Fed Cup WG I, Halbfinale: RUS vs GER in Sochi

484 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Angie
Offline

Ich hoffe, dass Sabine Satz 3 gewinnen kann. Bei einem evtl. 0:2-Rückstand könnte ich mir eine Wende nicht mehr vorstellen. 

ProAss
Offline

Es wird von Lisicki abhängen. Sie kann auch mal etwas anziehen. Bisher war das Match nicht auf hohem Niveau.

Kaventsmann
Offline

So, das Finale werden Russland und Tschechien bestreiten.

tiger2310
Offline

Das läuft auf ein 3:0 hinaus und ich denke das war es dann für Bine und somit ein 2:0 für Tag eins.

Kaventsmann
Offline

Lisicki wieder nervlich am Ende. Deutschland schafft das Desaster.

ProAss
Offline

War es das nach Tag 1? Lisicki braucht jetzt ihr bestes Tennis, sonst ist es fast schon hoffnungslos. Aber es spricht auch nichts mehr für sie.

jens
Offline

ja der stachi labbert immer das selbe. der kann nur 4-5 sätze ... aber er beschwert sich das lischen nur 4-5 schläge kann ("nur plan A")

man man lisicki tut sich schwer. hoffentlich geht ihr jetzt nicht die flatter. mithalten kann sie auf alle fälle und auch breaken. nur die lockerheit fehlt schon wieder....tja da ist nun rittner gefragt.

tiger2310
Offline

4:0

Angie
Offline

Sie tut mir schon Leid ... sie setzt sich doch sicherlich unter Druck ... 0:4 jetzt - deutet alles auf einen 0:2-Rückstand hin. Evtl. wird morgen noch eine ihr Einzel gewinnen, mehr ist wohl nicht mehr drin.

Tobi77
Offline

Sie hat den vergebenen Matchball und den dumm verlorenen Breaker nicht verkraftet und nun geht es dahin.

ProAss
Offline

Lisicki hatte ihre Chancen in Satz 1 und 2. Aber das Match nicht zugemacht, und Pavlyu findet ein höheres Level und spielt sich echt in einen Rausch.
4:0 Pavlyuchenkova.

tiger2310
Offline

Ich glaube da hat  Rittner voll und ganz mit diesem Punkt gerechnet und nun? Müssen Kerber und Petko ran. Vielleicht dann nur noch eine Person.

Ja, das läuft nicht gut. Lisicki zu viel mit sich mental zu tun. 1:4 jetzt. Ich wünsche für Lisicki eine Wendung, glaube nicht mehr dran.

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Bin enttäuscht und irgendwie von Petko/Kerber und Rittner

ProAss
Offline

Inzwischen hat Pavlyu ihr Level wieder runtergefahren. Lisicki von 1:5 auf 3:5. Scheint trotzdem zu spät zu sein.

unsinkbar
Offline

Ich hoffe nur, dass Bine jetzt nicht ihr Selbstvertrauen verliert. Aber es war sicherlich allen klar, dass gerade für sie das erste match auf Sand echt hart wird. Deutlich zu sehen war, dass sie sich recht schlecht bewegt hat und auch wenig das Rutschen genutzt hat. Ich habe mich irgendwie an den Spruch von Sharapova erinnert: Die Kuh auf dem Eis...

ProAss
Offline

4:6 7:6 6:3 ist das Endergebnis. Lisicki hat leider wieder alte Probleme gezeigt: Hohe Anzahl an UE, dazu war das von Anfang des 2.Satz bis 0:4 leider nichts. Überhaupt war das Match nicht gut von ihr.
Ob das noch was wird? Kerber und Petkovic haben da morgen einiges zu tun.

jens
Offline

ja , lischens selbstvertrauen ist dann ziemlich den bach runtergegangen. es kamen ja dann nur noch punkte, wenn pavlyu DF gemacht hat. ich glaube satte 13 waren es.
rittner hat auch überhaupt nix gebracht auf der bank. die hat nur gelangweilt sich das metsch angeschaut. es ist normal ihre aufgage die spieler in der spur zu halten.
da ist es wohl noch besser , wenn lisickis privat-coach einmal im satz kommen würde.

damit dürfte auch die form von IW-M wieder dahin sein. so in die sandsaison zu starten ist sicher nicht gut. lischen hat ja dann spätestens im dritten ratlos statt selbstsicher aggiert.

Tobi77
Offline

Hoffentlich verkraftet Bine diese Niederlage. Ich befürchte, dass sie das lange beschäftigen wird. Sie verliert erstmals seit Ewigkeiten wieder nach Matchball und spielt dann einen äußerst bescheidenen TB. Und im dritten hat sie dann lange gar nichts auf die Kette bekommen. Die sogenannten Experten wie Kiefer werden sie jetzt "in der Luft zerreißen". Sie hat heute über weite Phasen wirklich grottig gespielt. Es war allerdings auch ihr erstes Match auf sand in dieser Saison. Die Umstellung ist immer schwer.ich hoffe morgen spielen Petko und Kerber.

StGraf
Offline

Jetzt heisst es Haltung bewahren. So zeichnet sich der wahre Champion aus. Noch ist das Finale moeglich.
Niemandem kann ein Vorwurf gemacht werden. Weder Barbara Rittner noch den Spielerinnen. Charleston Finale und Jetlag kann man am ehesten noch als ungluecklichen Umstand gelten lassen. Aber ein Charleston Titel kann ja kein Unglueck sein. Mit einer kaempferischen Einstellung der Topspielerinnen kann am Ende noch 3:2 fuer Deutschland rauskommen. In Zukunft sollten die Spielerinnen Ihre Turniere so verlegen, dass diese in der Naehe vom FedCup Ort liegen.
Dann braucht keine Spielerin um die halbe Welt zu hetzen um am Einsatzort rechtzeitig zu sein.

Singu
Offline

Gab es ein gutes Handshakes ?

walking in the Genie wonderland

Tobi77
Offline

StGraf schrieb:
In Zukunft sollten die Spielerinnen Ihre Turniere so verlegen, dass diese in der Naehe vom FedCup Ort liegen.

Dann braucht keine Spielerin um die halbe Welt zu hetzen um am Einsatzort rechtzeitig zu sein.


Das ist zum einen so gut wie nie möglich und wäre zum anderen maßlos übertrieben. Die Spielerinnen sind immer noch hauptberuflich Tennisprofis und nicht Mannschaftsspielerinnen.

kk46
Offline

Tobi77 schrieb:

Das ist zum einen so gut wie nie möglich und wäre zum anderen maßlos übertrieben. Die Spielerinnen sind immer noch hauptberuflich Tennisprofis und nicht Mannschaftsspielerinnen.

Klar ist das möglich. Niemand hat die deutschen Damen gezwungen in Charleston anzutreten. Kerber war da seit Jahren nicht mehr am Start. Man muss sich halt entscheiden, was wichtiger ist, Tour oder Fed Cup. Letztes Jahr war es der Fed Cup, dieses Jahr ist es anscheinend die Tour.

Was man jedenfalls erkennen ist, dass Lisicki und vor allem Görges keine Einzel-Alternativen für Kerber und Petkovic im Fed Cup sind. Bei Görges frage ich mich nach dem heutigen Tag nur noch mehr, warum sie seit Jahren immer nominiert wird. Weil wirklich etwas wirklich Herausragendes, habe ich im Fed Cup von ihr noch nicht gesehen.

Tobi77
Offline

kk46 schrieb:
Was man jedenfalls erkennen ist, dass Lisicki und vor allem Görges keine Einzel-Alternativen für Kerber und Petkovic im Fed Cup sind.
Lisicki bekommt allerdings auch kaum Chancen.Sie weiß, dass sie im Normalfall draußen ist, wenn sie verliert, weil sie halt nur die Nr3 ist. Das baut zusätzlichen Druck auf.Die FC-Bilanz von Petkovic ist absolut top, die ist unangefochten. Die von Kerber ist gut, aber gerade in wichtigen Spielen eben auch nicht überragend. Aber sie ist die Nr2 und wird daher richtiger Weise nicht sofort in Frage gestellt, wenn sie Matches wie gegen Gaidosova verliert.

Tobias
Offline

Wenn Lisicki und Görges keine Alternativen zu Petko und Kerber sind, wer soll es denn dann machen, wenn sich mal eine verletzt? Soll sich etwa Ritner wieder auf den Platz stellen? Was mit dem Nachwuchs zurzeit los ist (Witthöft mal ausgenommen) sieht man ja, die sind noch nicht soweit! Barthel spielt bisher auch keine glanzvolle Saison und hätte wohl heute auch den Platz nicht als Siegerin verlassen.

Görges hatte ihre guten Momente im Relegationsspiel in Frankreich und ist eigentlich eher die Doppelspielerin im Team, sie hat nur gespielt, weil Kerber und Petkovic sich wegen Jetlag noch nicht bereit gefühlt haben. Ich finde jedoch, dass sie sich nicht unbedingt schlechter verkauft hat als Lisicki, zumal sie in ihrem Einzel klare Außenseiterin und Bine Favoritin mit Matchball war!

Ich mag auch keiner einzelnen die Schuld für das 0:2 geben, es ist einfach schlecht gelaufen, nun muss darauf gehofft werden, dass es morgen besser wird, ansonsten war es nun mal "nur" das Halbfinale! Dann können "Experten", Medienvertreter und Forumsmitglieder das deutsche Team wieder genüßlich in der Luft zerreißen, da sie wieder einmal versagt haben!
 

kk46
Offline

Tobi77 schrieb:
Lisicki bekommt allerdings auch kaum Chancen.Sie weiß, dass sie im Normalfall draußen ist, wenn sie verliert, weil sie halt nur die Nr3 ist. Das baut zusätzlichen Druck auf.Die FC-Bilanz von Petkovic ist absolut top, die ist unangefochten. Die von Kerber ist gut, aber gerade in wichtigen Spielen eben auch nicht überragend. Aber sie ist die Nr2 und wird daher richtiger Weise nicht sofort in Frage gestellt, wenn sie Matches wie gegen Gaidosova verliert.

Ist schon richtig. Lisicki dürfte aber auch weiterhin die 1. Alternative zu Petkovic/Kerber bleiben und man könnte sie vor allem bei sehr schwierigen Matches einsetzen. Ein Match gegen Sharapova hätte ihr hier vielleicht besser getan. Im Doppel ist Lisicki eh gesetzt. Nur wird es jetzt endlich auch mal Zeit für frische Kräfte. Ich frage mich immer noch, was mit Barthel ist. Will Barthel nicht oder will Rittner sie nicht? Barthel steht ja fast 3 Jahre in den Top 50 und hat ganze 2 Fed Cup Matches bestritten und dort war sie schließlich nicht mal schlecht und hat einen ganz wichtigen Punkt 2013 gegen Serbien zum Aufstieg geholt. Dazu sollte man vielleicht auch mal eine formstärke jüngere Spielerin einbauen, wie in diesem Jahr eine Witthöft.

kk46
Offline

Tobias schrieb:

Görges hatte ihre guten Momente im Relegationsspiel in Frankreich und ist eigentlich eher die Doppelspielerin im Team, sie hat nur gespielt, weil Kerber und Petkovic sich wegen Jetlag noch nicht bereit gefühlt haben.

Gegen Frankreich hießen die Gegnerinnen Parmentier und Mladenovic. Der Sieg gegen die damals auf 69 stehende Mladenovic ist bis heute das Highlight in Görges' Einzel Fed Cup Karriere und im Doppel hat sie bis heute noch kein entscheidendes Doppel im Fed Cup spielen brauchen. Ich kann mich auch nicht an größere Turniersiege von Görges im Doppel erinnern. Da ist Lisicki dann doch um Längen voraus.

Görges wird seit 5 Jahren inzwischen dauernominiert, egal wie gut oder schlecht ihre Form ist. Das ist übrigens einzigartig unter Rittner.

jens
Offline

wie gesagt , ich finde es liegt nicht nur an den spielerinnen.

schon im finale gegen tschechien haben kerber und petko ziemlich kaputt gewirkt und eher nur durchschnitt gespielt. und heute haben lischen und görges auch kaum fedcup-feeling versprüht. da ist kein kick in der mannschaft.
 

ProAss
Offline

Fed Cup erscheint mir auch komisch bei den Deutschen. Teamgeist ist wahrscheinlich wirklich sehr groß und wichtig, aber in den Matches zeigte sich heute vor allem bei Lisicki, dass sie eher Verantwortung als Unterstützung gespürt hat. Auf der normalen Tour denke ich, dass sowas nicht passiert wäre!
Da ist immer Druck bei den Deutschen, den eigentlich nur Petkovic bewältigen kann. Da gilt es auch an Rittner, sich um die Spielerinnen im Match besser zu kümmern.
Ich finde es besonders bei Lisicki schade, da sie unzweifelhaft die talentierteste Deutsche ist, aber mental nicht immer stabil ist. Aber das will ich ihr nicht zum Vorwurf heute machen - eher wegen dem schlechten Spiel heute, indem sie wieder Mengen an Fehler produziert hat.

Kaventsmann
Offline

kk46 schrieb:

Görges wird seit 5 Jahren inzwischen dauernominiert, egal wie gut oder schlecht ihre Form ist. Das ist übrigens einzigartig unter Rittner.

Erstens war Görges keineswegs jedes Mal nominiert, zweitens ist sie eben als Doppelspielerin wichtig, drittens sind Beck und Witthöft nocht nicht konkurrenzfähig, Barthel auch nicht, ganz zu schweigen vom Rest.

Kaventsmann
Offline

jens schrieb:

wie gesagt , ich finde es liegt nicht nur an den spielerinnen.

schon im finale gegen tschechien haben kerber und petko ziemlich kaputt gewirkt und eher nur durchschnitt gespielt. und heute haben lischen und görges auch kaum fedcup-feeling versprüht. da ist kein kick in der mannschaft.
 

Es liegt nur an den Spielerinnen. Petko hätte im Finale gat nicht antreten dürfen, denn wie ja inzwischen bekannt wurde, war sie nicht ganz gesund. Stattdessen wäre auf dem schnellen Court Lisicki die bessere Wahl gewesen, denn Petko hat es eh nicht so mit den schnellen Belägen.

jens
Offline

lischen und görges sind im prinzip schon machbar. andere spielen auch nicht in bestbesetzung. normal hätten die beiden ja auch die form gehabt. nur haben sie die mal wieder nicht im FC gezeigt....bzw kam nichts besonderes.
wenn man dann aber hört, dass petkovic überhaupt nicht spielen will, fragt man sich warum sie überhaupt nominiert wird. damit nimmt sie schon mal einen platz weg.
ohnehin tauscht rittner viel zu wenig durch...und zeigt auch kaum willen dafür. das sie lisicki nun zur nr.1 gemacht hat, obwohl bei der nominierung noch 2 besser platzierte im kader sind...hat lisicki scheinbar auch eher verunsichert.

dann auch die diskussion um den jetlag. sonntag hat kerber und samstag petko in charleston gespielt....das ist eine woche her.
letztes jahr haben sie sonntag in australien FC gespielt und dienstag/mittwoch bereits in stuttgart. da haben sie zwar auch eher durchschnitt gespielt. andererseits hat görges dienstag sogar recht ansprechend gewonnen. letztes jahr dürfte ein grösseres jetlag problem bestanden haben....aber nicht das hier.
kerber und petko hatten wohl auch noch termine in D nach charleston. mag sein das sie sehr gestresst nach sotschi sind. jetzt haben sie dort auch nochmal stress...und gut möglich dass sie in stuttgart dann immer noch jetlag haben. damit haben die sich weder auf den FC noch auf die Tour richtig vorbereitet. keine guten management für top-spieler.
wahrscheinlich hat rittner den beiden auch solange ins gewissen geredet, bis sie das gefühl hatten, doch jetlag zu haben....weil am ende hat sie ja entschieden. und nun gurkt die truppe wieder vor sich hin....und das mit 3 top20 spieler. wer ausser tschechien hat den das.
 

Seiten