danilovic mit 6:2!

Edit: Der zweite Satz ist deutlich mühevoller und geht in den Tie-Break...

Und den holt sich Jule, hat 36 Punkte sicher und liegt damit in der Nähe von Sabine Lisicki!

Volleyschwabe
Offline

Bestätigt, dass sie momentan die hoffnungsvollste junge Spielerin ist, die wir haben. Das war phasenweise richtig stark gegen Danilovic, vorallem auch spielerisch.

In der Verfassung sollte sie morgen gegen Gerlach gewinnen, wenn sie sich nicht von deren Schlafwagentennis einlullen lässt.

Hardcore-Fan
Offline
Volleyschwabe schrieb:

In der Verfassung sollte sie morgen gegen Gerlach gewinnen, wenn sie sich nicht von deren Schlafwagentennis einlullen lässt.

Scheint am Anfang etwas so zu sein...

Vor allem hat sie wohl große Probleme mit dem eigenen Aufschlag!

Edit: Aber sie dreht den Satz und gewinnt ihn mit 6:3!

deumex
Offline
Hardcore-Fan schrieb:
Volleyschwabe schrieb:

In der Verfassung sollte sie morgen gegen Gerlach gewinnen, wenn sie sich nicht von deren Schlafwagentennis einlullen lässt.

Scheint am Anfang etwas so zu sein...

Vor allem hat sie wohl große Probleme mit dem eigenen Aufschlag!

 

Ihre Aufschläge von der Vorteilsseite durch die Mitte sind fantastisch. Sie hat ordentlich Zug in der Vorhand und wenn sie die Fehlerzahl reduziert, gewinnt sie. Ich kann bei Gerlach allerdings kein Schlafwagentennis erkennen... sie macht einfach weniger Fehler und nimmt dafür weniger Risiko in Kauf. Sollten unsere paar Talente nicht unnötig schlecht reden !

Hardcore-Fan
Offline

Schöner 6:3, 6:3-Sieg - und in der WRL geht´s hoch Richtung Platz 260!

Volleyschwabe
Offline
deumex schrieb:
Hardcore-Fan schrieb:
Volleyschwabe schrieb:

In der Verfassung sollte sie morgen gegen Gerlach gewinnen, wenn sie sich nicht von deren Schlafwagentennis einlullen lässt.

Scheint am Anfang etwas so zu sein...

Vor allem hat sie wohl große Probleme mit dem eigenen Aufschlag!

 

Ihre Aufschläge von der Vorteilsseite durch die Mitte sind fantastisch. Sie hat ordentlich Zug in der Vorhand und wenn sie die Fehlerzahl reduziert, gewinnt sie. Ich kann bei Gerlach allerdings kein Schlafwagentennis erkennen... sie macht einfach weniger Fehler und nimmt dafür weniger Risiko in Kauf. Sollten unsere paar Talente nicht unnötig schlecht reden !

Tue ich ja nicht, aber wenn Gerlach deutlich weiter nach oben kommen will, dann muss sie mehr Tempo ins Spiel bringen, geht beim Aufschlag los und setzt sich bei der Rückhand fort, die einfach nicht für gehobene Ansprüche reicht. Da reicht die gute Topspinvorhand einfach nicht aus. Sie war phasenweise vom Tempo und dem variablen Spiel von Niemeier einfach überfordert.

Aufschlag von Niemeier super, wenn das Spiel noch etwas stabiler wird, muss das weit nach vorne gehen. Sie hat deutlich mehr Möglichkeiten im Spiel als Gerlach.

 

 

 

Hardcore-Fan
Offline

Heute droht ein Rückschlag in Braunschweig gegen die Brasilianerin Carolina M. Rodrigues - das Spiel von Jule ist extrem fehlerbehaftet, und so liegt sie im ersten Satz mit 4:5 zurück...

Edit: Und prompt verliert sie Satz 1 mit 5:7...

Hardcore-Fan
Offline

Sie hat die Kurve gekriegt und in 3 Sätzen gewonnen!

Seiten