Indian Wells abgesagt/verschoben

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julie
Offline
Indian Wells abgesagt/verschoben

Indian Wells wurde abgesagt, da es vor Ort einen bestätigten Coronavirus-Fall gibt.

Julie
Offline

Es steht noch aus, ob das Turnier vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird.

https://www.wtatennis.com/news/1642110/2020-bnp-paribas-open-will-not-be...

Schwarzwaldmarie
Offline

Ausweichtermin schön und gut, aber wenn man sich den Jahresterminkalender ansieht, welcher Zeitpunkt käme da in Frage. Es bliebe nur der November oder Dezember, aber irgendwann sollten die Tennisprofis auch einmal regenerieren. Interessant wird sein, ob Miami auch auf der Kippe steht und wie es im April in Europa weitergeht. Irgendwann im Verlauf des Frühjahrs geht gewöhlich auch die "normale" Grippesaison zuende und so könnte sich auch der Verlauf der Coronaepedemie wieder abschwächen.

Julie
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

 Irgendwann im Verlauf des Frühjahrs geht gewöhlich auch die "normale" Grippesaison zuende und so könnte sich auch der Verlauf der Coronaepedemie wieder abschwächen.

Das ist eher unwahrscheinlich, da Corona anscheinend nicht so sehr mit der kalten Jahreszeit korreliert wie die Grippe. Im tropischen Singapur und Malaysia gab es auch recht viele Fälle, wenn auch nicht vergleichbar mit Deutschland. Ich sehe eher schwarz für Stuttgart.

Bei einem Nachholtermin für Indian Wells stimme ich dir zu, vor allem, da es ja ein 10tägiges Turnier ist. Reinquetschen geht nirgedwo, also bleibt nur am Ende der Saison. Aber die Herrensaison geht länger als die der Frauen, ist also recht kompliziert.

Mayo
Offline

Es war ja zu erwarten, dass dieses Jahr einige Turnier ausfallen werden. Wie ist es eigentlich mit den Punkten, die die Spieler nicht verteidigen konnten? Bekommt denn jede nun eine 0-Punkte-Wertung?

Schwarzwaldmarie
Offline

Hier gibt es eine Meldung. Die Männer dürfen sich lt. ATP Regelbuch ein anderes Turnierergebnis gutschreiben lassen, ob es bei den Frauen genauso ist, geht aber aus diesem Bericht leider nicht hervor.

https://www.tennismagazin.de/news/indian-wells-absage-wegen-coronavirus-...

Kurgan
Online

Mich wundert ein wenig, dass man das Turnier nicht versucht hat ohne Zuschauer stattfinden zu lassen. Rein aus deutscher Sicht kommt die Absage sogar fast gelegen...

tom
Offline

Wenn das so weiter geht mit der Corona Panik, ob berechtigt oder nicht, fällt alles flach, alles Wink

Jochen
Offline

Ich rechne eher mit Veranstaltungen ohne Zuschauer. Verstehe auch nicht, wieso Indian Wells sich nicht dazu durchgerungen hat.

Mayo
Offline

Ich vermute, dass ohne Zuschauer keine Einnahmequelle vorhanden ist und somit das Turnier wegen den Preisgeldern eher ein Minusgeschäft wird.

Kurgan
Online
Mayo schrieb:

Ich vermute, dass ohne Zuschauer keine Einnahmequelle vorhanden ist und somit das Turnier wegen den Preisgeldern eher ein Minusgeschäft wird. Es ist ja nicht so, dass  bei einer Absage keine Kosten entstehen...

Guter Einwand allerdings vermute ich, dass auch im Tennis der "normale" Zuschauer bei den großen Turnieren deutlich unter 20% zur Finanzierung beiträgt. 

Mayo
Offline
Kurgan schrieb:
Mayo schrieb:

Ich vermute, dass ohne Zuschauer keine Einnahmequelle vorhanden ist und somit das Turnier wegen den Preisgeldern eher ein Minusgeschäft wird. Es ist ja nicht so, dass  bei einer Absage keine Kosten entstehen...

Guter Einwand allerdings vermute ich, dass auch im Tennis der "normale" Zuschauer bei den großen Turnieren deutlich unter 20% zur Finanzierung beiträgt. 

Woher kommt der Satz in meinem Zitat, den ich rot markiert habe? Von mir ist er jedenfalls nicht.

Jochen
Offline

Schätze, das war ein Fauxpas von Kurgan. Das sollte wohl außerhalb des Zitats.

Kurgan
Online
Jochen schrieb:

Schätze, das war ein Fauxpas von Kurgan. Das sollte wohl außerhalb des Zitats.

Jepp, das sollte eigentlich ans Ende meiner Aussage. Mea culpa!

Mayo
Offline

Achso, ich war schon etwas irritiert. Lol

Dennis
Offline

Die Miami Open sind ebenfalls abgesagt und es wird wohl eine Tour-Pause von 6 Wochen eingelegt.

BN27
Offline

Die Gewichtung der Turnierfinanzierung zwischen Zuschauereinnahmen, Sponsoren- und Fernsehgeldern und sonstigen Quellen sind natürlich bei jeder Veranstaltung etwas anders, wobei es natürlich starke Abhängigkeiten gibt:
hohe TV-Reichweite = Höhere finanzielle Engagements der Sponsoren = höhere Marketing Einnahmen aus Merchandising für globale Fanbase

Extremes Beispiel 1. Fußball-Bundesliga lebt hauptsächlich vom Fernsehen, Sponsoren und Merchandising und braucht Fans im Stadion nur noch für die Stimmung vs. 3. Bundesliga, die sich ohne die Zuschauereinnahmen aus (vollen) Stadien eigentlich nicht in der Liga halten können.

Genauso könnte ich mir vorstellen, dass bei einem kleineren WTA-oder ITF-Turnier die Zuschauereinnahmen und auch die Sponsoreinnahmen von eher lokalen Sponsoren, die die Zuschauer vor Ort ansprechen wollen, deutlich wichtiger sind als TV bzw. Streaming-Einnahmen die die WTA beisteuert. 

Geisterspiele im Fernsehen oder Stream könnten natürlich trotzdem ganz interessant werden, wenn die Menschen wegen Quarantäne wochenlang zu Hause sitzen und sich langweilen...