Welches 2014 Talent wird am erfolgreichsten?

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Netzroller
Offline
Welches 2014 Talent wird am erfolgreichsten?
Netzroller
Offline

Ich habe mal ein paar vielversprechende Talente unter 19 Jahren zur Auswahl gestellt. 

Wäre interessant wenn ihr etwas zu dem einen oder anderen Talent sagen könnt.

Oder gibt es aktuell weitere Talente die man auch auf dem Schirm haben sollte? 

Markus
Offline

Mein Bauchgefühl sagt mir Gerlach. Die hab ich dieses Jahr in Nürnberg spielen sehen und das hat mich wirklich positiv überrascht. Viele sagen Lottner ja eine Top 10-Zukunft voraus, aber dieses Jahr kam eigentlich zu wenig. Da helfen auch die Doppelerfolge mit Siegemund nichts.

Knecht001
Offline

ich hoffe mal antonia. so ein prächtiges mädl wie sie sollte unbedingt erfolgreich sein, oder? Biggrin

eat, sleep, GENIE, repeat...
Netzroller
Offline

Lottner wird von allen Experten als großes Talent angesehen. Aber sie scheint doch sehr verletzungsanfällig zu sein. Die lange Verletzung im letzten Jahr hat sie schon enorm zurückgeworfen und ich befürchte sie wird auch in Zukunft nicht von solchen Rückschlägen verschont bleiben. Für meinen Geschmack spielt sie auch noch mit etwas zu wenig Biss. Da werden noch zu sorglos Fehler gemacht.

Die Mordergers erinnern mich mit ihrem aggressiven Spiel etwas an Bouchard. Sie spielen teilweise noch zu fehlerhaft, aber grundsätzlich hat mich speziell Tayisiya doch überzeugt.

Gerlach erinnert mit ihrer einhändigen Rückhand etwas an Carla Suarez Navarro. Das was ich in Nürnberg von ihr gesehen habe, fand ich auch vielversprechend. Die könnte mal eine gute Sandplatzspezialistin werden.

Die übrigen Mädels habe ich leider noch nicht live spielen sehen.

kk46
Offline

Ich glaube nach wie vor Lottner. Lottner hatte jetzt trotz der 6 Monate Pause wenig Mühe an allen anderen deutschen Damen ab Jg. 1996 wieder vorbeizuziehen, obwohl sie bis Mitte April gar kein Turnier gespielt hat und dazu in dieser Saison bei recht viele Turnieren startete, die eigentlich eine Nummer zu groß waren. Sie hätte eigentlich noch viel höher stehen können, wenn sie nicht ausgerechnet auf ihrem stärksten Belag, nämlich jetzt in der Halle, WTA-Turniere gespielt hätte. Ihr etwas "seltsamer" Turnierkalender ist es eher, warum sie nicht schon wieder 50 bis 100 Plätze höher im Ranking steht.

Neben Lottner sehe ich Gerlach als größte Hoffnung an. Allerdings wird ihre Entwicklung noch eine ganze Weile dauern, denn sie wird voraussichtlich das Abitur machen, weswegen sie auch aktuell nicht so viele Turniere spielen kann.

T. Morderger hat zuletzt stagniert. Ich halte sie für schwächer als Lottner, glaube aber schon, dass wir sie mal in den Top 100 sehen werden. Ihre Zwillingsschwester hat allerdings ziemlich den Anschluss verloren und das jetzt schon seit fast 2 Jahren. So langsam glaube ich da nicht mehr, dass sie diese Lücke schließen kann.

Ponomar ist eigentlich eine Überraschung, da ich sie vor 1,5 Jahren gar nicht auf dem Schirm hatte in Sachen Nachwuchsspielerinnen. Am Anfang der Saison kam sie sogar schon in ein ITF-Finale. Woran sie aber arbeiten muss, ist vor allem der Aufschlag.

Hobgarski hat mehrheitlich noch ITF-Juniorenturniere bis zuletzt gespielt. Aber in Luxemburg hat sie eine sehr starke Quali hingelegt, eine Hogenkamp dort schlagen können und verkaufte sich dann auch gegen Hradecka sehr gut.

Matviyenko hatte im letzten Sommer gute Ergebnisse, wo sie u.a. eine Y. Morderger schlug. Zuletzt aber wieder schwächer. Ich habe bislang auch noch nicht so viel von ihr gesehen.

Vorih und Übelhör haben dieses Jahr einige gute Ansätze gezeigt, aber ich habe da Zweifel, dass wir sie je in den Top 200 sehen werden. Bei Jebawy bin ich mir da sogar sicher.

Wen man noch erwähnen könnte, ist Lena Rüffer (Jg. 1998). Die ist vor allem in der Halle schon recht stark, konnte zuletzt bei nationalen Turnieren überzeugen und gewann letztes Wochenende die Norddeutschen Meisterschaften in Kiel.

Markus
Offline

Nach einem Jahr muss man leider konstatieren, dass sich bislang keine großartig in den Fokus gespielt hat. Zwar liegt Lottner nicht mehr auf 456, sondern auf 292, aber dennoch ist der große Wurf, auf den man schon seit zwei Jahren wartet, weiterhin ausgeblieben. Mal sehen, was wir in einem Jahr zu sagen haben.

unsinkbar
Offline

Also ich hab ja so gut wie keinen Überblick, aber war sie auf dem Papier - gemessen an der Verbesserung in der Rangliste - die beste?

kk46
Offline

Hier sind die aktuellen Positionen der Spielerinnen von oben (in Klammern das damalige Ranking).

 

290. (456.) Lottner

594. (813.) Hobgarski

607. (945.) Jebawy

730. (468.) T. Morderger

799. (1007.) Matviyenko

824. (1023.) Y. Morderger

879. (725.) Gerlach

893. (842.) Werner (früher Übelhör)

922. (697.) Ponomar (oben steht zwar 497, aber das ist ein Fehler)

Vorih hat kein Ranking mehr

Yvetta
Offline

Was ist denn mit Tamara Korpatsch? Ist die Euch zu alt? Hat  eine gute Saison gespielt, glaube ich. Dann gab es noch so eine junge Spielerin mit einem ziemlich trashigen Doppelnamen (Vornamen), ich meine aus Leipzig. Ich finde sie aber nicht mehr hier im Forum, obwohl ich mich gut erinnern kann, dass jemand mal auf sie aufmerksam machte. Aber ich komm nicht drauf. Weiß jemand, wen ich meine?

Yvetta
Offline

Jetzt bin ich darauf gekommen, Shaline-Doreen Pipa.

tenniskarte
Offline

Shaline-Doreen Pipa ist noch da, befindet sich derzeit im Archiv. Das hängt damit zusammen, dass wir uns damals überlegt haben, wie man die Rubrik

Weitere deutsche Spielerinnen übersichtlicher gestalten kann und deswegen befinden sich dort nur Nachwuchsspielerinnen, die in den Top 1000 stehen (es sei denn, eine erreicht

irgendwo das HF).

jens
Offline

ja lottner kommt nicht aus dem quark.

 

bei korpatsch und erst recht bei jebewy wird es wohl nix mehr werden auf profinivo. man weiss natürlich nicht den hintergrund.

 

lottner ist schon 19,5 ... da war wozi glaube ich schon nr.1 , masha hatte ihren gs-titel und vika war glaube auch schon top10. bencic ist auch noch keine 19.

vekic ist so alt wie lottner...und gehört quasi schon zu den etablierten.

 

lottner sollte nä jahr zwingend die top100 schaffen. hobgarski vlt mal top200 bzw so wie lottner jetzt sein...dann kann man vlt mit denen in der zukunft rechnen.

in den unteren regionen sind aufstiege ja relativ leicht....aber wenn es da schon hackt...ist die luft für weiter oben, einfach zu dünne.

 

im prinzip kann man auch witthöft noch zu den talenten zählen...die hat den sprung im prinzip geschafft.

Julie
Online

Wieso wird es bei Korpatsch nix? Sie steht in ähnlichen Gefilden wie Lottner. Witthöft hatten letztes Jahr auch einige abgeschrieben.

kk46
Offline
Ich habe hier mal die jeweils 10 besten Deutschen ab Jg. 1994, Jg. 1996 und Jg. 1998 mit ihren jeweiligen Weltranglistenpositionen
 
ab Jahrgang 1994
 56. Annika Beck 
 65. Carina Witthöft
 93. Anna-Lena Friedsam
290. Antonia Lottner
318. Tamara Korpatsch
576. Julia Wachaczyk
594. Katharina Hobgarski
607. Jasmin Jebawy
691. Nora Niedmers
730. Tayisiya Morderger
 
ab Jahrgang 1996
290. Antonia Lottner
594. Katharina Hobgarski
607. Jasmin Jebawy
730. Tayisiya Morderger
799. Lisa Matviyenko
824. Yana Morderger
879. Katharina Gerlach
887. Dana Kremer
893. Caroline Werner
922. Lisa Ponomar
 
ab Jahrgang 1998
 879. Katharina Gerlach
 934. Anna Gabric
 978. Lena Rüffer
1195. Vivian Wolff