Garbine Muguruza

553 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline

also ich denke das Mugu jetzt auch mehrere GS-Titel holen wird. Mugu könnte schon so 5-10 GS holen. wer soll den sonst die Titel holen.???

okay Serena könnte jetzt die nä 10 GS gewinnen. und selbst dann ist Mugu noch jung genug.

Mugu ist auf allen Belägen gut. den Hype hat sie quasi schon mit Wimby letztes Jahr durch...auch mit einem kleinen Loch. Mugu könnte vlt sogar jetzt richtig durchstarten. im Race ist Mugu ja immer noch hinter Kerber an nr.4 ... also schwanken tut Mugu schon, zumind bisher.

die Konkurrenz ist bisher überschaubar. Vika wäre wohl noch am nächesten dran. aber so wies aussieht nur auf Hardplatz. Kerber ist immer schwer einzuschätzen, weil sie nicht so ins format passt...aber mental kann Kerber stark sein, wenn sie R1 übersteht.

Bouchard hat auch schon den hype erlebt, ist dann aber nicht in ein loch sondern krater gefallen...die scheint vlt nicht so gute mentalität zu haben...aber ich denke auch Bouchard wird ihren GS iwo holen...oder zumind öfters eine rolle spielen. Bencic und Keys muss man sicher noch nennen. und dann sind ja auch noch Aga oder Halep da. wenn Serena wohl bald aufhört, muss es ja jemanden geben der die GS gewinnt. vakant werden die Titel ja nicht vergeben....

 

Offline
5-10 weitere GS Titel? jens, du bist ja optimistisch Smile
Also jetzt hat Garbine erst mal den einen geholt. Deswegen nun gleich Wunder zu erwarten, davon halte ich nichts.
Es geht jetzt darum, sich erstmal oben zu halten. An einen Absturz, wie von einigen vermutet, glaube ich allerdings auch nicht. Meiner Meinung nach war bei Genie auch das Problem, dass sie sich damals arg hat vermarkten lassen. Von Garbine habe ich das so noch nicht erlebt. Sie gehörte bisher zu den Spielerinnen, die sich eher zurückhaltend in der Öffentlichkeit verhalten haben.
Man muss einfach mal gucken, was passiert. Steigt ihr der Erfolg zu Kopf? Und wir wissen alle - alleine hier schon im Forum, wie schnell jeder von uns dazu neigt, bei den nächsten Niederlagen zu sagen, ach jetzt hat sie schon wieder verloren. Vielleicht auch gerade deswegen, weil die Erwartungshaltung da ist. Ich persönlich neige immer dazu, dass alles nicht überzubewerten.
In erster Linie freue ich mich für Garbine, dass sie die FO 2016 gewonnen hat, habe aber nicht den Anspruch, dass sie nun sofort nachlegt.
Was für mich wichtig ist, dass es überhaupt solche Spielerinnen gibt, die nachrücken. Denn sonst wäre Damentennis sehr bald brechend langweilig.
Offline
jens schrieb:

Kerber ist immer schwer einzuschätzen, weil sie nicht so ins format passt...

Was meinst du damit? Ich denke, ihr Problem ist eher die fehlende Beständigkeit.

Zu Muguruza, ich traue ihr schon noch weitere Slams zu, aber da sind noch genug andere Spielerinnen, die ebenso das Zeug dazu haben.

Offline
Chris10090 schrieb:
Julie schrieb:

Um auch was Konstruktives zu schreiben: ich hoffe, dass Muguruza morgen mental so stark wie Kerber bei den AO ist und das Ding gewinnt. Ich denke, dass sie definitiv die Zukunft des Sports ist.

Zukunft hin oder her. Am Tag von Kerbers Rücktritt trete auch Ich dem Tennissport zuzrück. 

 

Danke für diese Info...

Offline

So, die goldenen Tage vom Grand Slam in Paris sind vorbei. Ab gehts auf Rasen; neues Spiel, neues Glück. Meinte Muguruza auch mal so ähnlich (Keine Spielerin interessiert, was du schon erreicht hast in deiner Karriere).

Den Triumph im Stade Roland Garros wird Muguruza trotzdem immer noch frisch in Erinnerung behalten haben: Also in Top-Form und selbstbewusst.

In Mallorca ist sie auch inzwischen angekommen, sie wird wohl spielen.

Auslosung demnächst, aber die dürfte auch keine Rolle spielen, wenn sie ihre Leistung abruft. Natürlich aber nicht sicher, dass es so geschehen wird.

Erwartungen von Muguruza an sich selbst nun:

http://www.tennisworldusa.org/Garbine-Muguruza-I-have-to-maintain-the-same-level-but-dont-have-to-win-Wimbledon-articolo33454.html

Ich denke, Muguruza schätzt die Situation schon richtig ein. Möglicherweise werden wir mit Mallorca ein Indikator haben, was demnächst noch von ihr kommen wird.

 

Offline

Spanien, Mallorca
Mallorca Open (International). Vom 13. bis 19.Juni 2016

1.Runde gegen Kirsten Flipkens (BEL) 3:6 4:6 verloren.

Besser als in Wimbledon in der 1.Runde zu verlieren.
Mal gucken, wie es dort laufen wird.

Offline
3:6, 4:6 verloren. Aber ich kann Garbine nicht unterstellen, dass sie nicht gekämpft hätte. Nun stellt sich natürlich immer die Frage, was man von einer Grand Slam Siegerin im Turnier der untersten Kategorie als Vorbereitung auf Wimbledon erwartet?
Das sie heute verliert gegen Flipkens? Nicht unbedingt. Trotzdem finde ich die Niederlage nicht weiter tragisch. Man darf auch nicht vergessen, dass Garbine vlt ein bisschen platt von den FO war. Und Flipkens hat auch gut gespielt. Ich finde sowieso, dass Flipkens eine ganz unangenehme Gegenerin ist für jede.
Offline

Gerade nach den AO durfte man  ja als deutscher Tennisfan erleben, dass es nach dem erst Grand Slam Sieg nicht ungewöhnlich ist erst einmal in ein Loch zu fallen. Hier stellt sich die Situation natürlich etwas anders da. Muku stand voher schon deutlich mehr im Fokus als Angie. Sie gilt schon länger als eines der größten Talente und "man" (und wohl auch sie) haben diesen Titel erwartet. Ich kann mir eine frühe Niederlage in Wimbledon ebenso vorstellen wie ein Finale. Ich erwarte aber eher ersteres.

 

Offline

Nach dem 2.fetten Ausrufezeichen ihrer Karriere nach Wimbledon 2015 habe ich angenommen, dass sie nun mit einer neuerlichen Konfrontation mit gestiegenen Ruhm und Erwartungen besser zurechtkommen wird. Kann man natürlich nach einem Turnier noch nicht eindeutig festlegen, allerdings ist das natürlich ein Zeichen für drohendes Unheil.
Gut, dass sie die eigenen Erwartungen im Gegensatz zum letzten Jahr niedrig hält (hat daraus gelernt!), aber wie viel das nützen wird, wird sich zeigen.
War jedenfalls ihr schlechtestes Match in 2016 jetzt (und da gab es ja auch schon einige davor...).

Offline
ProAss schrieb:

Nach dem 2.fetten Ausrufezeichen ihrer Karriere nach Wimbledon 2015 habe ich angenommen, dass sie nun mit einer neuerlichen Konfrontation mit gestiegenen Ruhm und Erwartungen besser zurechtkommen wird.

Das Mädchen ist so jung und sie hat das größte Ding ihrer karriere erreicht. Da geht es nicht nur um gestiegenen Ruhm. Das allein macht schon nervös. Aber dazu kommt noch, dass einfach Spannung abfällt nach so einem Triumph.

 

ProAss schrieb:

Kann man natürlich nach einem Turnier noch nicht eindeutig festlegen, allerdings ist das natürlich ein Zeichen für drohendes Unheil.

Da schwillt mir schon wieder der Kamm. Ich bin nun wirklich kein Muguruza-Fan, aber wo sieht man da drohendes Unheil? Es ist einfach total menschlich. Warum sollte es ihr jetzt komplett anders gehen als so vielen zuvor und als z.B. Angie. Es war doch fast schon vorherzusehen, dass es so kommt.

ProAss schrieb:

Gut, dass sie die eigenen Erwartungen im Gegensatz zum letzten Jahr niedrig hält (hat daraus gelernt!),

Ihre Erwartungen an sich selbst werden wohl kaum gesunken sein. Du und andere sollten endlich damit aufhören, das Gedöns von Sportlern in Interviews in Zeitungen oder TV immer auch Selbstdarstellung und Schauspiel sind. Hier will sie sich den Druck einfach nicht größer machen lassen, als er es eh schon ist. Sonst schmeißt ihr jeder diese Worte um die Ohren.

Offline
ProAss schrieb:

Nach dem 2.fetten Ausrufezeichen ihrer Karriere nach Wimbledon 2015 habe ich angenommen, dass sie nun mit einer neuerlichen Konfrontation mit gestiegenen Ruhm und Erwartungen besser zurechtkommen wird. Kann man natürlich nach einem Turnier noch nicht eindeutig festlegen, allerdings ist das natürlich ein Zeichen für drohendes Unheil.
Gut, dass sie die eigenen Erwartungen im Gegensatz zum letzten Jahr niedrig hält (hat daraus gelernt!), aber wie viel das nützen wird, wird sich zeigen.
War jedenfalls ihr schlechtestes Match in 2016 jetzt (und da gab es ja auch schon einige davor...).

 

Aus Muguruza's Sicht gab es einige schlechte Matches 2016. Gut das gegen Flipkens war nicht doll aber würde Ich nicht als schlechtestes Match 2016 zählen. Jetzt hat's auch Muguruza nach dem GS Triumpf getroffen und Sie hat in Wimbledon viel zu verteidigen da Muguruza Eastbourne auslässt war es Ihr einziges Vorbereitungstunier auf Wimbledon.

Offline

Immer wieder interessant, wie sich GS-Titeldebütanninen nach ihrem Triumph schlagen. Li Na, Kerber, Garbine....Alles ziemlich ähnlich.

 

Aber das bringt dann einen auch wieder auf den Boden zurück. Es fällt einem halt nicht alles in den Schoß. Auch nicht in so einen schönen, wie bei der Spanierin Biggrin

Offline
Titelh3ld schrieb:

Immer wieder interessant, wie sich GS-Titeldebütanninen nach ihrem Triumph schlagen. Li Na, Kerber, Garbine....Alles ziemlich ähnlich.

 

Aber das bringt dann einen auch wieder auf den Boden zurück. Es fällt einem halt nicht alles in den Schoß. Auch nicht in so einen schönen, wie bei der Spanierin Biggrin

Die Letzte die danach nicht eingebrochen ist war Viktoria Azarenka 2012. Ich denke der Medienrummel war in Spanien nicht so groß wie in Deutschland, aber es war mir klar das Muguruza wie Kerber einbricht. Wobei man sagen muß das Kerber das erste Match nach den AO beim Fed Cup noch gewonnen hatte. Wenns in Wimbledon schlecht läuft kann es richtig in der Weltrangliste bergab gehen. Ähnlich wie bei Kerber wurde Muguruza als neune Nummer 1 gesehen. 

Offline

Selbst wenn sie in der ersten Runde rausfliegt in Wimbledon wird sie nicht weit abrutschen im Ranking.

Offline
unsinkbar schrieb:

Selbst wenn sie in der ersten Runde rausfliegt in Wimbledon wird sie nicht weit abrutschen im Ranking.

Bei ein Erstrundenaus und wenn andere gut dabei sind können Radwanska, Kerber, Halep und Azarenka vorbeiziehen. Zumal Kerber und Halep nicht viel zu verteidigen haben.

Offline

Angie und Aga könne leicht vorbeiziehen, ja. Vika und Halpe müssten mindestens das Finale erreichen. Und selbst dann ist sie noch Top 7. Schlimm? Nein!

Offline

Muguruza hat bisher 2 Titel geholt: Peking und RG. Mich hat die frühe Niederlage nicht überrascht. Im Gegensatz zu Kerber und Radwanska holt Muguruza die Punkte nicht bei "kleinen" Turnieren. Auch ohne den Titel in Paris hätte ich sie nicht als Titelkandidatin gesehen.

Offline

Wimbledon (Grand Slam), vom 27. Juni bis 09. Juli 2016.
1. Runde Garbine Muguruza (2) gegen Camila Giorgi (ITA).

Offline

1.Runde gegen Camila Giorgi (ITA) 6:2 5:7 6:4 gewonnen.

Garbiñe hat es am Ende selbst angezeigt: Es war der Kampf gegen den eigenen Kopf. Den hat sie heute gewonnen!
Klar frustriert gewesen, da Giorgi auch wirklich gut gespielt hat heute und sie nicht so gut ihre Chancen genutzt hatte.
Aber es geht in der 1.Runde auch nur um den Sieg!

2.Runde gegen Jana Cepelova (SVK)

Offline

2.Runde 3:6 2:6 gegen Jana Cepelova (SVK) verloren.

Schnell vergessen und abhaken.
In diesem Jahr habe ich sicher schon häufiger den Satz "Schlechtestes Match des Jahres" gesagt bzw. dann schon gedacht. Gerade würde ich ihn wieder gerne sagen...

Hoch und Tief bei Muguruza auch typisch. War es auch 2015 schon. Naja, aber extrem. Müsste die achte Ü40 in den letzten 52 Wochen sein.
Mal gucken, wann das nächste Hoch kommt.

Offline

Mit einem Mugurzza Bild kann ich nicht dienen , nur vor ein paar Tagen spielte Cepelova das kleine ITF Turnier in Essen Bredeney .Inklusive mir vielleicht 15 Zuschauer gegen Schäfer im Halbfinale . 

walking in the Genie wonderland

Offline
Kanada, Montreal. Coupe Rogers (Premier 5), vom 25. bis 31. Juli 2016.
1 Runde Garbiñe Muguruza - Bye (wieso jetzt ei bye)
 
Diesen ganzen Unsinn sollte man z.B. mal ganz schnell abschaffen. WC´s auf der einen Seite zu verschenken und nachdem das getan war bys zu verteilen. Jetzt müsste wenigstens mal jemand das Erstrundenmatch präsentieren (obwohl es in Wahrheit gar kein Erstrundenmatch mehr ist). Wieso fangen die da eigentlich nicht gleich alle bei 0 an? Angst davor, dass du in der 1.Runde gegen no Name verlierst?
Aber die Gefahr besteht hier ja net. Oh, oh, sehe grad unsere Anni....also rein theoretisch. Das Alles samt den anderen, müsste jetzt nur noch ijmann (cool abgekürzt) posten. Aber das wird wieder nichts.
Offline

Muguruza out wegen illness

 

Offline

"Gastrointestinal illness" - Gute Besserung bis zu den Olympischen Spielen, Garbiñe.

Offline

Das letzte Turnier war Mallorca (von Turnier kann man wohl nicht reden bei "Abflug" in Runde1 gegen Kirsten Flipkens) vom 13.06.2016, Das bedeutet einen Monat keine Matchpraxis, dann jetzt der Ausfall wegen Erkrankung in Montreal-Rogers Cup. Also wieder keine Matchpraxis. Eigentlich überhaupt keine Aussichten, die auf ein positives Abschneiden bei Olympia hoffen lassen. Wie ProAss schon schrieb -  Gute Besserung. Und schauen wir mal was sich so tut in Rio.

Offline

Naja da war ja danach noch Wimbledon. Aber das lief jetzt auch nur mäßig besser dann als auf Mallorca.
Ich bin trotzdem positiv gestimmt auf Olympia. War ja jetzt nix Schlimmes und ich denke mal, sie wird den Fokus wirklich auch auf die Spiele gerichtet haben. Kann also nicht schiefgehen. I-m so happy

Offline

Spielt Nadal eigentlich Olympia? Nach Raonic/Bouchard und Federer/Bencic wäre das sonst die dritte Traumpaarung fürs Mixed die platzen würde.

Offline

Stand heute ja. Aber ich zweifle auch an das Mixes Doppel.

Offline

Wäre sehr schade. Gerade da Mirza ja wohl keine Lust auf Paes hat ist der Wettbewerb ja sehr offen.

Offline
Brasilien, Rio de Janeiro. Olympic Tennis Tournament, vom 06. bis 14. August 2016.
Garbiñe Muguruza (3) gegen Andreea Mitu (ROU).

Seiten