Deutschland wieder mit drei Top 100-Spielerinnen


23.10.2023 - 07:53 - Jochen Fehr
Tatjana Maria

Nur wenige Wochen ist es her, da schlug Tennis-Deutschland Alarm, nachdem mit Tatjana Maria nur noch eine einzige deutsche Spielerin in den Top 100 notiert war. Durch die jüngsten Erfolge von Laura Siegemund und Tamara Korpatsch hat sich die Lage jedoch wieder deutlich entspannt. Zwar thront Maria immer noch auf Platz 58 als höchstplatzierte deutsche Spielerin, dahinter folgen auf den Plätzen 71 und 84 die Titelträgerin von Cluj sowie die WTA-Finals-Teilnehmerin.

Deutschland wird auch am Jahresende mit mindestens drei Top 100-Spielerinnen in der Weltrangliste vertreten sein. Tatjana Maria und Laura Siegemund haben bis Ende Dezember nichts mehr zu verteidigen, bei Tamara Korpatsch fallen zwar noch zwei höhere Wertungen raus, durch den Erfolg in Cluj sind diese jedoch bereits mehr als kompensiert.

Eine weitere Spielerin, die zum deutschen Top 100-Trio hinzustoßen könnte, ist aktuell leider nicht in Sicht. Anna-Lena Friedsam und Eva Lys, besitzen zwar die zwar die beste Ausgangsposition, haben allerdings in den kommenden Wochen noch zweimal 95 bzw. einmal 85 Punkte zu verteidigen, um ihre jetzigen Postionen 111 und 114 zu halten.

Spannend dürfte zu beobachten sein, wohin die Reise für Neutitelträgerin Korpatsch geht. Nach einem schwachen Saisonstart gelang ihr der erste Sieg in diesem Jahr erst im April in Stuttgart. Somit stehen ihre Chancen gut, um in den nächsten Monaten die Top 50 anzugreifen. In Indian Wells verliert sie zudem im März eine 0-Punkte-Wertung.