Fed Cup-Finale Italien - Russland

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Markus
Offline
Fed Cup-Finale Italien - Russland

Es gehen Gerüchte um, dass Russland mit einer C-Mannschaft zum Finale in Cagliari antritt. Kirilenko, Vesnina und Pavlyuchenkova spielen Sofia, Sharapova und Makarova sind verletzt (obwohl letztere in Istanbul im Doppel antritt) und Kuznetsova hat keine Lust. Angeblich soll das russische Team folgendermaßen aussehen:

Alexandra Panova
Alisa Kleybanova
Irina Khromacheva
Margarita Gasparyan (WTA 317 !!!)

Wenn dem wirklich so sein sollte, wäre Italien vielleicht gut beraten, anstelle von Errani/Vinci/Pennetta/Schiavone lieber Knapp/Giorgi/Burnett/Camerin zu schicken. Doch die reichen auch hundertmal aus, um aus Russlands Tennis-C-Promis Kleinholz zu machen.

Choke
Offline

Die Zuschauer in Italien wären sehr erfreut Panova gegen Knapp oder Kleybanova gegen Giorgi zu sehen statt Errani-Kirilenko oder Vesnina/Kuznetsova-Vinci. Was hat das denn für Gründe bei den Russinnen? Das kommt fast einem Boykott gleich! Vielleicht bekommt die ein oder andere Spielerin noch einen Anruf von Putin wie vor einigen Wochen ein russischer Leichtathlet bei der LA-WM ;-))

Markus
Offline

Die russsischen Tennisspielerinnen werden von ihrem Heimatverband schlichtweg zu wenig bis gar nicht unterstützt. Was glaubst du, warum Sharapova in jungen Jahren zu Bolletieri abgewandert ist ? Und wenn drei Russinnen stattdessen die Chance haben, in Sofia um Punkte zu spielen, würde ich das auch machen. Russland hat so oft den Fed Cup gewonnen und dafür faktisch nichts als einen "Arschtritt" vom Verband gekriegt. Warum sollten sie sich das nochmal antun ?

Markus
Offline

Italien: Errani, Vinci, Pennetta, Knapp

Damit ist das Ding entschieden.

Choke
Offline

Als Fed Cup Captain würde ich mir gut überlegen, ob ich das mitmache (insofern man nicht auf den Job angewiesen ist). Für die Spielerinnen aus der 2. oder 3.Reihe sicher eine tolle Gelegenheit , weil sie nicht so häufig gegen solche Spielerinnen antreten, aber als Fed Cup Captain ist das sicherlich weniger erfreulich. Wenn gleich die besten 6 Spielerinnen (egal welchen Gründen) Fehlen, dann sollte man sich gut überlegen, ob man diesen Job weitermachen möchte. Denn der Coach wird immer als erstes kritisiert, wenn es nicht läuft und er die Spielerinnen nicht von einem Start überzeugen konnte. Aber ich sehe es auch so. Den Russen scheint der Fed Cup wenig zu bedeuten inzwischen. Ich kann auch die Spielerinnen verstehen, die lieber in Sofia spielen und Punkte sammeln wollen.

Allerdings sind Panova, Kleybanoba, Khromacheva und Gasparyan nur die russischen Nr. 12, 17, 20 und 26. Wenn Sharapova, Kirilenko, Kutznetsova, Pavlyuchenkova, Vesnina und Makarova ausfallen, wäre zumindest denkbar noch auf Petrova, Dushevina zurückzugreifen. Die wären wenigstens kein "Kanonenfutter" sage ich jetzt mal. Aber die haben wahrscheinlich auch keine Lust. Petrova war letztes Jahr noch stark. Nahe den Top 10, ein Premier (900 oder 1000 Punkte) gewonnen und Sofia das WTA Tournament of Champions überlegen gewonnen (Finale gegen Wozi 62 61). Aber sie muss nicht mehr unbedingt Fed Cup spielen. Habe das Gefühl, dass sie so langsam am Aufhören ist. Viel hat sie im Sommer nicht gespielt. Kein Turnier seit den US Open. Verletzung?
Sie müsste auch in Istanbul sein. Hat sich für die Top 4 qualifiziert im Doppel.

andreas
Offline

Ich seh klar Italien in der favoritenrolle

jens
Offline

ja italien ist eine verschworene gemeinschaft. deshalb läuft es auch ganz gut im fedcup bei denen. auch im einzel bzw doppel. die ursache für die erfolge von errani und co ist vlt sogar der zusammenhalt im fedcup.
barbara rittner versucht das wohl zu kopieren. so recht gelingt es ihr bisher noch nicht. zumind hat sich unter ihr aber mehrere spieler auf der wta-tour etabliert.
stimmt auch, dass der teamchef dafür sorgen sollte, dass die spieler(in beim fedcup antreten (wollen). das könnte man dem russ. chef ankreiden.

die russen geben aber nicht viel auf den fedcup. das war glaube ich fast immer schon so. dort gibt es auch einfach zuviele gute spielerinnen. die konkurrenz ist sehr hoch. die russen konzentrieren sich deshalb vlt lieber auf ihre eigene karriere, um nicht intern ins hintertreffen zu geraten. man muss sagen das tennis auch eher eine einzelsportart ist.
ganz falsch ist es nicht was die russinnen machen. sehr viele konnten iwo erfolge erzielen...und haben sich einen guten namen erarbeitet.

russland ist halt ein sonderfall im tennis.
die amis haben früher auch nicht jedes jahr fed/davis-cup gespielt. okay mittlerweile sind die auch recht ausgedünnt am personal.
ausserdem steigen die preisgelder bei den turnieren immer weiter....womit man sich auch 2 oder 3 mal überlegt sich den Nebenwettbewerb fed/davis-cup anzutun. die belastung durch geltungssuchenden funktionären ist ja auch nicht unerheblich. die spieler/in haben bei dem team ja oft nichts zu sagen.

Markus
Offline

Auauau, da sprichst du aber ein heißes Eisen an: dier Anteil von Rittner am Erfolg der deutschen Damen auf der Tour. So leid es mir tut, ich sehe den exakt bei 0,0%. Dass Kerber 2012 durchgestartet ist, ist neben ihr selbst lediglich Beltz zu verdanken. Dass sie in Asien wieder zu alter Stärke gefunden hat, liegt einzig und allein am Trainerwechsel von Beltz zu Ebrahimzadeh.

Ich gebe auch zu, dass ich das Gefühl habe, dass sich Rittner gerne im Erfolg der einzelnen Damen sonnen will. Kerber in Istanbul, wer sitzt in der Box ? Rittner. Lisicki in Wimbledon - wer sitzt in der Box ? Rittner. Sorry, aber wer nichts dazu beigetragen hat, der hat auch in der Box nix verloren. Aber das mag jeder für sich entscheiden, wie er das sieht.

Markus
Offline

Das Gerücht wurde nun übrigens bestätigt. Was für ne Witzveranstaltung. Da reicht ran.de locker für aus.

Markus
Offline

Hier noch was zum Stellenwert von Trainern. So gesehen in Paris 2013.

jens
Offline

sehe ich auch so laugh ... die rittner will sich vorallem bei den anderen im erfolg sonnen. auch weil im fedcup die sonne nicht wirklich scheint.
sie sitzt relativ oft bei allen leuten in der box....und lobhuddelt alles was die machen.  sicher auch mit dem hintergedanken, dass nicht iwer vom fedcup abspringt... und weicht keinen millimeter von deren seite und passt auf wie ein schiesshund.

man sieht auch, dass sie mit den leuten relativ viel über twittert kommuniziert. die mädels sollen alles zusammenmachen....was vlt auch einigen auf die eier geht. mona zb....die sich auch mal abgesetzt hatte. kerber und rittner waren sich wohl auch nicht immer grün. aber rittner kriescht ihr jetzt auch in den arsch....weil sie kerber brauch. petko ist rittners liebling...die verstehen sich wohl ziemlich gut....petko ist ohnehin recht locker. lisicki will immer besonders sein, und macht ihr extra-ding....aber sie lässt sich auch gerne von rittner einspannen.

zum teil hilft es spielerisch wenn sie zusammen trehnieren. kerber und petkovic haben wohl auch oft miteinander gespielt im tenniscamp. laut kerber war das wohl auch hilfreich. den anderen hilft es wohl auch wenn sie gegneinander spielen. natürlich sind es am ende vorallem die trehner/wechsel bei den spielern selber....da hat die rittner ja nichts zu sagen.
sie hofft vorallem das beim fedcup für sie was rausspringt.

italien spielt jetzt das 5.fedcup-finale in 10jahren....obwohl sie kaum grosse spielerinnen haben. dieser erfolg färbt auch auf die spieler ab...die jetzt selbstbewusst in der breite auftrumpfen.
die dt sind in der breite auch recht gut. 10 finals von 5 spielerinnen. allerdings färbt es nicht auf den fedcup ab. es ist eventuell der unterschiedliche charakter bei den mädels, der rittner bisher scheitern lässt. rittner versucht es wie italien mit zusammenhalt...das korset des zusammenhalt kann auch lähmen. die spielerinnen müssen wegen der einzelerfolge im fedcup gar nichts mehr reissen. der ist eher belastung....und damit auch rittner wenn sie bei den turnieren rumspringt. rittner sollte sich auf sich selber konzentrieren.

Markus
Offline

Und so bereitet sich Frau Errani auf das Finale vor:

Markus
Offline

Das Fed Cup-Finale findet 2014 eine Woche später statt. Da ist aber jemand vor der WTA eingeknickt...

Choke
Offline

Ernsthaft? Wann wurde das abgesegnet und entschieden? Das Fed Cup Finale sollte doch kommendes Wochenende sein, also in 2 Tagen. Karten waren sicher verkauft, Helfer engagiert, Unterkünfte gebucht, Buffet bestellt etc etc...Da muss aber jemand noch einmal mächtig Druck gemacht haben. Bedeutet das, dass die Russinnen jetzt doch mit einer "richtigen" Mannschaft antreten werden und man Abstand vom "Witzaufgebot" nimmt?

Markus
Offline

2014, Choke !

jens
Offline

so hat sich kvitova auch vorbereitet....und dann das metsch gegen williams total verpennt.
geht russland nun 1-0 in führung.??
naja italien kanns sich leisten.