Deutsche Spielerinnen in den Hauptrunden 9. - 15.10.23

60 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline

Das wurde ja nochmal extrem eng nach 4:1 im Tiebreak. Sogar noch Satzbälle abgewehrt. Super !

Offline
Jochen schrieb:

Freut mich für Nicole. Fehlt nur noch ein bisschen Losglück. 

Losglück bestellt und geliefert. Sie trifft auf eine andere Qualifikantin, Eryn Cayetano (WR 757), am heutigen Abend live ab 19 Uhr.

 

Maya Drozd holt sich in Sharm El Sheikh Satz 1 gegen Arlinda Rushiti mit 7:6...

P.S. Und holt sich nach 0:2-Rückstand auch den zweiten Satz mit 6:2 - Klasse!

 

Offline

So, demnächst beginnt die "Night session".

Vecic - Sleeth (CAN) in Florence (W25)
Rivkin - Cayetano (USA) in Rancho Santa Fe (W60)

Dann Glück auf für Alexandra, die allerdings bei ihren Auftritten in den USA in diesem Jahr noch nie über die 2. Runde hinausgekommen ist...

 

Offline

Sieht nach einer schnellen Nummer für Alexandra aus. Bei Nicole hingegen scheint das Losglück nicht zu reichen.

Ihre Auftakthürde hat Alexandra - von kleinen Schwächen bei eigenem Aufschlag abgesehen - ziemlich souverän bewältigt; daß sie allerdings ausgerechnet hier gegen Grace Min oder Gabriela Lee erstmals in diesem Jahr eine 3. Runde erreicht halte ich doch für eher unwahrscheinlich...

Und das vermeintliche Glücklos für Nicole Rivkin erweist sich wohl nicht als solches: 2:6 in Satz 1 gegen Eryn Caetano...

 

Offline

Hat leider nicht gereicht für Nicole, aber die fünf Punkte nehmen wir doch gerne mit.

Nachdem Nicole Rivkin jetzt ausgeschieden ist bleiben uns ab morgen noch fünf "Überlebende": Anja Wildgruber in Monastir, Maya Drozd in Sharm El Sheikh, Ella Seidel und Kathlenn Kanev in Quinta do Lago und Alexandra Vecic in Florence - viel Glück!

 

Maya Drozd kämpft in Sharm El Sheikh die Britin Ella McDonald in drei Sätzen nieder und erreicht erstmals ein VF!

Kathleen Kanev schlägt sich in Quinta do Lago sehr achtbar gegen die WRL-132. Semenistaya, verliert Satz 1 knapp mit 5:7...

 

Der zweite Satz war dann eine deutliche Angelegenheit für Semenistaya mit 6:1; Anja Wildgruber kann in Monastir gegen Kristina Milenkovic so gerade `mal noch den Kopf aus der Schlinge ziehen und steht dort ebenfalls im VF...

 

Ziemlich mühevoll für Ella Seidel in Quinta do Lago: 7:5 gegen Amandine Hesse...

P.S. Der 2. Satz dann klar mit 6:0 an Ella!

 

Offline

11 Punkte für Kathleen. Ist man gar nicht mehr gewöhnt.  Smile

Gerade `mal 50 Minuten hat Kathleen´s Doppel-VF gedauert, dann war die Niederlage gegen die portugiesischen Jorge-Schwestern perfekt: 2:6 und 1:6!

 

Offline

Gar keine so schlechte Ausbeute heute. Nur Kathleen raus bislang. Mal sehen, was Vecic heut abend noch macht.

Jochen schrieb:

Gar keine so schlechte Ausbeute heute. Nur Kathleen raus bislang. Mal sehen, was Vecic heut abend noch macht.

Wird spät...

 

Offline

Sieht aus, als würde es in Florence regnen. Wird also sehr spät.

Offline

Alexandra Vecic gewinnt 5:7, 6:3, 6:3 gegen Gabriela Lee und steht damit als vierte Deutsche in den heutigen Viertelfinals.

Im ersten Satz führte sie bereits 5:3 und hatte beim Stand von 5:4 und 40:0 drei Satzbälle am Stück, von denen sie leider keinen nutzen konnte und der Satz doch noch mit 5:7 verloren ging. Apropos nicht nutzen: Im gesamten Match erspielte sich Vecic sage und schreibe 23 Breakchancen, von denen sie nur 6 in ein Break verwandeln konnte (ihre Gegnerin 4 von 8). Den zweiten Satz gewann sie mit 6:3, weil sie im Gegensatz zu Lee ein Mal ihren Aufschlag durchbrachte, denn ansonsten gab es in den 9 Spielen 8 Breaks. Im dritten Satz schaffte Vecic dann ein frühes Break und konterte das Break ihrer Gegnerin zum 3:4 direkt mit einem Rebreak zum 5:3. Bei eigenem Aufschlag nutzte sie schließlich ihren ersten Matchball zum Sieg. Auch bemerkenswert: Alexandra unterlief in dem langen Match kein einziger Doppelfehler.

 

Freut mich für sie! Und wie gesagt - in diesem Jahr in den USA erstmals eine 3. Runde erreicht!

Vor exakt einem Jahr stand sie hier übrigens im Finale und unterlag einer gewissen Peyton Stearns in drei Sätzen...

Derweil ist Maya Drozd in Sharm El Sheikh an der Rumänin Cadar gescheitert (0:6  und 4:6)...

 

Auch Anja Wildgruber ist in Monastir ausgeschieden: 6:7 und 3:6 gegen Zeel Desai...

 

Auch Ella Seidel hat es eher erwartungsgemäß nicht ins SF von Quinta do Lago geschafft: 3:6 und 4:6 gegen Harriet Dart...

Damit steht auch die Gewinnerin des Awards fest: Alexandra Vecic!

 

Könnte ein weiteres Erfolgserlebnis für Alexandra werden: 6:2 gegen Whitney Osuigwe...

Allerdings würde sie trotzdem Plätze im Ranking verlieren, falls sie es nicht ins Finale schafft...

 

Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Könnte ein weiteres Erfolgserlebnis für Alexandra werden: 6:2 gegen Whitney Osuigwe...

Allerdings würde sie trotzdem Plätze im Ranking verlieren, falls sie es nicht ins Finale schafft...

Lief mir bislang alles zu glatt. Aber ist ja noch nichts verloren.

Leider ganz schön nachgelassen: Alexandra verliert Satz 2 mit 3:6...

P.S. Diese Niederlage spiegelt irgendwie ihre sehr wechselhafte Karriere wider!

 

 

Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Leider ganz schön nachgelassen: Alexandra verliert Satz 2 mit 3:6...

P.S. Diese Niederlage spiegelt irgendwie ihre sehr wechselhafte Karriere wider!

Sieben fünf im Tie Break des dritten Satzes zu verlieren, passiert halt mal unter fast gleich starken (Profi-)Spielern*innen. Daraus auf die wechselhafte Karriere einer 21-jährigen zu schliessen, ist mehr als gewagt. Aber ich würde mich dahingehend anschliessen, dass eine dauerhafte TOP 20 Plazierung in der Weltrangliste zur Zeit nur marginal warscheinlich erscheint. Auf dem Niveau darunter (und natürlich, wenn das Einkommen noch nicht stimmt, auch in der TOP 20) müssen erst einmal ständig Turniere zum Geldverdienen (Überleben als Profi) bestritten werden. Ein "Überleben" nach Abzug aller Kosten ist schon schwierig genug. Deshalb  sollten wir uns über die Spielerinnen wie Alexandra Vecic und Nicole Rivkin freuen, die trotz der vorhandenen Kosten ihr Glück / Ihren Erfolg in den USA bzw. außerhalb von Europa suchen.

 

Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Leider ganz schön nachgelassen: Alexandra verliert Satz 2 mit 3:6...

P.S. Diese Niederlage spiegelt irgendwie ihre sehr wechselhafte Karriere wider!

Was hättest du denn bei 7:5 geschrieben ?

Eigentlich ist das doch nicht so schwer zu verstehen: der extrem wechselhafte Verlauf dieses Matches (klar gewonnener erster Satz, Nachlassen im zweiten, was sich auch an den Stats ablesen ließ) - das alles spiegelt sich zumindest für mich auch im Verlauf ihrer Karriere wider, die ja nun durchaus von einem Auf und Ab gekennzeichnet ist. Darf ich erinnern: sie stand 2020 im SF der Juniorinnen bei den AO und im VF der French Open, 2021 hat sie bei 21 Turnieren einmal das SF und einmal das VF erreicht, 2022 bei 15 Turnieren zweimal ein SF, und gestern stand sie wie bereits erwähnt erstmals in den USA in einer dritten Runde in diesem Jahr...

Ich halte sie für sehr talentiert, hätte ihr den Sieg gestern sehr gegönnt - aber insgesamt scheint da ja etwas zu fehlen (evtl. die mentale Stärke?).

Im Übrigen nehme ich stark an, daß Knightshouse die Top 200 gemeint hat... Smile

 

Offline

Mentale Stärke hat sie aber auch schon bewiesen. Ich erinnere an das Match gegen Kathinka von Deichmann in Klosters im Juli, als sie im dritten Satz ein 2:5 noch in ein 7:5 umbog. Ansonsten freue ich mich einfach, dass nach ihrer Verletzung in Roehampton ihre Formkurve nun wieder klar nach oben zeigt. Und was ihre vorherigen zwei Auftritte in den USA betrifft. Vergangene Woche hatte sie in der 1. Runde wirklich extremes Lospech, schlug sich aber gegen die 157. der Welt, Ann Li, beim 4:6, 4:6 sehr achtbar. Einzig die Niederlage im Qualifinale in Templeton gegen Han-na Chang war leider etwas zu deutlich.

 

Online
Hardcore-Fan schrieb:

P.S. Diese Niederlage spiegelt irgendwie ihre sehr wechselhafte Karriere wider!

Denke, Du interpretierst zu schnell zu viel in einzelne Ergebnisse. Klar, mit 21 um Platz 400 rumzuspielen lässt nicht unbedingt hoffen, dass das nochmal was mit ganz vorne wird, wobei die Top 100 noch möglich sind, wenn sie in den nächsten zwei Jahren entsprechend abliefert.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir vor zwei, drei Jahren deutlich mehr von ihr versprochen habe. Was da allerdings genau fehlt, kann ich natürlich auch nicht sagen.

Seiten