Rogers Cup 2019

111 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Julie
Offline
Rogers Cup 2019

Die 5 WCs sind verteilt und gehen an Fernandez, Bouchard, Sharapova, Kuznetsova und Mladenovic, letztere finde ich schwer nachvollziehbar, da die Französin noch nie ein Match dort gewonnen hat und immer noch weit von ihrer Form aus 2017 entfernt ist. Dass man auch Sharapova immer noch die WCs hinterherwirft, kann ich aus spielerischer Sicht auch nicht nachvollziehen, aber klar, wenns ums Geld geht, zieht so jemand anscheinend ja immer noch.

Grubmexul
Offline

Und Bouchard darf gleich mal gegen Andreescu ran, wenn es keine Verschiebungen mehr gibt Lol

Bigmat
Offline

Und daria Kasatkina kann schonmal ihren heimflug buchen.Biggrin

Angie
Offline

Sollte Angie gewinnen, dürfte sie in Runde 2 sehr wahrscheinlich zum 3. Mal in diesem Jahr gegen Andreescu antreten. Das mag ja lustig werden, die zwei Niederlagen im Frühjahr, kurz hintereinander gegen Andreescu wecken einige Erinnerungen. Dann hat sie sich, frustriert von der 2. Niederlage in Miami, zu diesem Spruch mit der "Drama-Queen" hinreißen lassen, was bei den Leuten auch nicht so gut ankam. Ich hoffe, dass sie sich insgesamt wieder gefangen hat und ein paar gute Matches abliefern kann. Bisher verlief die Saison etwas dürftig, aber es sind noch einige Turniere zu absolvieren.

Ruhrpottpeter
Offline

@Bigmat "... Kassatkina kann schon mal ihren heimflug buchen"

ist das vorsorglich schon mal Sarkasmus ? bei "Angie" weiß mer ja nie ...

Schwarzwaldmarie
Offline

Tatjana Maria hat den Übergang auf den Hartplatz ganz gut hinbekommen. Nachdem sie am Mittwoch noch in Karlsruhe auf Sand tätig war, hat sie an diesem Wochenende die Qualifikation zum P 5 Turnier in Toronto überstanden. Dieser Belag scheint ihr auch wesentlich besser zu liegen.

Schwarzwaldmarie
Offline

Tatjana Maria bekommt es in der ersten Runde mit der Überraschungssiegerin von San José zu tun, der Chinesin Saisai Zheng. Sie kann nur hoffen, dass die Gegnerin vielleicht noch etwas zu müde ist oder vielleicht zu viel gefeiert hat. Julia Görges bekam die Petkovic Bezwingerin Polona Herzog zugelost und hat die Gelegenheit ihre Fed-Cup Kollegin zu rächen. Leider sind bei diesem wichtigen Event nur 3 deutsche Tennisspielerinnen fürs Hauptfeld qualifiziert.Von der Weltspitze fehlt Petra Kvitova, vielleicht hat sie noch unter der Verletzung, die sie im Frühjahr erlitt, zu kämpfen. Serena Williams möchte wohl vor den US Open etwas mehr Matchpraxis sammeln.

superTomm
Offline

Julia Görges spielt heute ja auch noch gegen Polona Hercog, denkte ihr, das packt sie? Ist sie denn bereits wieder völiig fit? Das letzte Match gegen Simona Waltert war ja mal gar nichts und musste später dann im 3.ten Satz auch verletzt aufgeben. 


Schwarzwaldmarie
Offline

Nach dem folgenden Video dürfte Julia Görges eigentlich keine verletzungsbedingte Probleme mehr haben und an einer mangelnden Vorbereitung kann ein möglicher früher Mißerfolg nicht liegen. Aber manchmal habe ich auch die Befürchung, dass man auch zuviel an Muskeltraining betreiben kann und damit das Verletzungsrisiko eher erhöht.

https://www.mytennis.info/article/5d3fef6a6b7a1f5a4d0a8595/so-hart-schuf...

Für Julia Görges stehen jetzt einige wichtige Turniere an, um ein weiteres Abrutschen in der Weltrangliste zu vermeiden. Aber der Hartplatz wird ihr wieder besser liegen als der Sand.

Hardcore-Fan
Offline

Ich sehe ein ziemlich mäßiges Match zwischen Jule und Hercog: nachdem Jule in den ersten beiden Aufschlagspielen der Slowenin keinen einzigen (!) Punkt machen konnt, hat sie sie dann beim dritten Mal zu 0 gebreakt; ein paar schöne Winner (zweimal mit Stops), aber immer noch eine sehr schlechte Quote beim ersten Aufschlag, und die Returns gehen teilweise meilenweit ins Aus...

Der erste Satz geht mit 6:3 an Jule...

Schwarzwaldmarie
Offline

Es kommen zwar nur 50 % der ersten Aufschläge, dafür erzielt sie mit 93 % der ins Feld gebrachten ersten Aufschlägen einen Punkt. Der erste Satz geht mit 6:3 und einem Break an Julia Görges. Erfahrungsgemäß folgt jetzt aber ein etwas schwächerer Satz und es könnte auch noch zum Entscheidungssatz kommen. Aber vielleicht konnte sie jetzt mit dem neuen Trainer dieses Manko auch abstellen.

Hardcore-Fan
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Erfahrungsgemäß folgt jetzt aber ein etwas schwächerer Satz und es könnte auch noch zum Entscheidungssatz kommen.

Sieht fast danach aus - Break gegen sie zum 1:3...

Aufschlag Mittelklasse, Returns Kreisklasse...

Hardcore-Fan
Offline

Nächstes Break - wenn sie so weitermacht sind weitere 105 WRL-Punkte futsch!

Und die Bälle segeln immer wieder deutlich ins Aus - kein Rhythmus!

superTomm
Offline

Da hat sie im 2.ten Satz 3 Breakpoints um 2:1 in Führung zu gehen, vergibt diese und verliert den Satz locker 1:6...Hoffentlich fängt sie sich noch im letzten Satz.

 


Jochen
Offline

Oh je, da spielt ja Not gegen Elend. Da kann sich Bencic auf ein Freilos freuen.

Hardcore-Fan
Offline

Auffallend ist - neben der Aufschlagschwäche - auch, daß sie gerade mit den zweiten Aufschlägen von Hercog absolut nichts anfangen kann - die Punkte schenkt ihr die Slowenin, z.B. durch Doppelfehler!

Hardcore-Fan
Offline

Jochen schrieb:

Oh je, da spielt ja Not gegen Elend. Da kann sich Bencic auf ein Freilos freuen.

Blum 3

superTomm
Offline

Also seit kurz nach Begin des 2.ten Satzes ist für mich die Gegnerin die bessere Spielerin, falls es Goerges noch packt, sollte sie ihre Leistung auf jeden Fall noch steigern, für bessere Gegner wird das nicht reichen. Vor allem wie sie im 2.ten Satz komplett eingebrochen ist war nicht besonders vertrauenserweckend. 


Hardcore-Fan
Offline

Die Art, wie sie ihren zweiten Matchball vergeben hat, war bezeichnend!

So leid mir das tut: jetzt besser ausscheiden und sich selbst eingestehen, daß das richtig schlecht war!

Kurgan
Offline

Drama!

superTomm
Offline

Naja, ich finde nicht, dass Görges so extrem schlecht ist, die Gegnerin ist eben vor allem auch beim Aufschlag einfach top. Trotzdem hat man eben von Görges schon viele bessere Spiele gesehen, aber ist ja nicht so, dass sie völlig untergeht, 50/50 Sache jetzt im 3.ten Satz.


Hardcore-Fan
Offline

Der Sieg kann auch nicht darüber hinwegtäuschen: das war einfach nur gruselig!

superTomm
Offline

Fandet ihr das Match denn wirklich so schlimm? Also der 2.te Satz war natürlich gar nichts, klar, aber ansonsten war der Aufschlag der Gegnerin eben auch enorm stark. Bei der nächsten Gegnerin hat sie beim Return vielleicht etwas mehr Chancen.


Jochen
Offline

superTomm schrieb:

Fandet ihr das Match denn wirklich so schlimm? 

Ich habe mir gestern das Wimbledon-Finale in voller Länge angesehen. Ich würde fast behaupten, das war eine andere Sportart.

Container
Offline

Das ist gerade nochmal gut gegangen für Julia. Viele leichte vermeidbare Fehler hätten Julia beinahe 
den Sieg gekostet. Polona Hercog ist zwar eine gute Aufschlägerin, doch Julia zeigt z.T. große Schwächen
beim Return. Teilweise stümperhafte Fehler wechseln sich ab mit absoluten Weltklasseschlägen.
Und so bleibt noch viel Luft nach oben für Julia. Trotz der vergebenen Matchbälle bei 5:4 im 3.Satz hat Julia
das Spiel doch noch für sich entschieden. Das ist erfreulich und Hercog ist inzwischen nahe den TOP 50
und keine Laufkundschaft. Also kann man unterm Strich zufrieden sein mit dem Ergebnis.    

Hardcore-Fan
Offline

Jochen schrieb:

superTomm schrieb:

Fandet ihr das Match denn wirklich so schlimm? 

Ich habe mir gestern das Wimbledon-Finale in voller Länge angesehen. Ich würde fast behaupten, das war eine andere Sportart.

Jepp!!!

Gegen Bencic kann es so jedenfalls nicht gehen!

superTomm
Offline

Jochen schrieb:

superTomm schrieb:

Fandet ihr das Match denn wirklich so schlimm? 

Ich habe mir gestern das Wimbledon-Finale in voller Länge angesehen. Ich würde fast behaupten, das war eine andere Sportart.

 

Biggrin Ach, Bencic ist die nächste Gegnerin, hatte noch gar nicht geschaut, ja, da wird sie sich tatsächlich steigern müssen...


Schwarzwaldmarie
Offline

Regen in Toronto. Die angesetzten Partien verschieben sich.

Hardcore-Fan
Offline

Im Doppel hat Jule dann ein Erfolgserlebnis feiern können: Zweisatz-Sieg über Kichenok/Ostapenko...

Schwarzwaldmarie
Offline

Tatjana Maria gewinnt den 1. Satz gegen die Siegern von San José, Saisai Zheng, mit 6:3. Aber ein gewonnener erster Satz muß noch nichts bedeuten, was man in der letzten Nacht erleben durfte.

Hardcore-Fan
Offline

Tatjana Maria "entzaubert" mit ihrem ganz besonderen Stil auch die Chinesin Saisai Zheng (Nr. der WRL) - schön anzusehen ist das nicht unbedingt, aber der Zweck heiligt ja bekanntlich die Mittel...

Seiten