Aus für Lys in Bari, Maria in Surbiton weiter

07.06.2024 - 20:38
Eva Lys

Die Reise von Eva Lys beim WTA 125-Turnier in Bari ist im Viertelfinale zu Ende gegangen. Einen Tag nach ihrem sensationellen Triumph über die Rumänin Jaqueline Cristian musste die Hamburgerin gegen Cristians Landsfrau Anca Todoni eine 2:6 und 5:7-Niederlage einstecken. Dagegen ist Tatjana Maria beim Rasenturnier in Surbiton weiterhin im Rennen. Sie gewann ihre Viertelfinalpartie gegen die Australierin Kimberly Birrell überraschend deutlich mit 6:1 und 6:4.

Somit kommt es morgen für Maria erneut zu einem Duell mit einer Australierin. Im Duell zweier Qualifikantinnen aus Down under konnte sich Olivia Gadecki in zwei Sätzen gegen ihre Landsfrau Ajla Tomljanovic durchsetzen. Das zweite Halbfinale in Surbiton bestreiten Alison van Uytvanck und Harmony Tan. Die Französin konnte sich in drei Sätzen gegen die Belgierin Greet MInnen durchsetzen und verhinderte dadurch ein Duell zweier Ex-Partnerinnen.

Eva Lys hingegen könnte morgen ebenfalls wieder auf dem Platz stehen und um Weltranglistenpunkte kämpfen. Sie taucht in der Qualifikation beim Rasenturnier in s'Hertogenbosch auf. Als an Nummer sieben gesetzte Spielerin wurde ihr Michaella Krajicek zugelost, die mit einer Wildcard im Feld steht. Ob die Hamburgerin jedoch zu ihrer Partie gegen die Ex-Frau des deutschen Tennisprofis Martin Emmrich antritt, ist mehr als fraglich, denn dann müsste sie bis morgen nachmittag von Italien aus bis in die Niederlande reisen. Ganz unmöglich ist dies jedoch nicht.