Antonia Lottner

1661 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Container
Offline

Gratulation an Antonia zum Erreichen der 1.Runde in Wimbledon. Das ist wirklich eine tolle Leistung.
 

tenniskarte
Offline

Das Gute ist, man muss wegen Wimbledon keinen neuen Thread hier anlegen. Alles andere wäre auch zu anstrengend. Smile Dann fange ich jetzt mal mit Antonia an.

tenniskarte
Offline
Großbritannien, London. Wimbeldon (Grand Slam), vom 02. bis 14. Juli 2018.
1. Runde, Antonia Lottner (Q) gegen Evgeniya Rodina (RUS/Q).
Schwarzwaldmarie
Offline

In der 1. Runde des Wimbledon Championships trifft Antonia Lottner auf die Russin Jewgenija Rodina, WTA 116, die ebenso die Qualifikation überstand. Neben ihrem Debüt in Wimbledon im Hauptfeld ist es für Antonia Lottner nach den US Open 2016 auch erst das 2. Mal in einem Hauptfeld bei einem Grand Slam. Das einzige Aufeinandertreffen der beiden entschied letztes Jahr in Hertogenbosh auf Rasen Rodina für sich. Durch die Auftritte bei den letzten Turnieren hat Antonia Lottner gezeigt, dass sie sich auf Rasen wohlfühlt und deshalb ist ihr einiges zuzutrauen, auch die nächste Runde Rybarikova/Cirstea wäre für die junge Deutsche keine unlösbare Aufgabe und eine gute Gelegenheit, einen Angriff auf die Top 100 zu starten.

Julie
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

auch die nächste Runde Rybarikova/Cirstea wäre für die junge Deutsche keine unlösbare Aufgabe

Rybarikova, die Halbfinalistin vom Vorjahr keine unlösbare Aufgabe? Aber höchstens, weil sie Druck haben könnte, ihre Punkte zu verteidigen. Aber hoffen wir erstmal, dass Lottner gegen Rodina gewinnt, das wäre schon mal super.

Schwarzwaldmarie
Offline

Rybarikova wäre natürlich schon eindeutige Favoritin, sie hat in diesem Jahr auch schon das Finale in Birmingham erreicht,  aber auch in Nottingham im Achtelfinale gegen keine geringere als Mona Barthel verloren.

Elias
Offline

Das sind sehr gute Rasenwochen von Lottner gewesen, und vielleicht ist es noch nicht aus? Für mich ist Lottner eine Top 30 Spielerin, einfach noch nicht konstant genug, viele Wehwehchen, vielleicht auch mental noch nicht reif, Körper durch die Größe anfälliger als kleinere “Wühlmäuse”. Wenn sie die Geduld hat weiter dran zu bleiben hat sie sehr gute Vorraussetzungen! Auf Hartplatz, Sand oder Rasen, ist egal. Also, keep going but for more years and you will be top 30:-)

Weiß irgendwer ob Antonia dieses Jahr gar nichts mehr spielt:-(

Grubmexul
Offline

Wow. Großartige Woche für Lottner. Die Qualifikation für das Hauptfeld von Wimbledon ist ein weiterer Meilenstein in ihrer sehr erfolgreichen Rasensaison 2018. Mit diesem Lauf können wir zurecht auf weitere Siege hoffen, aber sie keinesfalls erwarten und schon gar nicht als selbstverständlich annehmen. Das Erreichen des Hauptfelds ist für mich nicht selbstverständlich, sondern ein toller Erfolg. Die Wahrscheinlichkeit in Runde 2 auf Rybarikova zu treffen ist relativ hoch. Aber darüber schreiben wir besser, wenn es denn soweit ist. 

Tobias
Offline

Wie schon im Wimbledon-Thread bei meiner Zusammenfassung erwähnt, sehe ich dieses Match als 50:50.

Lottner hat insofern kein Pech gehabt, indem ihr eine Qualifikantin gelost wurde, ein Glückslos ist es auch nicht, beide sind relativ nah beieinander in der WRL. Die Rasenform sollte für Lottner sprechen, Rodina hat die Vorbereitung auf der ITF-Tour gespielt, hat aber schon mal R3 und R2 (mehrfach) in Wimbledon erreicht, der Faktor Erfahrung spricht für die Russin.

Die Tagesform wird entscheidend für den Ausgang des Matches sein, man sollte nicht zwingend den Sieg von Lottner erwarten, die Chancen könnten jedoch schlechter stehen.

Container
Offline

Das Erreichen des Hauptfeldes ist für Antonia ein Erfolg. Somit hat sie die Pflicht erfüllt. Das Sahnehäubchen
wäre ein Erfolg gegen RODINA in der 1.Runde mit 70 weiteren WR Punkten. Sie hat nicht viel zu verlieren. Ihre
Form auf Rasen ist gut. Die Auslosung hätte schlimmer kommen können. Jetzt heißt es Daumen drücken für Antonia.

Schwarzwaldmarie
Offline

Die Jüngste geht heute mutig voran und gewinnt den 1. Satz mit 6:3. Das sieht nicht schlecht aus.

Tobias
Offline

6:3 gegen Rodina, Lottner holt sich verdientermaßen den ersten Satz.

Angie86
Offline

Das kann sie packen, nur weiter so spielen, dann klappt es mit der 2. Runde.

Tobias
Offline

Rodina gleich mit dem Break zum Start des 2. Satzes, in dem Match ist leider nichts vorhersehbar.

Tobias
Offline

Wieder alles in der Reihe, 2:2 in Satz 2

Tobias
Offline

Nach Petko muss nun auch Lottner in den 3. Satz. Satz 2 geht mit 7:5 an Rodina.

BN27
Offline

Schade, hat nicht gereicht: 3. Satz geht mit 4:6 an die Russin 

kk46
Offline

1. Runde Antonia Lottner (Q) gegen Evgeniya Rodina (RUS/Q) 6:3 5:7 4:6 verloren

Zumindest 10 Punkte mehr als letztes Jahr geholt.

Julian
Offline

Der dritte Satz war einfach schlecht... so viele uE und total dumme netzangruffe 

Angie86
Offline

Enges Match, aber leider verliert Lottner in 3 Sätzen.

Jonas
Offline

Vergebene Chance.

Schwarzwaldmarie
Offline

Es ist halt schade, dass Antonia Lottner, ähnlich wie Mona Barthel, die günstige Auslosung nicht nutzen konnte. Wann bekommt man als ungesetzte Spielerin bei einem Grand Slam in der 1 Runde schon eine leichtere Gegnerin ?

kk46
Offline

Zumal ein Sieg weitere 70 Punkte gebracht hätte. Das wäre dann wirklich mal ein etwas größerer Schritt nach vorne gewesen. So hat sie zumindest ein paar Punkte mehr als 2017 in der Rasensaison geholt, allerdings hat sie jetzt in Gstaad sehr viele Punkte noch zu verteidigen.

Tobias
Offline

Am Ende hat sich dann doch die Russin mit ihrer Erfahrung durchgesetzt! Schade für Lottner, die lange gut mitgehalten hat. Das Netzspiel hat sie über lange Zeit im Match gehalten, von "dummen" Netzangriffen kann da kaum die Rede sein....Rodina am Ende einfach abgezockter, nicht viel was da gefehlt hat.

Lottner kann mit der Zeit auf Rasen mehr als zufrieden sein, jetzt gilt es die Form mitzunehmen für den Rest der Saison.

Jonas
Offline

Es ist wohl eine billige Ausrede immer davon zu sprechen, dass die Russin so erfahren seine soll. Und wenn sie so "abgezockt" ist, frag ich mich, wieso sie nicht in den TOP 100 ist.

Tobias
Offline

Warum legst du eigentlich jedes Wort auf die Goldwaage? Hauptsache wieder gegen Lottner, wahrscheinlich hast du das Match nicht mal gesehen!

Die Russin war in den Top 100, sie hat (auch aufgrund ihres Alters) einige Jahre mehr Erfahrung, sowohl auf der Tour, als auch in Wimbledon, wo sie mehrfach über die 1 Runde hinaus gekommen ist, wenn auch schon etwas länger her.

Das war keine Ausrede, Lottner hat im Match vorne gelegen, lange mitgehalten, am Ende hat es die Russin gedreht, was man auch als abgezockt bezeichnen kann. Wenn du dir dazu mal die Statistik bemühst, wirst du auch sehen, dass am Ende nur wenige Punkte den Ausschlag gegeben haben.

Aber da du hauptsächlich auf Stunk aus bist und meine Meinung nicht akzeptierst, kommt sicher gleich der nächste Kommentar, wo deine Ansicht die richtige und meine die falsche ist, viel Spaß beim Schreiben^^

StGraf
Offline

Lottner hat trotz Ihrer verpassten Chance in die 2.Runde von Wimbledon 2018 einzuziehen an Klasse deutlich gewonnen.
Und diese setzt sich bekanntlich durch.
Sie spielt nicht nur mit, sondern wird in den nächsten Jahren, bei Verletzungsfreiheit, auf jeden Fall Ihren Weg machen. Sie hat sich nicht nur um 10 Punkte verbessert.

Jonas
Offline

Nach deiner Logik, dürfte Lottner nie gegen eine TOP 100 Spielerin gewinnen, weil sie noch nie in den TOP 100 war oder gegen ältere Spieler gewinnen oder gegen welche, die schonmal eine Runde in einem Grand Slam gewonnen haben. Und immer alled aufs Alter zu schieben, zumal sie keine 15 mehr ist, greift wohl sehr kurz und ignoriert, dass das eine riesen Möglichkeit war, einen wirklichen Schritt nach vorne zu machen, wie hier schon festgestellt wurden ist. Was Lottner von anderen Spielern unterscheidet ist, dass die ihr Chancen auch mal nutzen. Dass es talentiertere Spielerinnen in ihrem Alter gibt, davon kann man dich wohl nicht überzeugen.^^

Tobias
Offline

Ich habe meine Ansicht aufs Match und über diese eine Gegnerin (Rodina) geschildert, du drehst die Aussagen jetzt wieder auf Punkte, von denen gar nicht die Rede war.

Das Thema mit den talentierteren Spielerinnen hatten wir schon mal, das war tatsächlich mal ein Punkt wo wir übereinstimmen, denn natürlich gibt es größere Talente.

Lottner hat ihre Chance heute nicht genutzt, sie nutzte jedoch ein paar mehr in den letzten Wochen als du ihr zugestehen möchtest und sie wird weitere bekommen.

StGraf
Offline

Antonia Lottner hat verloren, weil Sie Jonas eine persönliche Freude machen wollte. Diese Größe hat Sie jetzt schon.
Wenn das nicht beachtlich ist!

Seiten

Gesperrtes Thema