Tamara Korpatsch

845 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
BN27
Offline

Die 21 jährige Spanierin ist in letzter Zeit öfter positiv aufgefallen und auch Laura tut sich schwer 4:6 und 0:3 - jetzt ist wieder der WTATV-Stream abgeschmieert Sad
Aber das geht ja bisher ziemlich klar in die Richtung, dass wir Badosa morgen gegen Tami wieder sehen werden.

Hardcore-Fan
Offline

Das war eine klare Angelegenheit für die Spanierin - wird `ne ganz harte Aufgabe morgen für Tamara!

Grubmexul
Offline

BN27 schrieb:

- jetzt ist wieder der WTATV-Stream abgeschmieert Sad
 

Sorry - OT: Kannst du dir das wirklich ansehen. Ich habe eine Auflösung, bei der ich nicht mal das Scoreboard unten links lesen kann. Wenn ich nicht wüsste, wer spielt - ich könnte es nicht lesen - das war bei mir aber auch bei den anderen 125k-Streams in der Vergangenheit immer schon schlecht. Die anderen WTA-Live-Streams kommen in HD rein, wenn auch nur mit 720 Zeilen, statt gewünschter 1080.

BN27
Offline

Grubmexul schrieb:

BN27 schrieb:

- jetzt ist wieder der WTATV-Stream abgeschmieert Sad
 

Sorry - OT: Kannst du dir das wirklich ansehen. Ich habe eine Auflösung, bei der ich nicht mal das Scoreboard unten links lesen kann. Wenn ich nicht wüsste, wer spielt - ich könnte es nicht lesen - das war bei mir aber auch bei den anderen 125k-Streams in der Vergangenheit immer schon schlecht. Die anderen WTA-Live-Streams kommen in HD rein, wenn auch nur mit 720 Zeilen, statt gewünschter 1080.

Ich schätze, dass die in KA die gleiche Technik mit den Automatikkameras, wie bei allen kleineren ITF-Turnieren benutzen. Habe mir das noch nicht im Detail angeschaut, obwohl es mich eigentlich interessieren sollte, weil ich derzeit daran arbeite ein Livestreaming-Angebot für unseren Hockey-Bundesligisten aufzubauen. Es gibt da immer 3 Bottlenecks: zum einen die Aufnahmetechnik (Kamera und ggf. Rechner) - da sollte aber heutzutage mindestens Full-HD standardmäßig verfügbar sein - zum anderen die verfügbare Internetverbindung und zum dritten die Power des Streaming-Provider der natürlich bei einer höheren Anzahl Nutzer entsprechend Kapazität haben muss. Bei der Internetverbindung liegt in Deutschland der Hase im Pfeffer. Wenn man Pech hat, bekommt man gerade an einem Sportplatz ger keine brauchbare feste Verbindung, sondern nur über GSM - also bestenfalls LTE - und das ist ziemlich kritisch, wenn sich in der gleichen Funkzelle hunderte Zuschauer mit ihren Handys befinden. 
Unsere einzige Möglichkeit für ein leistungsfähiges Festnetz-Internet ist z.B. Glasfaser für 500 - 600 € Miete im Monat. In die Dimension ist ein TC Rüppur vermutlich auch noch nicht vorgestoßen.

Natürlich kann man sich stabile Video-Produktions-Technik (Ü-Wagen) ausleihen, aber da werden schnell mal 7000 Euro am Tag aufgerufen.

Hardcore-Fan
Offline

Ich befürchte, daß das heute nicht fürs Halbfinale reichen wird: Tamara wehrt sich zwar immer wieder, aber das Spiel der Spanierin ist doch deutlich druckvoller - konsequenterweise steht´s 2:5...

Container
Offline

Gegen Badosa scheint Tamara an ihre Grenzen zu stoßen. Der 1.Satz geht weg mit 2:6. 
Die Spanierin spielt enorm druckvoll und Tamara kann dem wenig entgegensetzen.
Badosa ist auch die bessere Aufschlägerin. Tamara muß versuchen, den Ball länger
im Spiel zu halten und auf eine höhere Fehlerquote von Badosa hoffen.
Nach dem Eindruck vom 1.Satz dürfte heute vermutlich Endstation für Tamara sein.  
 

dexifan
Offline

Jetzt führt Tamara mal mit 3:1 und Break vor... Ich hoffe Sie findet jetzt etwas zutrauen zu Ihrem Spiel und kann das Match noch drehen. 

Container
Offline

Korpatsch ist im 2.Satz mutiger und agressiver. Auch ihre 1.Aufschläge finden öfters ins Ziel.
Mit ihren Stops konnte sie auch Punkte gut machen. Sie ist im 2.Satz deutlich besser im Spiel
und schnuppert am Break zum 4:2.

Container
Offline

Tamara bleibt dran im 2.Satz und führt 4:3. Sie hat den Kampf angenommen gegen die
starke Badosa.

Hardcore-Fan
Offline

Ich finde, daß sie sich sehr ordentlich geschlagen hat! Jetzt ein bißchen ausruhen und hoffentlich in Hechingen wieder fit sein (auch im Kopf)...

Container
Offline

Tamara verliert gegen Badosa 2:6 4:6.
Gegen Ende des 2.Satzes hatte Badosa die Partie mit ihrem druckvollen Spiel wieder voll im Griff.
Tamara hat sich im 2.Satz tapfer gewehrt. Mehr war heute für sie nicht drin. Sie kann auf sehr gute und
erfolgreiche 3 Wochen zurückblicken. 

Grubmexul
Offline

BN27 schrieb:

Grubmexul schrieb:

BN27 schrieb:

- jetzt ist wieder der WTATV-Stream abgeschmieert Sad
 

Sorry - OT: Kannst du dir das wirklich ansehen. Ich habe eine Auflösung, bei der ich nicht mal das Scoreboard unten links lesen kann. Wenn ich nicht wüsste, wer spielt - ich könnte es nicht lesen - das war bei mir aber auch bei den anderen 125k-Streams in der Vergangenheit immer schon schlecht. Die anderen WTA-Live-Streams kommen in HD rein, wenn auch nur mit 720 Zeilen, statt gewünschter 1080.

... Wenn man Pech hat, bekommt man gerade an einem Sportplatz ger keine brauchbare feste Verbindung, sondern nur über GSM - also bestenfalls LTE - und das ist ziemlich kritisch, wenn sich in der gleichen Funkzelle hunderte Zuschauer mit ihren Handys befinden...

Danke - von dieser Richtung hatte ich das noch gar nicht beleuchtet, dass es ein Problem sein kann, ein ausreichendes Signal aus dem Veranstaltungsort heraus zu senden.
Genug OT - jetzt.

Breakpoint
Offline

Jetzt gegen S. Wagner ...

 

Jochen
Offline

Super. Mein Traumfinale aus Karlsruhe wird ein Erstrundenmatch in Hechingen.

Breakpoint
Offline

Schade ... besser wäre erst im Finale ... aber sicher eine interessante Partie zwischen den Beiden 

Hardcore-Fan
Offline

Ich halte die Entscheidung, nicht zur US Open-Quali zu reisen, für richtig...

Jochen
Offline

Ich glaube, sie setzt alles auf die Australian Open-Hauptfeld-Karte. Das wäre auch sinnvoll.

Julie
Offline

Sie hat im Race 377 Punkte, da fehlen mindestens 200-250 Punkte fürs Hauptfeld. Das 60+H in Zagreb, zwei Wochen später das 60k+H in Saint Malo sowie das 60K in Valenica wären Optionen, da dort auf Sand gespielt wird, aber da müsste sie die auch schon mindestens zwei Titel gewinnen. Ob sie bei den Indoorhartplatzturnieren punkten kann, ist fraglich.

Nachtrag: im Oktober gibts in Ungarn nochmal mal zwei Indoorsandturniere am Stück, 60k und 100k, das sind auch noch gute Optionen.

Hardcore-Fan
Offline

Kann mich jemand aufklären, bis zu welcher WRL-Position eine Spielerin die direkte Qualifikation fürs Hauptfeld schafft? Und bis zu welcher Position kommt man in die Quali?

Für die US Open habe ich gefunden, daß bis zu WRL-Position 102 die direkte Hauptfeld-Teilnahme gesichert ist - wo findet man das für die Australian Open?

Bzw. gibt es eine Quelle, wo man das nachlesen kann...

Schwarzwaldmarie
Offline

Das dürfte für sämtliche Grand Slam Turniere ähnlich sein. Die ersten 102 sind direkt qualifiziert. Aus dem Qualifeld von 128 kommen nochmals 16 Spielerinnen dazu  und es werden zusätzlich 10 Wild Cards vergeben. D.h. bis zur Weltranglistenposition 230 wird man dann zur Quali eingeladen. Zu berücksichtigen sind dann noch die länger verletzten Spielerinnen. Für Tamara Korpatsch würde das bedeuten, dass in der US Open Qualiwoche die anderen Spielerinnen zwischen 102 und 230 als Konkurrentinnen wegfallen und sie als absolute Top Favoritin in ein Turnier gehen würde. Allerdings war das in Hechingen auch schon so. Trotzdem sollte sie jetzt die Chance wahr nehmen, so viel wie möglich noch Sandplatzturniere spielen und die nötigen Punkte für die Top 100 einzusammeln. Eine Teilnahme im Hauptfeld in Melbourne würde ihr auch die Flugreise finanzieren.

Hardcore-Fan
Offline

Merci!

Nur den Satz zu Tamara als Top-Favoritin habe ich nicht verstanden...

Schwarzwaldmarie
Offline

In der Regel treffen sich in der Woche vor einem Grand Slam Turnier die Spielerinnen von der Ranglistenposition 103 bis 230 in der Quali für dieses Event, außer sie verzichten auf die Teilnahme wie Tamara Korpatsch. Gleichzeitig finden aber trotzdem noch ITF Turniere statt. Nehmen dann Spielerinnen wie Tamara Korpatsch an einem solchen Turnier teil, haben sie eben nur sehr wenig Konkurrenz in ihrem Weltrangslistenbereich und die Chancen auf einen Sieg oder eine Final- oder Halbfinalteilnahme sind umso größer.

Hardcore-Fan
Offline

Alright - jetzt hab ich´s...

Preved

Mir war zuerst nicht klar, daß sich dieser Satz auf die anderen Turniere bezog...

Julie
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

es werden zusätzlich 10 Wild Cards vergeben.

Es werden nur 8 WCs vergeben (in Wimbledon auch mal weniger), also ist man normalerweise bis Position 104 sicher qualifiziert, wenn nicht noch Spielerinnen mit Protected Ranking dazu kommen.

Bigmat
Offline

Und mann darf nicht vergessen das die konkurentinen um das hauptfeld in Australien.

Bei der quali bei den us open viele punkte sammeln können.

Hardcore-Fan
Offline

Julie schrieb:

Sie hat im Race 377 Punkte, da fehlen mindestens 200-250 Punkte fürs Hauptfeld. Das 60+H in Zagreb, zwei Wochen später das 60k+H in Saint Malo sowie das 60K in Valenica wären Optionen, da dort auf Sand gespielt wird, aber da müsste sie die auch schon mindestens zwei Titel gewinnen. Ob sie bei den Indoorhartplatzturnieren punkten kann, ist fraglich.

Nachtrag: im Oktober gibts in Ungarn nochmal mal zwei Indoorsandturniere am Stück, 60k und 100k, das sind auch noch gute Optionen.

Ich habe auch `mal die Ergebnisse der vergangenen Saison überschlagen: da kommen ca. 200 Punkte zusammen, die sie zu verteidigen hat (plus der ca. 50 Punkte, die sie jetzt noch Rückstand auf WRL-Position 100 hat) - also dürfte Deine Rechnung ziemlich gut hinkommen!

Volleyschwabe
Offline

Hardcore-Fan schrieb:

Ich halte die Entscheidung, nicht zur US Open-Quali zu reisen, für richtig...

Bei der mässigen bzw. auf Outdoor-Hartplatz kaum vorhandenen Statistik auf jeden Fall. In der Halle wird es auch schwer, also müssen jetzt auf Sand Punkte her. Macht schon Sinn, manchmal ist es besser, längerfristig zu denken.

dexifan
Offline

Also ich schließe mich voll an. Absolut richtig nicht nach Amerika zu fliegen und liebe HIER weiter auf Sand zu versuchen Punkte zu sammeln. Die 3 Rasen-Turniere dieses Jahr mit Quali. auf WTA Niveau haben Ihr einen Sieg eingebracht, sonst eher deftige Niederlagen. Die Halle kommt früh genug und sollte Sie sehen, dass Sie wenigstens mal 2 Runden bei einem Turnier gewinnt. Und das wird schwer genug. 

Breakpoint
Offline

Das Gefühl und die Erfahrung auch bei großen Events bestehen zu können fehlt dann allerdings komplett . Es ist wohl der sichere Weg und hoffentlich auch mit Erfolg gekrönt . Dafür alles Gute !!!

Jochen
Offline

Korpatsch ist in Hechingen umgeknickt und laboriert nach wie vor an dieser Verletzung. Daher hat sie auf die US Open verzichtet und spielt - sofern sie bis dahin fit ist - in der ersten Woche der US Open das 25K+H in Italien.

Seiten