Barthel nach sieben Jahren wieder gegen Pegula


Mona Barthel

12.02.2020

Am 2. April 2013 kam es in der zweiten Runde von Charleston zum Duell der an acht gesetzten haushoch favorisierten Mona Barthel und der unbekannten Qualifikantin Jessica Pegula aus den USA. Alles andere als ein klarer Erfolg der Deutschen galt damals als Sensation, dennoch geschah das, was keiner zuvor für möglich gehalten hatte. Mit 7:6(4) und 6:1 ging die Partie an die Außenseiterin, die zu dieser Zeit den größten Erfolg ihrer Karriere feiern konnte. Am morgigen 13. Februar 2020, also fast sieben Jahre später, stehen sich Barthel und Pegula in Nicholasville erneut gegenüber. Sollte diesmal wieder die Außenseiterin gewinnen, käme die Siegerin diesmal aus Deutschland.