German Ladies Series: Friedsam muss aufgeben


Anna-Lena Friedsam

16.07.2020

Bitteres Ende des Spieltags für Anna-Lena Friedsam. Nach einem furiosen Start mit einem 6:1 gegen Geheimfavoritin Nastasja Schunk verlor die Favoritin erst den zweiten Satz knapp mit 5:7 und musste dann die Partie aufgeben. Die an ihrer operierten Schulter getapete Friedsam hatte im Laufe des zweiten Satzes angefangen, vorsichtiger zu servieren, was ein erstes Anzeichen dafür war, dass sich die 26-jährige nicht mehr im Vollbesitz ihrer Kräfte befand.

Damit dürfte das Turnier in Darmstadt für Friedsam gelaufen sein. Sollte sie morgen nicht mehr antreten können, würde sie von einer Nachrückerin vertreten, die dann gegen Tamara Korpatsch antreten würde. Somit spricht alles dafür, dass Korpatsch neben der faktisch fürs Finale bereits qualifizierten Nastasja Schunk ins Finale in Versmold einziehen wird.

In Gruppe A ist Laura Siegemund nach zwei Zweisatzerfolgen bereits durch. Sollte Katharina Gerlach am Abend gegen Jule Niemeier erfolgreich sein, hätte auch sie ihr Finalticket gelöst. Keine Chance mehr auf ein Weiterkommen hat Lisa Ponomar, die mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen aktuell am Tabellenende steht.