WTA Montreal 2018, Rogers Cup, Kategorie P 5

46 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jonas
Offline

Da hat Svitolina ja nochmal Glück gehabt. Der Weg für ihre dritte Niederlage 2018 gegen die Rumänin war bereits geebnet. Gute Besserung an die Rumänien. Sie sollte wirklich ihre Turnierplanung überdenken, denn sie ist auch fast jede Woche bei einem Turnier zu finden.

Yvetta
Offline

Die Arme. Habe gerade mal Buzarnescus Geschichte nachgelesen - dass sie sich jahrelang mit Verletzungen herumgeplagt hat. Kann mir schon vorstellen, dass sie es nutzen wollte, jetzt wo sie doch einen ziemllichen Lauf hatte. Siegemund, deren Geschichte ich irgendwie ähnlich finde, war auch nicht schlauer und hat sich auch verletzt. Es ist wohl nicht leicht, wenn man in nicht mehr ganz jungen Jahren solche Entwicklungen macht, sich sehr zu schonen. 

Hier der nicht mehr ganz taufrische, aber sehr ausführliche Artikel:

http://www.wtatennis.com/news/insider-qa-firsts-keep-coming-mihaela-buza...

ProAss
Offline

Ich hab das Match nicht gesehen.

Aber Buzarnescu hat angeblich kurz vorher der Stuhlschiedsrichterin gesagt, dass es rutschig ist, wurde jedoch überhört.
Es war wohl dieselbe Stuhlschiedsrichterin, die Pliskova in Rom glaub den Punkt "geklaut" hatte in nem wichtigen Moment.

Grubmexul
Offline

Buzarnescu gegen Svitolina. Ich habe ab Ende des 2. Satzes zugeschaut. Das war ein sehr unterhaltsames Match und ein großer Kampf. Buzarnescu machte bei 2:5 im Tie Break des zweiten Satzes 5 Punkte hintereinander und stahl Svitolina den Satz und den vorzeitigen Matchgewinn. Die Zahlen des 2. Satzes zeigten auch auf Svitolina: Mehr Winner als UE, mehr absolute Punkte. Im dritten zog Buzarnescu schnell mit zwei Breaks davon. Aus meiner Sicht gab es im 4. Spiel aber einen vermeidbaren Fehler von Buzarnescu, der das Match möglicherweise wieder gedreht hat. Buzarnescu holte ein 0:30 auf. Bei 30:30 setzte sie, ich meine eine Rückhand, statt ins freie Feld hinter die Grundlinie. Den folgenden Break Ball gab sie per Doppelfehler ab. Svitolina holte sich weitere drei Spiele zur 4:3 Führung. Das Match war zu diesem Zeitpunkt in meinen Augen nicht entschieden. Die Verletzung hat mich sehr bewegt und ich hatte keine Freude mehr am Tennis schauen oder posten gestern abend. Und, es gab dunkle Wolken, und ich hatte auch den Eindruck, dass hier und da mal ein Tropfen viel. Mehr habe ich nicht mitbekommen. Leider fehlen die demand-Angebote der letzten beiden Tage auf wtatv - habe da gerade beim Support nachgefragt. Das Foto in Beitrag #43 finde ich super gelungen. Im Original hat es auch noch einen sympathischen Text. Jimmy hat übrigens auch eine Serie von Daria K. im Match gegen Scharapova gestern auf Twitter veröffentlicht. Auch von mir, alles Gute an Buzarnescu.

tenniskarte
Offline
Das Leben ist manchmal uncool. Da ist mir jetzt mein Glas mit Eistee umgekippt - obwohl ich vorher mühevoll im Eisfach die Eiswürfel produziert habe.
Mein Bauchgefühl sagt mir jetzt, geh mal schlafen. Oder haben wir noch Tennis auf Lager? Vika hat verloren. Auch unvcool. Die freche Caro aus dem schönen Dänemark spielt grad. Aber das tue ich mir jetzt nicht an. Svitolina gegen Konta würde mich aber reizen. Ich mag den Namen Johanna. Mhm. Das kommt erst so spät. Müsst ihr mich bitte mal auf dem Laufenden halten.
Schwarzwaldmarie
Offline

Aus den Top Ten sind nur noch 4 Spielerinnen im Viertelfinale dabei. Auch Wozniacki und Kvitova sind frühzeitig gescheitert. Venus Williams werden von Simona Halep die Grenzen aufgezeigt, Caroline Garcia beendet den Höhenflug von Maria Sharapova und Johanna Konta findet in Switolina ihre Meisterin. Weiterhin in guter Form präsentieren sich Mertens und Bertens, die für mich zu den Aufsteigerinnen des Jahres gehören. Die Namen böten sich an, ein belgisch/niederländisches Doppel zu bilden.

JottEff
Offline
Schwarzwaldmarie
Offline

Im Finale von Montreal kommt es zur Neuauflage des Roland Garros Finales zwischen Simona Halep und Sloane Stephens. So langsam kristallisiert sich heraus, dass sich die beiden in den nächsten Monaten und Jahren  noch viele Duelle auf höchstem Niveau und um die Nr. 1 der Weltrangliste liefern werden. Hoffentlich kann da auch Angelique Kerber noch das ein oder andere Wörtchen mitreden. Sowohl Stephens und Halep sind gerade im besten Tennis-Alter, haben ihren ersten Grand Slam Sieg hinter sich und auch verarbeitet, während z.B. Wozniacki nach ihrem Melbourne Sieg in eine Ergebnis-Delle hinein gerutscht ist, Switolina als auch Kvitova noch eine Schwäche bei den Majors an den Tag legen.

Mayo
Offline

Ich drücke Halep alle Daumen, dass sie die Stephens vom Platz fegt. Clapping

ProAss
Offline

Mayo schrieb:

Ich drücke Halep alle Daumen, dass sie die Stephens vom Platz fegt. Clapping

Hat Stephens iwas Schlimmes gemacht oder bist du nur großer Halep Fan eig?
Wär gut für mich zu wissen, um das "Fansein" für Spielerinnen zu entscheiden Smile Find nämlich eig beide sympathisch.

Mayo
Offline

Halep führte schon 4:1 und hatte Stephens im Griff, bis diese besser ins Spiel kam und der erste Satz im Tie-Break fast an Stephens ging. Halep wehrte vier Satzbälle ab und holt sich knapp den 1. Satz mit 7:6

 

@ ProAss: Stephens hat nichts schlimmes gemacht und ein großer Halep-Fan bin ich auch nicht. Aber Halep ist mir wesentlich sympathischer und ich wünsche ihr sehr, dass sie noch viele Erfolge feiern wird. Was die Stephens angeht, kann ich es mir nicht erklären, aber die Attitüde von ihr gefällt mir überhaupt nicht, auch wenn sie starkes Tennis spielt.

Mayo
Offline

Es bleibt weiterhin spannend zwischen Halep und Stephens. Der 2. Satz geht mit 6:3 nun an Stephens. Beide spielen hier zum Teil großes Tennis.

Kurgan
Online

Ein echter Abnutzungskampf. Nicht immer hochklassig aber immer voller Einsatz und megaspannend. Simona!

Mayo
Offline

Halep setzt sich kämpferisch in 2 Stunden und 41 Minuten gegen Stephens durch und holt sich den Titel in Montréal mit 7:6 3:6 6:4.

Das freut mich sehr.

Yahoo

JottEff
Offline

Echt sehenswertes Finale

Seiten