Linette und Stearns leisten Siegemund Schützenhilfe


03.10.2023 - 08:53 - Jochen Fehr
Laura Siegemund

Die Chancen von Laura Siegemund und Vera Zvonareva auf eine Teilnahme bei den WTA Finals in Cancun sind drastisch gestiegen. Dank des Erfolgs von Magda Linette und Peyton Stearns über die US Open-Champions Gabriela Dabrowski und Erin Routliffe im Achtelfinale von Peking stehen sie auch nach Ende des Turnieres unter den Top 8 im Doubles Race. Mit einem weiteren Erfolg gegen das französische Duo Garcia/Mladenovic könnten sie zudem den Vorsprung weiter ausbauen.

Dabei entwickelte sich das Match von Linette und Stearns im zweiten Satz zu einem echten Drama. Eine Satz und 5:2-Doppelbreak-Führung sollte zunächst nicht reichen, um die beiden Favoritinnen zu besiegen. Nach fünf vergebenen Matchbällen führte auch ein weiterer Matchball bei 6:5 nicht zum Sieg. Erst der Tiebreak, welcher mit 7:3 endete, sollte dann die Entscheidung zugunsten der Polin und der US-Amerikanerin bringen.

Somit sind alle Verfolgerinnen von Siegemund/Zvonareva bereits früh in Peking gescheitert. Sara Sorribes Tormo und Marie Bouzkova, im Race auf Platz 18, sind zwar noch im Wettbewerb, jedoch beträgt deren Rückstand auf die Top 8 aktuell 1700 Punkte und ist daher nicht mehr auzuholen.