Barthel und Werner verpassen Titel

12.05.2024 - 14:33

Mit Mona Barthel und Caroline Werner hatten zwei deutsche Damen am Sonntag die Gelegenheit, ihrer Titelsammlung eine weitere Trophäe hinzuzufügen, am Ende blieb beiden lediglich der zweite Platz. Sowohl beim W75-Turnier im slowakischen Trnava als auch beim W35-Turnier im spanischen Platja d'Aro jubelten am Ende die Gegnerinnen. Dennoch dürfen sich beide deutsche Damen über das Erreichen des Endspiels bei ihrem jeweiligen Turnier freuen.

Barthel traf im Finale in Trnava auf die Japanerin Moyuka Uchijima. Nach einem 0:3-Fehlstart gelang es der 33-jährigen, die Partie offen zu gestalten und rettete sich in den Tiebreak. Dieser ging mit 7:3 jedoch an ihre Gegnerin. Im zweiten Satz startete die Norddeutsche zwar besser, hatte jedoch im Verlaufe der Partie Schwierigkeiten mit ihrem eigenen Aufschlag und musste sich am Ende mit 6:7(3) und 3:6 geschlagen geben.

Caroline Werner bekam es im Finale in Platja D'Aro mit der Französin Audrey Albie zu tun. Lange Zeit sah es in der Partie so aus, als sollte hier der nächste deutsche Turniersieg folgen. Zwischenzeitlich führte die Qualifikantin mit 6:2 und 3:0, ihre Führung mit einem Doppelbreak hatte jedoch nur kurz Bestand. Albie holte sich die nächsten fünf Spiele und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Auch im dritten Satz hatte Werner Chancen auf den Titel, servierte beim Stand von 5:4 sogar zum Matchgewinn, am Ende durfte jedoch die Französin jubeln. Sie holte sich die letzten drei Spiele und gewann mit 2:6, 6:4 und 7:5.