Siegemunds Titeltraum lebt weiter

05.06.2024 - 16:03
Laura Siegemund

Laura Siegemund darf weiter von einem Titel beim diesjährigen Turnier in Roland Garros träumen. In der Mixed-Konkurrenz steht sie an der Seite des Franzosen Edouard Roger-Vasselin bereits im Halbfinale. In der Runde der letzten acht besiegte das an Nummer zwei gesetzte deutsch-französische Duo die an Nummer sechs gesetzten Neuseeländer Michael Venus und Erin Routliffe nach ähnlich wackeligem Start wie in ihrer gestrigen Partie mit 4:6, 6:4 und 10-7.

Der Arbeitstag für Siegemund und Roger-Vasselin ist jedoch noch nicht beendet. Da die Mixed-Konkurrenz aufgrund der immer wieder verschobenen (und am Ende abgesagten) Partie von Stefanos Tsistipas und Paula Badosa um einen Tag im Verzug ist, wird auch das Halbfinale noch am Mittwoch ausgetragen. Hier treffen Siegemund und Roger-Vasselin auf die gestrigen Bezwinger von Miyu Kato und Tim Pütz, die Norwegerin Ulrikke Eikeri und den Argentinier Maximo Gonzalez.

Das zweite Halbfinale, in dem Su-Wei Hsieh und Jan Zielinski sowie Desirae Krawczyk und Neal Skupski gegenüber stehen, wird ebenfalls am Mittwoch über die Bühne gehen. Das Finale der Mixed-Konkurrenz ist für den morgigen Donnerstag nicht vor 12 Uhr angesetzt und damit deutlich früher, als es bei anderen Grand Slam-Turnieren üblich ist.