Lisicki vor Comeback in der Weltrangliste


Sabine Lisicki

30.08.2020

Aufatmen bei den Fans von Sabine Lisicki. Nachdem die Wahl-Berlinerin vor wenigen Wochen aus der Weltrangliste gefallen war, steht sie kurz vor der Rückkehr ins Ranking. Dabei entscheidend ist ihr heutiger Sieg beim US Open Qualification Replacement in Prag gegen Samantha Murray, der ihr entscheidende 20 Weltranglistenpunkte einbringt. Damit erfüllt sie wieder die Kriterien, um im Ranking gelistet zu werden.

Da Lisicki in den vergangenen 52 Wochen weder zehn Weltranglistenpunkte erspielen konnte noch zumindest bei mindestens drei Turnieren punkten konnte, konnte sie vor Turnierbeginn keine Weltranglistenplatzierung vorweisen. Für den Start in Prag nutzte sie ihr noch vorhandenes "protected ranking". Dies führt sie jetzt zurück.

Und sie wird am 14. September nicht nur 20 Punkte aufweisen können. Obwohl zur Erfüllung der Kriterien für einen Platz in der Weltrangliste nur die letzten 52 Wochen berücksichtigt werden, können aufgrund der aktuellen Coronalage alle gewonnenen Punkte seit März 2019 in das Ranking eingerechnet werden. Damit bleiben Lisicki unter anderem auch die 30 Punkte aus der Qualifikation in Wimbledon 2019 erhalten.

Insgesamt kommt sie aktuell auf 74 Zähler. Damit würde sie um Platz 510 herum zurückkehren. Sollte sie am Montag gegen Stephanie Wagner die dritte Runde erreichen, wäre sie sogar direkt zurück in den Top 500. Doch unabhängig vom weiteren Verlauf dieser Turnierwoche, hat Lisicki für die nächsten 52 Wochen ihren Platz in der Weltrangliste sicher und kann damit wieder versuchen, in höher dotierte Turniere hineinzukommen. Ohne Ranking wäre sie ansonsten auf Wildcards angewiesen gewesen.