Roland Garros auf September 2020 verschoben


Angelique Kerber

17.03.2020

Die Corona-Krise führt zu weiteren Veränderungen im Terminkalender. Bereits frühzeitig hat der französische Tennisverband das Grand Slam-Turnier in Paris nach hinten verschoben. Roland Garros soll nun vom 20. September bis 4. Oktober ausgetragen werden und somit kurz nach dem Ende der US Open. Ob diese Ansetzung im Spätsommer jedoch realistisch ist, darüber lässt sich streiten.

Somit gilt es faktisch als sicher, dass es vor Juni keine Tenniswettbewerbe geben wird. Die Internationaux de Strasbourg sind zwar noch nicht abgesagt, da sie jedoch als Vorbereitungsturnier für Paris gelten, wäre die planmäßige Austragung sinnlos. Paradox: der NÜRNBERGER Versicherungscup würde dieses Jahr auch nicht stattfinden, wenn er nicht frühzeitig abgesagt worden wäre.