WTA streicht komplette Sandplatzsaison


Julia Görges

18.03.2020

Was gestern bereits vermutet werden konnte, ist nun auch offiziell eingetreten. Die WTA hat die komplette Sandplatzsaison gestrichen und die Saison somit bis zum 7. Juni 2020 ausgesetzt. Dann sollen planmäßig die ersten Vorbereitungsturniere für Wimbledon auf Rasen starten. Nachdem der französische Tennisverband gestern die Verschiebung von Roland Garros verkündet hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch sämtliche Sandplatzturniere zuvor, zu denen auch Madrid und Rom gehören, abgesagt werden.

Langsam wird es auch eng für die Premiere der beiden deutschen Rasenturniere in Berlin und Bad Homburg. Sie sollen planmäßig ab Mitte Juni aufeinanderfolgend ausgetragen werden. Die Chancen, dass es wirklich dazu kommt, stehen angesichts der aktuellen Lage bei maximal 50 Prozent. Mittlerweile gilt sogar eher eine komplette Absage der Tour 2020 als wahrscheinlicher.