Zhuhai WTA Elite Trophy

35 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline
Zhuhai WTA Elite Trophy

Huajin Securities WTA Elite Trophy

 

Da Niemand Lust hat Zhuhai anzulegen, mach ich das jetzt mal.
Um was gehts hier eigentlich?
Siehe dazu bitte:
 
Frei nach dem Motto von Julia, musste mal bei wirkipedia nachlesen:
 
...dürfte vor allem interessant werden, wer im Tippspiel die Nase vorn hat.
Da wir das hier aber nicht im Vordergrund stellen möchten und dieser Thread ausschließlich ganz allgemein das Turniergeschehen beinhaltet (bei Petko bitte seperat posten, bzw. jeder wie sie / er will), habe ich im Augenblick auch gar nicht mehr zu sagen.
Viel Spaß

 

tenniskarte
Offline

Julie
Offline

Ich finds super, dass Petko teilnimmt, selbst wenn sie zweimal verliert, nimmt sie da 80 Punkte mit. Gewinnt sie einmal, sinds schon 160 Punkte.

unsinkbar
Offline

Naja ich glaube für Petko wäre ne längere Pause mal ganz gut gewesen.

Julie
Offline

Sie hat dann immer noch sieben Woche Pause.

tenniskarte
Offline

Der Vollständigkeit halber (von der Startseite hier kopiert), noch mal die grobe Übersicht.

 

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Venus Williams (USA) Carla Suarez Navarro (ESP) Karolina Pliskova (CZE) Roberta Vinci (ITA)
Madison Keys (USA) Elina Svitolina (UKR) Sara Errani (ITA) Caroline Wozniacki (DEN)
Saisai Zheng (CHN) Andrea Petkovic (GER) Jelena Jankovic (SRB) Swetlana Kusnezowa (RUS)

 

Tobias
Offline

Ich erinner mich an letztes Jahr, wo sie auch total außer Form noch in Sofia angetreten ist, das Turnier hat sie dann gewonnen. Denke mal nicht, dass eine Wiederholung realistisch ist, aber Matchpraxis bleibt immer noch wichtiger als Training. Und hätte sie ihre Saison wirklich beenden wollen, hätte sie schon einen Grund gefunden (wie die anderen Spielerinnen, die vor ihr qualifiziert gewesen wären auch), so nimmt sie noch ein paar Punkte mit, dann ist der Verlust zu letztem Jahr nicht so groß.

unsinkbar
Offline

Naja ich meinte eher, dass sie diese Pause nutzen soll um mal körperlich und vor allem mental runterzukommen, die Saison Revue passieren zu lassen und sich auch zu überlegen, was sie verändern möchte.

Ich denke, dass das Turnier jetzt auch nicht erfolgreicher sein wird als ihre letzten Auftritte. Natürlich würde ich es ihr wünschen, aber der Glaube fehlt mir.

Angela H
Offline

Ich wünsche mir sehr für Petko, dass sie ihre letzte Chance in diesem Jahr wahrnimmt und viele erlogreiche Matches zeigt. Wäre eine gute Motivaton für 2016.?

Markus
Offline

Hoffentlich qualifiziert sich Kerber nie für Zhuhai. Bei Dreiergruppen wird das mit den Parallelspielen etwas schwierig.

JottEff
Offline

Mal schauen, ob dieser Austragungs-Modus eine längere Halbwertszeit hat als der vorige. Vielleicht gibt es in 2-3 Jahren wieder eine Änderung.

Weiss nicht, wie lange sich die WTA vertraglich an den Standort gebunden hat. Asien wird aus wirtschaftlichen Gründen wohl der "Austragungsort" bleiben.

 

Vielleicht bedauert Angie schon innerlich die im ersten tiefen Frust gemachte Äusserung.

Heisst es nicht auch im Vertrag zwischen den Spielerinnen und der WTA , das die Spielerinnen immer ihr Bestes zu geben haben? Und wenn ich nur auf

einen Satzgewinn spiele, heisst das doch aus meiner Sicht, dass ich bei mindestens einem weiteren Satz vorsätzlich eben nicht mein Bestes gebe.

 

jens
Offline

also ich finde den modus ganz gut. ist mal was anderes als die saison-turniere.

mit KO-system wäre es wohl eher langweiliger, und es würden sicher mehr absagen.

die a-WM war auf alle fälle recht interessant. mal sehen was die 3er-gruppen so bringen...

 

die schweizer gar nicht am start...dort liegt wohl schon 2m schnee.

ansonsten fehlen noch ivanovic und azarenka....die hätten es eigentlich am nötigsten gehabt....jeweils noch keinen titel in diesem jahr ...vlt spielen sie ja noch ITF Blum 3

Ola
Offline

Nach 8 Matches in China haben Anas Schweitzer Ärzte ihr vermutlich den Aufenthalt in einem einheimischen Lungensanatorium empfohlen, anstatt nochmal bei soeiner Luft Sport zu machen... Und zu Timmi und Belinda haben sie wahrscheinlich genau das Gleiche gesagt...

JottEff
Offline

Ich denke, dies Bild spricht für sich.

 

 

Aber Timi befindet sich bereits in der Reha.

 

Julie
Offline

Oha.

Markus
Offline

Ja, das ist vom Tag nach ihrer Aufgabe gegen Laura. Zum Glück ist das nicht während der Saison passiert.

unsinkbar
Offline

Markus: Musste gut lachen bei den Spruch weiter oben Wink

 

Zu dem Turnier: Finde das Turnier äußerst überflüssig! Die besten der Saison waren in Singapur. Damit sollte dann auch gut sein. Dieses Turnier ist für mich nichts anderes als eine Vermarktungsaktion. Aber naja. Wenn der neue WTA-Chef über den Terminkalender reden will, soll er dieses Turnier gleich streichen.

Markus
Offline

Streichen wird man das Turnier wohl vor 2018 nicht mehr können, aber es zumindest als Warm-up für Singapur vorverlegen. Da fände ich passt es auch hin.

Tobias
Offline

Solange sie auch zwischen dem letzten WTA-Turnier der Saison und der Finalveranstaltung (egal obs die kleine oder die große ist) 1 Woche Pause einbauen, um ein ähnliches Chaos wie dieses Jahr (Luxemburg) zu vermeiden, solls mir Recht sein.

 

Klar ist es eine Veranstaltung, die ins Leben gerufen wurde, um die Kasse der WTA aufzubessern, aber mal ehrlich: welche Großveranstaltung im Sport wird denn ohne den finanziellen Hintergedanken ausgetragen?

 

Für die Fans der teilnehmenden Spielerinnen ist dieses Turnier auch nicht überflüssig, es soll auch vorkommen, dass Leute das Turnier verfolgen, in der Hoffnung vor der Pause nochmal spannende Matches zu erleben.

tenniskarte
Offline

Vor allem der letzte Satz von Tobias hat Gewicht.

Ich persönlich fand das Turnier wie es letztes Jahr noch ausgetragen wude, besser. Mit diesen Gruppen jetzt mit je 3 Spielerinnen, kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden.

Prinzipiell brauche ich aber das Turnier auch nicht, bzw. das was Tobias geschrieben hat, ja gut, da hat er natürlich auch wieder recht. Also ich verfolge das schon, wenn auch nur am Ticker.

Petko hätte ich mir heute ganz gerne angeguckt, aber das habe ich zeitlich nicht geschafft.

 

Das Williams noch gegen Keys gewonnen hat, hätte ich heute morgen nicht gedacht.

Und JJ gewinnt gegen Errani. Da habe ich keine Meinung zu.

jens
Offline

so wie es aussieht , hat man den abstinenten von zhuhai doch keine 0 reingedrückt. hätte ich schon besser gefunden.

 

die WMs von WTA/ATP zeigen doch nur, dass die funktionäre dort keine eier haben.

das man zum schluss der saison ein grosses ereignis braucht, ist doch klar...sonst würden alle schon viel früher urlaub machen.

 

anstatt der WMs könnte man aber auch einfach mal den 5.GS im Jahr endlich einführen. aber davor haben die funktionäre wohl angst...und wurschteln sich mit solchen konstruktionen um den heissen brei herum.

der GS würde auch 2 wochen füllen.

und GS spielen alle gern....da würde keiner so einfach absagen. selbst serena würde wohl noch den tennisschläger schwingen.

 

das Ranking ist doch quasi die wahre WM. wer am ende nr.1 ist, ist der weltmeister wie in der F1. was will man da mit einem championship. ein GS ist ja noch grösser als die WM....und wäre damit ein würdiger abschluss.

jetzt spielt Serena halt IPTL (in singapur) ... das hat die WTA von ihrem rumgewurschtel. selber schuld.

Markus
Offline

Habe eben nochmal die Regeln durchgelesen und es steht wirklich nichts von einer 0-Punkte-Wertung drin, sondern lediglich von 50,000 $ Strafe.

 

Die Bezeichnung "WM", wie sie gerne von den Medien verwendet wird, ist schlichtweg irreführend und falsch. Es ist ein Saisonabschlussturnier, bei dem die besten acht Spielerinnen des Jahres neben Punkten auch noch jede Menge Kohle scheffeln können. Sozusagen als zusätzliches Honorar für ihre Saisonleistung.

 

Und diesen IPTL-Quatsch soll spielen, wer will. Aber wehe, eine davon meckert über die angeblich zu lange Saison.

Carlos Moyá ali...
Offline

jens schrieb:

so wie es aussieht , hat man den abstinenten von zhuhai doch keine 0 reingedrückt. hätte ich schon besser gefunden.

 

die WMs von WTA/ATP zeigen doch nur, dass die funktionäre dort keine eier haben.

das man zum schluss der saison ein grosses ereignis braucht, ist doch klar...sonst würden alle schon viel früher urlaub machen.

 

anstatt der WMs könnte man aber auch einfach mal den 5.GS im Jahr endlich einführen. aber davor haben die funktionäre wohl angst...und wurschteln sich mit solchen konstruktionen um den heissen brei herum.

der GS würde auch 2 wochen füllen.

und GS spielen alle gern....da würde keiner so einfach absagen. selbst serena würde wohl noch den tennisschläger schwingen.

 

das Ranking ist doch quasi die wahre WM. wer am ende nr.1 ist, ist der weltmeister wie in der F1. was will man da mit einem championship. ein GS ist ja noch grösser als die WM....und wäre damit ein würdiger abschluss.

jetzt spielt Serena halt IPTL (in singapur) ... das hat die WTA von ihrem rumgewurschtel. selber schuld.

 

Also ich hoffe, dass es das nie geben wird. Da bin ich schon ein wenig Traditionalist. Genauso wie Sätze bis 4 oder so. 

Nein, die vier GS Turniere gibt es doch schon seit langer Zeit und haben Tradition. Das Saisonabschlussturnier mit den besten 8 Spielern gibt es bei den Herren ja schon länger und war für mich auch immer ein Highlight in der Saison. Ich finde gut, dass es das in dieser Form nun auch seit geraumer Zeit bei den Damen gibt. 

Außerdem finde ich die Belastung der Spielerinnen und Spieler auch so schon hoch genug. Klar, Asien hätte sicherlich auch einen GS. Ist aber doch schön, dass die Finals in Singapur stattfinden. Dort ist die Halle immer ausverkauft und die Stimmung auch gut. Für mich ein würdiger Abschluss der Saison!

 

Was Zuhai angeht: Bin da eher bei Markus. Wenn man es schon macht, könnte man es auch ne Woche eher machen. Auf alle Fälle wäre es gut gewesen Singapur erst eine Woche später im Programm zu haben. Außerdem finde ich, dass der Abschluss einer Saison schon ein Highlight sein sollte und keine "B-WM" oder B-Finals.

Carlos Moyá ali...
Offline

Markus schrieb:

Habe eben nochmal die Regeln durchgelesen und es steht wirklich nichts von einer 0-Punkte-Wertung drin, sondern lediglich von 50,000 $ Strafe.

 

Die Bezeichnung "WM", wie sie gerne von den Medien verwendet wird, ist schlichtweg irreführend und falsch. Es ist ein Saisonabschlussturnier, bei dem die besten acht Spielerinnen des Jahres neben Punkten auch noch jede Menge Kohle scheffeln können. Sozusagen als zusätzliches Honorar für ihre Saisonleistung.

 

Und diesen IPTL-Quatsch soll spielen, wer will. Aber wehe, eine davon meckert über die angeblich zu lange Saison.

 

Die Strafe ist natürlich ziemlich lächerlich. Eine 0-Punkte-Wertung wäre m. E. zusätzlich richtig gewesen.

Julie
Offline

Vinci gewinnt den ersten 6:4 gegen Kuzi.

JottEff
Offline
Markus
Offline

Da steht jetzt nix drin, was wir noch nicht wüssten.

JottEff
Offline

Macht nix

 

Carlos Moyá ali...
Offline

Ich fand den Artikel trotzdem lesenswert. Und selbst wenn es nur eine gute Zusammenfassung war. Kommt echt schon zu krassen Resultaten, wnn beispielsweise Venus gewinnt!

jens
Offline

der artikel von barschel ist doch nicht mehr als plumpe kritik ... oder plumper populismus ... wie man will.

alles ist schlecht ... was besser wäre kann er natürlich auch nicht sagen, weil er keine realistische betrachtung vornehmen will/kann. die journalistische traumwelt, in der er sich befindet, ist doch bezeichnend dafür, warum die medien tennis nicht mehr an den mann/frau bringen können.

 

wo ist eigentlich das problem, wenn der sieger der 2.liga auf einmal höher steht, als die absteiger der 1.liga. so ist das zb auch im fussball ... und eigentlich ganz normal.

das dieses jahr viele spielerinnen in der "1.Liga" probleme haben haben, hat ja die WM gezeigt.

in zhuhai sind immerhin 3 ex-nr.1 am start und etliche GS-sieger....und theorethisch hätten es mit ivanovic und azarenka sogar noch 2 mehr sein können.

man kann im prinzip froh sein, dass man bei den frauen sogar 2 wm veranstalten kann...und es war wohl auch noch nie sinnvoller wie in diesem jahr.

bei den herren könnte man sowas gar nicht machen, weil einfach die topleute fehlen. da könnte man gerade mal so ein GS-Sieger mit cilic präsentieren.

 

das mit der gruppenphase ist eigentlich auch nicht verkehrt. jeder weiss, dass bei einem k.o. der spieler, der fan/zuschauer sofort abschaltet. mit den gruppen wird zumind ein längeres interesse gewahrt...und die rechenspiele sind dann immer noch der letzte strohhalm halt doch zu schauen. bei den normalen turnieren sind gruppenphasen natürlich schwer einzuführen, weil so einfach kein grosses teilnehmerfeld möglich ist. oder es wird unübersichtlich bzw zieht sich in die länge.

 

es ist also eine prima möglichkeit für die WTA sich zu präsentieren. das selbe gilt auch für die spielerinnen. bei der präsentation gibt es natürlich mehrere möglichkeiten für die spieler....sowas gehört heute mit zum tennis...ist halt auch show. das zb in D das einige spielerinnen nicht so wichtig erachten, ist sicher auch ein grund warum tennis hierzulande das grosse interesse fehlt. ein fehlen der spieler ist schlecht für die spieler, aber auch für das tennis/wta ... und müsste man eben auch hart bestrafen. wäre gerade im interesse der wta. da sie aber wohl zu weich reagieren...springen serena und ivanovic nun bei der iptl rum.

freiwillig spielen spieler nur bei GS....also braucht es den 5.GS oder man muss noch viel mehr geld bei den WMs ausschütten oder vlt wird/muss die klassische wta/atp auch platz machen für was anderes.

 

lisicki, die quasi in der dritten reihe steht, sieht doch keiner. über die etlichen niederlagen will auch keiner mehr berichten....also muss lischen durch alle möglichen tvshows tingeln, damit sie sich präsentieren kann. so richtig geholfen hats dem tennis nicht....höchstens der tvshow. petkovic gibt die trauerweide...oder wie rittner meint, sie war nicht aufs präsentieren vorbereitet. und kerber weiss man auch nicht so recht...angeblich soll sie ja eine wm mitspielt haben. so still und heimlich, dass keiner was mitbekommen hat.

den spielern ist es egal...die bekommen die kohle auch so...und schliesslich müssen sie sich aufs tennis konzentrieren, das ist ihre aufgabe.

also wo ist da wirklich ein problem für verband wie dtb, oder die medien, oder sponsoren, oder die fans. da sucht man doch nur das haar in der suppe.

 

Markus
Offline

jens schrieb:

der artikel von barschel ist doch nicht mehr als plumpe kritik ... oder plumper populismus

Was erwartest du von einer Seite, die man auch die "Bild-Zeitung unter den Tennis-Seiten" nennt ? Deswegen wäre ich ganz froh, wenn man da ein bisschen differenziert.

Seiten