Verletzung an der Schulter

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Online
Verletzung an der Schulter

Ich habe mal einen neuen Thread aufgemacht, denn die Meldung, die ich gerade gelesen habe, schockiert mich schon.

Laut SID wird sie die AO nicht spielen können, denn sie muss sich einer Schulter-OP unterziehen.

Zitat:
Wegen einer Schulteroperation wird die Neuwiederin auch bei den Australian Open fehlen.

http://de.tennisnet.com/a/wta-tour-barbara-rittner-glaubt-an-weitere-ker...

 

Wenn sie wirklich eine Schulter-OP machen muss, dürfte sie sehr lange ausfallen. Gibt da ja genügend Beispiele wie Haas oder in den letzten Jahren Pfizenmaier und Tomljanovic.

Markus
Offline

So ein Mist ! Da kann man 2017 gleich abhaken.

Angela H
Offline

Das finde ich äusserst schade! Ich hoffe nicht, dass wir gleich die ganze Saison abhaken müssen, das 1. Quartal sicherlich! Und Alfi kann weder Szenzhen (HF) noch AO (AF) verteidigen!

 

Markus
Offline

Das mit der Schulteroperation stimmt nicht ! Frage mich, wer den Müll erfunden hat.

kk46
Online

Der Artikel stammt vom SID, also ein typischer Agenturartikel. Die eigentliche Info dürfte wohl von Rittner stammen. Fragt sich jetzt, ob Rittner es falsch wiedergegeben hat oder der Journalist es falsch im Artikel verfasst hat.

kk46
Online

Späte Klarheit für Friedsam: Sehnenriss, Operation, längere Pause

Da hatte das abgelaufene Jahr noch eine böse Überraschung für Tennisprofi Anna-Lena Friedsam aus Oberdürenbach parat. Seit dem Frühsommer 2016 hatte die 22-Jährige schon an hartnäckigen Schulterproblemen gelitten, zuletzt sogar bei der WTA ein Protected Ranking beantragt, den so genannten geschützten Ranglistenplatz (die RZ berichtete). Weil die Beschwerden trotz langer Pause, Rehamaßnahmen und Behandlungen bei verschiedenen Ärzten nicht nachließen, konsultierte sie nun noch den Schulterspezialisten Prof. Peter Habermeyer (München). Und der brachte den wahren Grund für die Probleme zutage: Riss der Supraspinatussehne in der Schulter. Es folgte eine umgehende Operation, die zum einen gut verlaufen ist und zum anderen die zumindest tröstliche Erkenntnis brachte, dass Friedsam wieder Tennis spielen kann – wenn auch nicht sofort. Zehn bis zwölf weitere Wochen, so die Prognose, werde es wohl noch mindestens dauern.
„Ich war total geplättet, als ich die Diagnose erfahren habe“, berichtet Trainer Sascha Müller, der Friedsam zuvor nach all den Wochen schon wieder auf dem Weg der Besserung wähnte: „Aber es war eben schon komisch, dass Anna-Lena trotzdem immer noch diese Schmerzen hatte.“ Zumal drei Magnetresonanztomographien, kurz MRT, die wahre Verletzung nicht gezeigt haben. Bislang war man immer von einem Knochenmark-Ödem ausgegangen. „Ärgerlich, dass wir damit so viel Zeit verloren haben. Das hat mich einige schlaflose Nächte gekostet“, so Müller, der nun aber trotz aller Enttäuschung um eine positive Sichtweise bemüht ist: „Man soll jetzt nicht zu negativ denken: Wir haben nun endlich Gewissheit. Zum anderen ist Anna-Lena noch jung und wird wieder spielen können. Sie hatte eine tolle erste Jahreshälfte 2016, jetzt wird sie eben eine tolle zweite Jahreshälfte 2017 haben.“

http://www.andernacher-tennisclub.de/a-l-friedsam/presseberichte-al-frie...

 

Heißt also, dass wir sie vermutlich erst wieder im April auf dem Platz sehen werden. Das Protected Ranking wird sie auch brauchen, denn dann wird ihr Ranking irgendwo jenseits der 200 liegen. Ihr letzter Sieg stammt ja noch aus Wimbledon.

Markus
Offline

Indian Wells und Miami kann man wohl leider abhaken. Hoffentlich findet sie zu alter Stärke schnell zurück.

Marolla
Bild des Benutzers Marolla
Offline

Zitat:

Heißt also, dass wir sie vermutlich erst wieder im April auf dem Platz
sehen werden. Das Protected Ranking wird sie auch brauchen, denn dann
wird ihr Ranking irgendwo jenseits der 200 liegen. Ihr letzter Sieg
stammt ja noch aus Wimbledon.

 

Gibt es mittlerweile Neuigkeiten? Sie ist eine meine Lieblingsspielerinnen:)

kk46
Online

Anscheinend macht sie bislang nur leichtes Fitnesstraining.

http://www.anna-lena-friedsam.de/

kk46
Online

Friedsam wird in den nächsten Wochen wieder ins Training einsteigen.

Zitat:
Während Kerber bereits die erste Einheit auf dem Court absolviert, werden erst Anna-Lena Friedsam, die nach langer Verletzungspause in den nächsten Wochen wieder ins Training einsteigen wird, und später Laura Siegemund von zwei Stylistinnen umsorgt. 

http://www.dtb-tennis.de/Tennis-International/Fed-Cup/Aktuelle-Meldungen...

kk46
Online

Anscheinend ist bis Juli kein Comeback geplant, da man bei Waldau Stuttgart in der Bundesliga nicht mehr mit ihr in dieser Saison rechnet.