Sonstige

42 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline

Da kann ich weiterhelfen, da wir auch für Natalia einen eigenen Thread haben, der bis eben gerade noch im Archiv lag. Ich habe sie jetzt mal verschoben nach Weitere deutsche Spielerinnen. Hintergrund ist, dass bei Weitere deutsche Spielerinnen so Pi  mal Daumen alle Spielerinnen die Top 1000 sind liegen und alle anderen im Archiv. Das nur mal kurz zur Erklärung.

Deuce
Offline

Danke, alles klaro! Dann sollte die WTA vllt allmählich mal ihre Spielerdatei aktualisieren, nach 2 Jahren.

tenniskarte
Offline
Ich gehe gerne noch mal darauf ein. Vorab gesagt, es gibt auf der Tour einige Spielerinnen mit doppelter Staatsbürgerschaft. Nun kann eine Spielerin nicht heute für das eine Land und kommende Woche für das andere Land spielen.
Obwohl ich zugeben muss, dass ich bis heute nicht die Regelung gefunden habe (ich glaube man muss vor Beginn der Saison - 1 Jahr im Voraus?) angeben, für welches Land man antritt. Gutes Beispiel ist hierfür (bzw. war) Katharina Lehnert (Spielerinnen anderer Nationen). Lehnert (GER und PHI Staatsbürgerschaft inne), hat zuerst für Deutschland gespielt und dann für die Philippinen. Aber wie gesagt, wegen der genauen Regelung, siehe hierzu auch Post Nr. #28 bei Lehnert.
Natalia Siedliska spielt seit Julie 2015 für Deutschland, davor für Polen.
Was das aktualisieren der Profile angeht, so weiß ich zumindest das auf der ITF Seite die Spielerin selbst dafür verantwortlich ist. Ob das auf der WTA Seite auch so ist, weiß ich nicht. Da aber Natalia Siedliska nicht in die Verlegenheit kommt, ein WTA Turnier zu spielen, ist das vermutlich auch nicht so wichtig. Sie hatte dann übrigens noch die erste Runde in der Qualifikation beim 15K Turnier in Stellenbosch verloren. Eigentlich schade, denn ich finde schon das wir gute Spielerinnen auf der ITF Tour haben, unabhängig davon, ob nun jemand ein oder mehrere Pässe in der Tasche. Frau Kerber besitzt auch die doppelte Staatsbürgerschaft. Mir persönlich ist das auch egal, für welches Land eine Spielerin antritt. Da sich aber diese Homepage mit Schwerpunkt auf deutsches Tennis konzentriert, fand ich es damals eine gute Idee den ITF Bereich anzulegen. Außerdem ist es auch mal ganz interessant zu sehen, wo wir international stehen. Da gehen natürlich die Meinungen auseinander. Aber ich finde es schon beachtlich wie viele deutsche Spielerinnen Woche für Woche, wo auch immer, antreten. Aber gut, bei 82, 83 Millionen Menschen mitten in Europa, dann auch wieder normal.
tenniskarte
Offline
Deutschland, Stuttgart-Stammheim . Internationale Württembergische Hallenmeisterschaften (15K), vom 22. bis 28. Januar 2018.
Qualifikation
1. Runde Stephanie Wagner (13) gegen ihre Landsfrau Rebeka Kern (WC). Aufgabe Kern.
2. Runde gegen Mallaurie Noel (FRA/2). 6:0, 3:6, 6:2 gewonnen / qualifiziert.
 
1. Runde Hauptfeld, Stephanie Wagner gegen Karen Barritza (DEN). 6:2, 6:0 gewonnen.
Achtelfinale gegen ihre Landsfrau Sarah-Rebecca Sekulic (4). 6:2, 6:7 (6), 6:2, gewonnen.
Viertelfinale gegen Ylena In-Albon (SUI/Q). 6:3, 6:2 gewonnen.
Halbfinale gegen Ekaterina Kazionova (RUS/8). 5:7, 4:6 verloren.
kk46
Offline

Deutschland, Stuttgart. Porsche Tennis Grand Prix (WTA Premier) vom 23. bis 29. April 2018
Qualifikation
1. Runde Julia Middendorf (WC) gegen Marta Kostyuk (UKR)

tenniskarte
Offline

Oh, Julia ist untergegangen gegen Kostyuk. 1:6, 2:6 verloren. Dann warte ich mal noch so 1, 2 Jahre ab, ehe ich sie anlege. Naja, sie ist 15 Jahre jung, da sollten wir die Erwartungshaltung nicht zu hoch und zu früh ansetzen. Hauptsache es hat Spaß gemacht, was ich für sie - trotz Niederlage - hoffe.

Jonas
Offline

Ihre Gegnerin ist auch erst 15, aber die Niederlage war erwartbar.

tenniskarte
Offline

Gute Info ! Das hatte ich gar nicht gecheckt. Ebenso wie wer wo steht im Ranking (etc.). Aber das zeigt uns dann doch mal wieder, dass andere Länder da vlt. ein bisschen besser aufgestellt sind, ohne jetzt gleich Julia herabzusetzen. Ich will das auch alles gar nicht so hoch aufhängen als Schlagzeile. Selbst hätte Julia gewonnen, was wäre dann in der nächten Runde gewesen? Und wenn man weiter denkt, dann in Runde 1 im Hauptfeld?

Ich glaube es geht auch in erster Linie darum, junge Frauen an das Turniergeschehen heranzuführen. Ich beobachte oft, dass eine Spielerin bei ITF Turniere (u. das trifft auf Julia-wenn nicht sogar auf beide) zu, nicht mal ITF gespielt haben aufgrund des Alters !

Nichtsdestowenigertrotz (das Wort gibt es wirklich im Duden), spielen viele nach ITF dann nicht mehr so gut bei WTA. Aber es ist eben auch ein Lernprozess. Und heutzutage ist es von den Bestimmungen (Regeln) her, auch nicht mehr so einfach wie zu Zeiten von Graf z.B. (wobei nun der Name Graf wenig mit dem Name Middendorf) zu tun hat. Ich hätte jetzt auch Sharapova nehmen können. Also da wurde schon bei den Regeln nachgebessert. Aber nagelt mich jetzt nicht fest, weil sonst müßte ich englischsprachige Regeln von einem anderen längst verschollenen User zitieren, und das natürlich vorher alles nochmal ganz genau lesen und mir übersetzen lassen. Fakt ist auf jeden Fall, dass heutzutage keine 14, 15jährige mehr - anders wie noch vor vielen Jahren einen Durchmarsch spielen kann. Alles ist ganz genau geregelt.

Jonas
Offline

Kostyuk ist wohl eine Ausnahmeerscheinung. Sie stand dieses Jahr in der 3. Runde von Melbourne, das soll aber jetzt keine Ausrede sein für die mäßigen Ergebnisse deutscher Junioren.

kk46
Offline

Deutschland, Wiesbaden. Wiesbaden Tennis Open (25K) vom 24. bis 29. April 2018
Qualifikation
1. Runde Stephanie Wagner (14) gegen Hannah Nagel (GER) 6:0 6:2 gewonnen
2. Runde gegen Helene Scholsen (BEL/1) 6:4 5:7 6:2 gewonnen

Hauptfeld
1. Runde Stephanie Wagner (Q) gegen Laura Schaeder (GER/Q) 6:2 1:2 Aufgabe Wagner

kk46
Offline

Deutschland, Essen. Bredeney Ladies Open 2018 (25K) vom 12. bis 16. Juni 2018
1. Runde Mina Hodzic (WC) gegen Simona Waltert (SUI/JE) 6:0 5:7 6:3 gewonnen
Achtelfinale gegen Basak Eraydin (TUR/4) 1:6 5:7 verloren

Seiten