Niemeier in Cherbourg-en-Cotentin im Hauptfeld


Jule Niemeier

12.10.2020

Während Katharina Gerlach beim topbesetzten W25-Turnier von Cherbourg-en-Cotentin bereits in der ersten Qualifikationsrunde die Segel streichen musste, hat Jule Niemeier sowohl diese als auch die darauffolgende Hürde gemeistert und sich bravourös als einzige deutsche Spielerin für das Hauptfeld beim in dieser Woche höchstdotierten Damenturnier qualifiziert. Und auch dort muss für die 21-jährige noch lange nicht Endstation sein.

Denn nach ihren Siegen gegen Lokalmatadorin Alice Robbe und der Liechtensteinerin Kathinka von Deichmann wartet nun in der ersten Runde des Hauptfeldes mit Carole Monnet erneut eine französische Wildcardspielerin. Beste Aussichten also trotz der insgesamt starken Konkurrenz, das eigene Punktekonto noch weiter ausbauen zu können, auch wenn in der zweiten Runde die frischgebackene Roland Garros-Doppelsiegerin Timea Babos auf Niemeier treffen könnte.

Auch bei den W15-Turnieren in dieser Woche gehen insgesamt vier deutsche Damen an den Start. Kathleen Kanev und Lisa Ponomar spielen in Monastir, Antonia Schmidt in Sharm el Sheikh und Jantje Tilbürger in Funchal. Alle Spiele, auch die Erstrundenpartie von Jule Niemeier, werden erst am Mittwoch ausgetragen.