Tamara Korpatsch 2021

91 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Volleyfan
Offline

Desperrier spielt nicht besonders häufig, hat aber beispielsweise in der letzten Quali-Runde Urszula Radwanska recht klar geschlagen, die davor in Andrezieux-Boutheon immerhin im Halbfinale war. Mit einigen guten Siegen.

Mit der momentanen Quote beim eigenen Aufschlag kann Tami natürlich keinen Blumentopf gewinnen, aber auch in den letzten Jahren waren die Ergebnisse zu Anfang des Jahres eher mau.

Ein Erfolgserlebnis in nächster Zeit wäre sehr wünschenswert und wichtig fürs Selbstvertrauen.

dexifan
Offline

Für mich kommt es nicht überraschend, dass Tamara Korpatsch für Lyon Qualy zurückgezogen hat. Die Leistungen in diesem Jahr gegen Spielerinnen WRL 300 - 500  waren erschreckend.  Eine weitere Klatsche tut da nicht Not. Ich würde Ihr raten wirklich bei W15 Turnieren wieder Sicherheit zu gewinnen - so wie es aktuell läuft muss schon viel gut laufen, damit Sie mal wieder ein Spiel gewinnt. 

dexifan
Offline

Weiß jemand warum Tamara Korpatsch momentan nicht spielt? Sie hat auch für Mitte Mai das K60+H Turnier in Spanien "abgemeldet" ?  Viel an Punkten kam im Jahr 2021 bisher nicht zustanden....

Ansi
Offline

Tami bei den French Open. Runde 1 in der Quali gewonnen. 6:4, 6:3 gegen die Japanerin Yuki Kaito. Ein Lebenszeichen. Runde 2 dann gegen Schmiedlova. Das wird nicht einfach, aber es gibt auch schwierigere Lose. Hoffen wir mal das Beste

Kurgan
Offline
Ansi schrieb:

Tami bei den French Open. Runde 1 in der Quali gewonnen. 6:4, 6:3 gegen die Japanerin Yuki Kaito. Ein Lebenszeichen. Runde 2 dann gegen Schmiedlova. Das wird nicht einfach, aber es gibt auch schwierigere Lose. Hoffen wir mal das Beste

Schmiedlova ist halt so die klassische Wundertüte. An guten Tagen spielt sie richtig gut und offensiv. An schlechten produziert sie 40 UE in 2 Sätzen...

 

popinjay
Offline

Kein Wimbledon dieses Jahr. Sie spielt Berlin, Bad Homburg und Hamburg. Im Juli hat sie 210 Punkte zu verteidigen. Das geht dann wohl erstmal Richtung 200.

Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust - Das eine aus Liebe, das andere aus Lust - Ich schaue auf die Wellen, dem Wasser hinterher - Denn alle Flüsse fließen ins Meer

 

StGraf
Offline

Tamara Korpatsch (Weltrangliste 144) gewinnt gegen Rebecca Peterson (Weltrangliste 58) und steht somit im Achtelfinale von Bad Homburg. Ich finde es wirklich sehr beachtlich. Begeisterung darüber sieht meiner Meinung nach jedoch anders aus. Das Echo darauf fällt ziemlich spärlich aus. Im Vordergmnd steht die Art und Weise, wie Tamara ins Achtelfinale einzog. 

Kiwishaker
Offline

Und die hat eine große Chance auf das Viertelfinale da Siegemund aktuell desaströs gegen eine LL aus Indonesien spielt 

Julie
Offline

Bhatia ist aus Indien. Nach dem gewonnen Tiebreak im 2. Satz führt Siegemund jetzt allerdings 4:0 im dritten.

Niklas
Offline

Korpatsch verliert in Budapest in der 1. Runde  gegen Olga Danilovic aus Serbien glatt mit 2:6 2:6.

Hardcore-Fan
Online

Kleines Erfolgserlebnis für Tami: in Budapest erreicht sie gemeinsam mit Aliona Bolsova das Doppel-Finale, profitierte aber in der 2. Runde auch vom Walkover gegen die an Nr. 2 gesetzte Paarung Babos/Jani...

Hardcore-Fan
Online

Bolsonova/Korpatsch verlieren das Finale in Budapest gegen Buzanescu/Stollar mit 4:6 und 4:6...

dexifan
Offline

Es wäre auch auch wirklich seltsam gewesen, wenn T. Korpatsch genau 1 WTA Turnier gewinnt und den Titel im Doppel erringt, wo Sie über die letzten Jahren mal deutlich gesagt "keinen Blumentopf" gewinnen konnte. 

popinjay
Offline

Die Auslosung für das Turnier in Gdingen ist auch suboptimal gelaufen. In der ersten Runde trifft sie auf Zidansek, die morgen noch das Finale in Lausanne spielt.

Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust - Das eine aus Liebe, das andere aus Lust - Ich schaue auf die Wellen, dem Wasser hinterher - Denn alle Flüsse fließen ins Meer

 

Grubmexul
Offline
popinjay schrieb:

Die Auslosung für das Turnier in Gdingen ist auch suboptimal gelaufen. In der ersten Runde trifft sie auf Zidansek, die morgen noch das Finale in Lausanne spielt.

Wenn ich mich nicht verzählt habe, stehen da jetzt 6 Lucky Loser im Hauptfeld. Auf dem Spot der an 2 Gesetzten ist die an 11 gesetzte Olga Govortsova neue Gegnerin - was die erste Runde aber auch nicht einfacher werden lässt.

Hardcore-Fan
Online

Tami stand schon wieder mit dem Rücken zur Wand, hatte bei 1:6 und 4:5 Matchball gegen sich, aber erkämpft sich tatsächlich einen 3. Satz...

Jochen
Online

Tami war 1:6 0:4 hinten. Also mehr Tami geht nicht, könnte man meinen.

Hardcore-Fan
Online
Jochen schrieb:

Tami war 1:6 0:4 hinten. Also mehr Tami geht nicht, könnte man meinen.

Doch, Stationen des 3. Satzes: 1:3 zurückgelegen, 4:3 und 40:0 bei eigenem Aufschlag, mit Doppelfehlern das Spiel abgegeben...

Jetzt 6:5 und die nächste "Chance" mit eigenem Aufschlag!

dexifan
Offline

Tamara Korpatsch hat definitiv ein "Kopfproblem". Sie spielt DANN am besten, wenn das Match eigentlich bereits verloren ist.  Das ist extrem häufig bei Ihr zu beobachten. Auch, dass Sie den 1. Satz verliert, den 2. Satz gewinnt und dann im 3. Satz den Anfang "verschläft" und schnell 0:3 oder 1:3 zurück liegt. 

dexifan
Offline

Im 3. Satz erst 4:3, dann 4:5 und jetzt 6:5. Hoffentlich macht Sie die 4 Punkte jetzt noch !!!

Hardcore-Fan
Online
dexifan schrieb:

Tamara Korpatsch hat definitiv ein "Kopfproblem". Sie spielt DANN am besten, wenn das Match eigentlich bereits verloren ist.  Das ist extrem häufig bei Ihr zu beobachten. Auch, dass Sie den 1. Satz verliert, den 2. Satz gewinnt und dann im 3. Satz den Anfang "verschläft" und schnell 0:3 oder 1:3 zurück liegt. 

Vor allem hat sie ein Aufschlagproblem!!!

Am Schluß weiß sie wohl selbst nicht genau, warum sie dieses Match noch gewonnen hat - es ist erst ihr 6. Sieg in diesem Jahr bei 15 Matches! Aber immerhin, und vielleicht hat sie auch im AF gegen Weronika Falkowska eine Chance...

Jochen
Online

Das war heute wieder ein klassisches Tami-Match. Am Ende irgendwie gewonnen. Aber spielerisch hat mich das nicht überzeugt. 

Schwarzwaldmarie
Online

Nach 3 Stunden eine höher eingestufte Gegnerin besiegt, da gibt es erst einmal nichts zu meckern, durch die vielen Absagen ist das Feld qualitativ auch ziemlich ausgedünnt, das könnte eine Chance für Tamara Korpatsch werden, viel einfacher wird es in den kommenden Wochen sicher nicht. Nach meinem Gefühl hat sich Tamara Korpatsch leistungsmäßig wieder gefangen, die Niederlagenserie zu Beginn des Jahres wurde unterbrochen und in den letzten Wochen ist sie ziemlich solide unterwegs. Sie bewegt sich jetzt auch überwiegend auf WTA Ebene, da ist die Luft dann doch etwas dünner als bei den ITF Turnieren.

Hardcore-Fan
Online
Schwarzwaldmarie schrieb:

Nach 3 Stunden eine höher eingestufte Gegnerin besiegt, da gibt es erst einmal nichts zu meckern, durch die vielen Absagen ist das Feld qualitativ auch ziemlich ausgedünnt, das könnte eine Chance für Tamara Korpatsch werden, viel einfacher wird es in den kommenden Wochen sicher nicht. Nach meinem Gefühl hat sich Tamara Korpatsch leistungsmäßig wieder gefangen, die Niederlagenserie zu Beginn des Jahres wurde unterbrochen und in den letzten Wochen ist sie ziemlich solide unterwegs. Sie bewegt sich jetzt auch überwiegend auf WTA Ebene, da ist die Luft dann doch etwas dünner als bei den ITF Turnieren.

Schön, daß Du `mal wieder schreibst!

Das "Meckern" kommt ja ganz überwiegend vom "Mit-Leiden"... So ganz kann ich Dir leider nicht folgen, denn außer dem Sieg gegen Minella kann ich da keine großen Fortschritte feststellen - aber ja vielleicht morgen...

Schwarzwaldmarie
Online

Ich hätte da noch einen Sieg gegen Rebecca Peterson aus Schweden, aktuell Nr 59 der WRL, in Bad Homburg sogar auf Rasen im Angebot. Auch bei der Niederlage gegen Jule Niemeier, dem aufgehenden Stern am deutschen Tennishimmel, hielt sich Tamara Korpatsch ganz tapfer, nicht zu vergessen der Satzgewinn gegen die diesjährige Wimbledon-Finalistin Karolina Pliskova.

Hardcore-Fan
Online
Schwarzwaldmarie schrieb:

Ich hätte da noch einen Sieg gegen Rebecca Peterson aus Schweden, aktuell Nr 59 der WRL, in Bad Homburg sogar auf Rasen im Angebot. Auch bei der Niederlage gegen Jule Niemeier, dem aufgehenden Stern am deutschen Tennishimmel, hielt sich Tamara Korpatsch ganz tapfer, nicht zu vergessen der Satzgewinn gegen die diesjährige Wimbledon-Finalistin Karolina Pliskova.

Okay - es war nicht alles schlecht... Preved

dexifan
Offline

Das ist heute DIE Change auf 60 WRL-Punkte. Ich hoffe mal, es wird nicht wieder so ein Nervenkrieg wie gestern. 

 

Schwarzwaldmarie
Online

Da wird ja ganz schön Druck aufgebaut. Aber 60 Punkte wären schon schön. Ohne Krimi wirds aber nicht gehen, die beiden liefern sich wieder einen sehr engen Schlagabtausch, Break, Re-Break das volle Programm für einen anspruchsvollen Krimi. Wie hat der erst kurz verstorbene Bill Ramsey immer gesungen "Ohne Krimi geht die Mimi (Tami) nie ins Bett".

Hardcore-Fan
Online

Der erste Schritt ist gemacht, auch wenn´s zu Beginn des Satzes nicht danach aussah! Aber jetzt kommt ja der zweite Schritt, und der ist ja bekanntlich bei Tami der Schwierigere...

Schwarzwaldmarie
Online

So, ich bin jetzt wieder für einige Tage off-line, hoffe aber das Beste für Tamara Korpatsch, vielleicht ist sie ja am Wochenende noch dabei. Der 1. Satz gewonnen, im 2. mit 2:0 in Führung gegangen und prompt fängt sie sich das Re-Break, das ist man aber schon gewohnt.

Seiten