BJK Cup 2023

110 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline
Jochen schrieb:

In anderen Sportarten hätte man Schüttler jetzt rausgeworfen. Und Rittner gleich mit.

Ich finde es sowieso sehr merkwürdig (um nicht zu sagen: erschreckend), daß dieser absolute Tiefpunkt hier so wenig kommentiert wird: 0 Punkte und ganze zwei Satzgewinne in sechs Matches - das spricht eine deutliche Sprache und kennzeichnet den derzeitigen (schon lange anhaltenden!) Zustand des deutschen Damen-Tennis! Natürlich sind es in erster Linie die Spielerinnen, die für den Misserfolg verantwortlich sind, aber nachdem hier ja schon seit längerem die Stimmen laut wurden, daß beim DTB und dort auch vor allem bei Barbara Rittner so einiges nicht zu stimmen scheint, bin ich sehr gespannt auf die Reaktionen des Verbandes und insbesondere auch von Rainer Schüttler und Barbara Rittner! Wettet jemand dagegen, daß sich da spätestens im nächsten Jahr etwas tut?

Offline

Einfach nur grotesk, dass der Shaker nach all den Nichtleistungen der letzten Monate allen Ernstes heute eine Jule Niemeier zweimal ranlässt.

Im Einzel 15 Doppelfehler in ganzen 9 Aufschlagspielen (7 verlor die Dortmunderin!), dann im Doppel 4 von 5 Service Games abgegeben - dreimal davon am Ende des Games mit einem oder gar zwei Doppelfehlern.

Es stand 7-5, 3-5 aus deutscher Sicht im letzten Doppel, Laura wirkte selbst bei diesem Match um die goldene Ananas noch hochmotiviert - aber Laura und Jule gaben 13 Punkte in Folge ab, bei 0-9 im dritten gab es noch den Ehrenpunkt. Jule begann im Match Tiebreak, ich hatte vorher eine Wette darauf abgeschlossen, gleich mit einem Doppelfehler. Mein Gefühl war, dass Laura irgendwann dann auch gar keinen rechten Bock mehr hatte auf den - sorry, Jule - wie ein Kasten Knete agierenden weiblichen Akteur neben ihr, der, sobald er sich bei der Vorhand mal ein bisschen bewegen, mal in die Knie gehen musste, gefühlt jede Kugel in die Netzwurzel legte - und sich am Netz auch ab dem 2. Satz mehr oder weniger versteckte. Mladenovic mit einer ihrer bekannten Doppelfehlerorgien war schon schlecht bei eigenem Service, aber Jule setzte noch einen drauf.

Hätten hier unsere drei Topspielerinnen im Einzel gespielt, Laura/Tadde im Doppel, wäre hier sicherlich mehr drin gewesen. Aber ich nehme mal an, dass Tadde angeschlagen war und daher gestern nicht spielte, sie musste heute bei 3-0 mit Doppelbreak (ganze 5 Punkte hatte sie bis dahin abgegeben) aufgeben, Tamara wurde erst gar nicht nominiert dank der DTB-Blockadefraktion, sie war aber eh jetzt verletzt - und Laura wollte man wohl nach dem WM-Titel nicht zu sehr belasten. Stattdessen setzte man auf verunsicherte, körperlich schwache Profis, die nicht in den Top 100 stehen und seit Monaten wenig bis nix auf die Kette kriegen im Einzel, von ALFs Poitiers-Finale mal abgesehen, wo sie aber ja auch den Titel nach Matchball noch verschenkte.

Damit gewinnst du halt weder einen Punkt noch einen Blumentopf in Länderkämpfen.

Niemeier - Burel 4-6, 3-6

Maria - Gracheva 3-0, Aufgabe Tadde

Siegemund/Niemeier - Garcia/Mladenovic 7-5, 3-6, 1-10

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Ich hatte mich schon gewundert, wo Du bist - aber schön, daß Du noch alive und aktiv bist! Yes 3

Und auch, daß Du Jule´s "Leistung" so knallhart auf den Punkt bringst!

Bild des Benutzers Klaus2023
Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Ich finde es sowieso sehr merkwürdig (um nicht zu sagen: erschreckend), daß dieser absolute Tiefpunkt hier so wenig kommentiert wird

Das liegt IMO daran dass der Stellenwert des BJK-Cups nicht besonders hoch ist. Ich selbst bin ja bekanntlich ein großer Tennis-Fan, aber vom BJK-Cup habe ich bisher noch kein einziges match geschaut und wahrscheinlich werden die heutigen Matches zwischen USA und CZE die einzigen matches werden, welche ich mir ansehen werde (weil es aus meiner Sicht das vorweggenommene Endspiel ist). 

Meine Lieblingsspielerinnen : M.Andreeva, Korneeva, Rybakina, Seidel, Lys, Fruhvirtovas (B+L)

Online

Ich habe den Fed Cup damals sehr gerne geschaut. Da war auch immer tolle Stimmung wegen der Heimspiele einer Mannschaft, die auf Turnieren bei Damenmatches leider nicht immer da ist, Grand Slams mal ausgenommen.

Der BJK Cup ist ein merkwürdiges Konstrukt. Soweit ich mich erinnere gab es beim Fed Cup eine Setzliste, gibt es die noch? Vermutlich nicht, wenn in der Vorrunde USA - CZE stattfindet... Vierergruppen würden so ein nutzloses Trauerspiel wie heute zumindest unwahrscheinlich werden lassen.

Zu den Deutschen muss man nicht viel sagen. Eva hatte das gestern gefühlt auf dem Schläger, konnte aber keine Führung nachhause bringen und ansonsten war da gefühlt ein Lazarett am Start. Das muss man so hinnehmen und dann ist auch klar wieso Jule heute zweimal spielen konnte. Im Frühjahr hat sie ja trotz negativem Saisonstart Haddad Maia geschlagen, aber dort konnte sie zumindest noch WTA-Turniere mitspielen im Gegensatz zu jetzt. Da wäre Noma vielleicht eine Option gewesen, die aber zuletzt auch kaum besser ist. Oder eine unverletzte Tami. Nicht auszudenken was da los wäre, wenn sie jetzt nicht verletzt, aber nicht nominiert wäre, sehr schade!

 

Offline
Franky schrieb:

Im Einzel 15 Doppelfehler in ganzen 9 Aufschlagspielen (7 verlor die Dortmunderin!), dann im Doppel 4 von 5 Service Games abgegeben

Könnte meine Bilanz sein, aber ich bin ja auch kein Profi. Schade, wie sich ein hoffnungsvolles Talent durch eine nicht professionelle Einstellung selbst zerlegt....

Offline
Jochen schrieb:

Ist bei den WTA Finals nix anderes. Nur da gibt es ohnehin Vierergruppen, da sind eh alle vier im Einsatz.

Die Elite Trophy glänzt auch mit 3er-Gruppen. Die fühlen sich an wie nichts halbes und nichts ganzes. Kein K.o. und kein round robin. Braucht es nicht.

 

Bild des Benutzers Klaus2023
Offline
Klaus2023 schrieb:

wahrscheinlich werden die heutigen Matches zwischen USA und CZE die einzigen matches werden, welche ich mir ansehen werde (weil es aus meiner Sicht das vorweggenommene Endspiel ist). 

Weiss jemand wo USA-CZE übertragen wird? Auf dem Tennis Channel läuft leider das völlig uninteressante ESP-POL (in dieser Gruppe steht eh CAN als Sieger fest)

Meine Lieblingsspielerinnen : M.Andreeva, Korneeva, Rybakina, Seidel, Lys, Fruhvirtovas (B+L)

Offline

Das Wichtigste ist doch, dass die deutschen Damen harmonieren und Spass haben (Ironie off). Bleibt zu hoffen, dass Frau Rittner ihre eigene Position überdenkt.

Ich denke es ist Zeit für einen Wechsel an dieser Stelle. Ich persönlich könnte mir Andrea Petkovic dort sehr gut vorstellen. Sie ist noch nicht so lange aus dem Tourgeschehen raus und kann den jungen Spielerinnen vielleicht mal andere Impulse geben. Überhaupt gehört das deutsche Nachwuchsfördersystem mal auf den Prüfstand

 

Offline

Jetzt spricht Anna-Lena. Mit ner Lazarett-Truppe wird es halt eng ...

http://www.anna-lena-friedsam.de/blog-und-news.html

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Online
Franky schrieb:

Jetzt spricht Anna-Lena. Mit ner Lazarett-Truppe wird es halt eng ...

http://www.anna-lena-friedsam.de/blog-und-news.html

Alles andere als gute Voraussetzungen. Mir wirft sich nur die Frage auf, warum das nicht schon im Vorfeld kommuniziert wurde. Laut Regelbuch sind Nachnominierungen bis zum Tag vor dem ersten Match möglich und man hätte ja mit Ella und Noma noch zwei adäquate Spielerinnen in der Hinterhand gehabt.

Offline
Hotshot schrieb:

Bleibt zu hoffen, dass Frau Rittner ihre eigene Position überdenkt.

Warum sollte sie dies tun? Die räumt nicht freiwillig ihren Stuhl, wenn sie nicht irgendwo ein besseres Angebot bekommt.

Online
Volleyschwabe schrieb:
Hotshot schrieb:

Bleibt zu hoffen, dass Frau Rittner ihre eigene Position überdenkt.

Warum sollte sie dies tun? Die räumt nicht freiwillig ihren Stuhl, wenn sie nicht irgendwo ein besseres Angebot bekommt.

Grüße von Jogi und Hansi. Und Martina.

Offline
Jochen schrieb:
Franky schrieb:

Jetzt spricht Anna-Lena. Mit ner Lazarett-Truppe wird es halt eng ...

http://www.anna-lena-friedsam.de/blog-und-news.html

Alles andere als gute Voraussetzungen. Mir wirft sich nur die Frage auf, warum das nicht schon im Vorfeld kommuniziert wurde. Laut Regelbuch sind Nachnominierungen bis zum Tag vor dem ersten Match möglich und man hätte ja mit Ella und Noma noch zwei adäquate Spielerinnen in der Hinterhand gehabt.

Wobei Noma gewiss aktuell keine adäquate Spielerin gewesen wäre. 5 Niederlagen in Folge ohne einen einzigen Satzgewinn - teilweise gegen Spielerinnen von weit jenseits der Top 300. Das wäre absolut grotesk gewesen, sie zu nominieren, da könnte man ja gleich auch Barthel, Gabric oder Lisicki aufstellen. Wink Seidel wäre eine Option gewesen, ja. Und wenn man ernsthaft weiterkommen hätte wollen, hätte Laura meines Erachtens auch gegen Italien im Einzel gebracht werden sollen, so sie denn dazu bereit gewesen wäre. Sie war nunmal die einzige fitte Top-100-Spielerin, zudem noch in glänzender Form. Von der fast schon generellen Missachtung Tamis wollen wir gar nicht erst anfangen - wobei die halt auch eh hätte nicht spielen können.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Online

Italien und Kanada bestreiten morgen das Finale. Krejcikova/Siniakova konnten das Aus der Tschechinnen nicht verhindern.

Bild des Benutzers Klaus2023
Offline
Klaus2023 schrieb:

Weiss jemand wo USA-CZE übertragen wird?

Meine italienischen Freunde von SuperTennis haben USA-CZE zum Glück übertragen. Aus sportlicher Sicht würde ich sagen: CZE hat gewonnen weil sie ihre beste Mannschaft an Bord hatten während USA ohne Pegula und Gauff spielen mußte weil diese beiden keinen Bock auf den BJK-Cup hatten. Bei Pegula kann ich das verstehen weil sie am Montag noch im Endspiel der WTA-Finals gespielt hat. Bei Gauff kann ich es nicht so recht verstehen, denn ihr letztes Match bei den WTA Finals war das Halbfinale am Samstag und somit hätte sie eigentlich am BJK-Cup teilnehmen können (wenn sie Lust gehabt hätte).

Jochen schrieb:

Krejcikova/Siniakova konnten das Aus der Tschechinnen nicht verhindern.

Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet dass Leylah Fernandez gegen Vondrousova gewinnen würde. Anderseits ist Leylah seit einige Wochen sehr gut drauf und daher ist ihr Sieg gegen Vondrousova nicht vollkommen überraschend. Zwischen Leylah's Einzel und Doppel lagen übrigens nur 30 Minuten. Man könnte also sagen dass sie 5 Sätze am Stück gespielt hat. Respekt dass sie im 5.Satz (also der 2.Satz des Doppels) immer noch so fit & konzentriert gespiel hat.

Jochen schrieb:

Italien und Kanada bestreiten morgen das Finale.

Somit keine einzige Top 20 Spielerin im Finale. Ich glaube Paolini ist die Ranglistenhöchste (Nr.30) im Finale. Die Verantwortlichen des BJK-Cups sollten für nächstes Jahr dringend über eine Verschiebung des Termins nachdenken damit mehr Top 10 Spielerinnen am Turnier teilnehmen.

Meine Lieblingsspielerinnen : M.Andreeva, Korneeva, Rybakina, Seidel, Lys, Fruhvirtovas (B+L)

Online

Oder das Format grundsätzlich überdenken. Das ist alles zu kompliziert und das ist auch mit ein Grund, warum dieser Mannschaftswettbewerb wenig Zuspruch findet. Fand das schon früher mit diesen Weltgruppen komisch. Das muss doch einfacher gehen.

Offline

Ich habe keinen Ballwechsel des BJK-Cups gesehen - dennoch mal ein paar ergänzende Gedanken zum zuvor Gelesenen:
Für Krejcikova/Siniakova stand 2023 unter keinem guten Stern - zu viele Verletzungen ließen sie zu selten miteinander spielen. Ergebnisse spiegeln sich im Ranking wie auch im Finals-Ergebnis wieder.
Pegula/Gauff sind zum Ende der Saison auch außer Form geraten. Ich denke, dass sie kein Garant für ein BJK-Finale mit USA gewesen wären.
Und zu Gauff: Warum sollte sie wegen einer Woche nach Europa fliegen. Die off-Season ist sehr kurz. Schon Ende Dezember geht es in Australien wieder in die neue Saison - liegt ja auch nicht gerade vor ihrer Haustür.

Ich sehe nicht unbedingt den Termin des BJK-Cup als Problem an, sondern den Tourkalender nach den US Open - hier vor allem die Aneinanderreihung der Orte, in denen die Main-Tour entlanggezogen ist. Erst werden die Top-Spielerinnen in Amerika gehalten, um das 1000er in Guadalajara zu spielen, unmittelbar danach am anderen Ende der Welt ein 500er in Tokio, das 1000er in Peking, das 500er in Zhengzhou sowie die Trophy in Zhuhai. Und dann ab nach Mittelamerika mit den Finals in Cancun und wieder zurück nach Europa zum BJK-Cup. Hallo?. Die Alternates der Finals sind ja bei der Trophy startberechtigt, und mindesten Krejcikova hat bei der Trophy gespielt und durfte dann im Doppel bei den Finals ran, ich denke, das war auch der Grund warum Siegemund erst an Tag 3 ihr erstes Match hatte. Und wie die Finals den Spielplan und die Aufstellung des BJK-Cups beeinflusst haben, das steht hier im Thread.

 

Bild des Benutzers Klaus2023
Offline

Der Tour-Kalender nach der US Open ist wirklich ziemlich chaotisch.Nur mal so eine Idee: Es wäre vielleicht geschickt den BJK-Cup in Australien auszutragen 1-2 Wochen vor der Australian Open, weil zu diesem Zeitpunkt alle Top-Spielerinnen in Australien sind. Außerdem wäre es auch eine gute Vorbeiterung für die AO für die Top-Spielerinnen.

Ich selbst habe auch nicht viel vom BJK-Cup geschaut (nur das Doppel USA-CZE + das Einzel L.Fernandez - Vondrousova + das Doppel CZE-CAN).

Meine Lieblingsspielerinnen : M.Andreeva, Korneeva, Rybakina, Seidel, Lys, Fruhvirtovas (B+L)

Seiten