Grand Slam-Champions in Rom schon raus


Laura Siegemund

16.09.2020

Das ging schnell für das frisch gekürte Siegerteam im Doppel bei den US Open. Beim WTA-Turnier in Rom müssen sowohl Laura Siegemund als auch Vera Zvonareva bereits nach der ersten Runde die Koffer packen. Zvonareva unterlag gestern zunächst im Einzel ihrer Landsfrau Daria Kasatkina, ehe heute für sie auch Endstation im Doppel an der Seite der Kanadierin Sharon Fichman war.

Siegemund, die lediglich im Doppelwettbewerb zum Einsatz kam, da sie aufgrund ihres Erfolges in Flushing Meadows die Qualifikation verpasste, musste ebenfalls nach dem ersten Match die Segel streichen. An der Seite ihrer neuen Partnerin Oksana Kalashnikova unterlag sie nach einer fehlerbehafteten Vorstellung beider der italienischen Wildcard-Paarung um Giulia Gatto-Monticone und Jasmine Paolini in zwei Sätzen. In Paris wird Siegemund wieder mit Zvonareva an den Start gehen.

Damit liegen die deutschen Hoffnungen in dieser Woche auf Anna-Lena Friedsam. Die 26-jährige scheint in dieser Woche an der Seite von Raluca Olaru richtig aufzublühen und darf sich bereits über den Einzug ins Viertelfinale freuen. Die Gegnerinnen werden jedoch erst morgen ermittelt im Duell zwischen Linette/Pera und Melichar/Schuurs. Somit steht für Friedsam und Olaru erstmal ein Tag Pause an.