Nichts zu holen für deutsche Damen in Bellinzona


Jule Niemeier

06.04.2021

Den beiden aus deutscher Sicht durchaus erfolgreichen Qualifikationstagen beim W60-Turnier in Bellinzona ist ein wenig erfreulicher erster Hauptfeldtag gefolgt. Von den drei gestarteten deutschen Damen konnte sich keine für die zweite Runde qualifizieren. Mit Stephanie Wagner und Vivian Heisen waren beide Qualifikantinnen in ihren Auftaktbegegnungen im Hauptfeld ziemlich chancenlos. Sie unterlagen Julia Grabher (AUT) bzw. Maryna Zanevska (BEL) jeweils ohne eigenen Satzgewinn.

Auch für Jule Niemeier ist die Reise ins Tessin schon wieder beendet. Sie unterlag der mazedonischen Qualifikantin Lina Gjorcheska in drei Sätzen. Somit verbleiben lediglich Mona Barthel und Antonia Lottner im Turnier, die dank ihrer Freilose in Runde eins erst am Mittwoch ins Turniergeschehen eingreifen.